Eine Frage, die durchaus ERNST gemeint ist

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist trauriger weise normal das Menschen immer wieder Gewalt anwenden um ihre Ansichten durchzusetzen anstatt auf Gott zu vertrauen und einander in Liebe und Respekt zu begegnen.

Wenn ein Tot 100000 Leben rettet bin ich dafür, oder würdest du sie wohl alle sterben lassen? Reden bringt nicht immer was.

0

Wenn ein Tot 100000 Leben rettet bin ich dafür, oder würdest du sie wohl alle sterben lassen? Reden bringt nicht immer was.

0
@modernassassin

@modernassassin

Johannes 11,50 "Ihr bedenkt nicht, dass es besser für euch ist, wenn ein einziger Mensch für das Volk stirbt, als wenn das ganze Volk zugrunde geht."

http://www.bibleserver.com/text/EU/Johannes11

Wenn man Menschen tötet, damit sie die eigenen Anschauungen übernehmen, verursacht man nur sinnloses Leid. Selbst wenn man nur einzelne Menschen tötet um viele zu Unterdrücken, so bleibt es doch nur schreckliche Tyrannei. Alles Blut das fließen muss ist ein für alle mal geflossen, in dem einen Opfer das Gott gegeben hat. Wer behauptet Gott verlange weiteres Blut und weitere Opfer der richtet sich gegen den Höchsten selbst.

0

@ba009

Danke für den Stern. :o)

0

Um die "göttliche Ordnung" aufrecht zu erhalten oder zu ähnlichem Unfug wurden schon die unglaublichsten Dinge veranstaltet. Es finden sich unter den Menschen immer wieder Fanatiker zusammen, die glauben, die Wahrheit zu wissen. Überall, wo Zweifel verpönt sind, sind sie besonders nötig. Fanatiker sind wahnsinnig. Sie sind von einem Wahn - den sie natürlich Glauben nennen - durchdrungen. Fanatiker bringen selbst ihre eigenen Kinder um - ganz zu schweigen von sich selber (leider meistens zu spät).

Beantworten kann ich die Frage leider nicht, nur einen Denkanstoß geben - denn auch heute noch gibt es einigen Zwist schwischen Shiiten und Sunniten...

Ahmediyaa Islam Deutschland - "Der Koran lehrt nur Friede, Freude, Eierkuchen!". Was haltet ihr davon?

Die Medienpädagogen-Muslime "Ahmidyaa" lehren, dass der Koran keine Thematisierung von "Gewalt" enthält. So müsse man z.B. sämtliche Übersetzungen des Korans, welche das Wort "tötet" oder "schlagt" mit "streichelt" auswechseln, um den wahren Islam rekonstruieren zu können.

Diese Herangehensweise ginge aus dem klaren Verstand schon allein dadurch hervor, dass Allah allbarmherzig und gütig sei, wodurch Aufruf zu Hetze und Gewalt gegen Andersdenkende im historischen Kontext des koranischen Duktus auszuschließen sei, so nach dem Verständnis der Demokratie-Medienpädagogin Khola Hübsch.

Viele konservative sunnitische Muslime sind der Meinung, dass diese Ahmediyaa Präsenz für die Missionierung bzw. Dawa - strategisch bzw diplomatisch gesehen - sehr weise sei.

Beide islamische Gruppierungen sind sich auch einig, dass der Islam keine "Missionierung" kenne, jedoch zwar der Begriff "Dawa" gemäß Auffassungen von Sure 16:125 und Sure 12:108 als Aufruf zum Herrn, Ermahnung und Streitgespräch aufgefasst wird und  mit der Bedeutung des Dudens einhergehe, jemandem eine Glaubenslehre zu verkünden und ihn bzw. sie zu bekehren, aber abzulehnen sei, weil es kleverer sei, nicht anzugeben, dass man missioniere.

Konservative-sunnitische Muslime wollen nun auch durchsetzen, alle gesellschaftlich angezweifelten Wörter bzw. Sachverhalte des Korans nicht zu übersetzen, sondern in ihrer arabischen Ursprungsform beizubehalten, damit Menschen leichteren Zugang zur Annahme des koranischen Zirkelschlusses bekämen.

Welche Methodik bevorzugt ihr - die der islam-ahmediyaa Medienpädagogen oder die der konservativen-sunnitischen Diplomaten? Wörter austauschen oder nicht übersetzen?

...zur Frage

Homophobie wird durch den Islam gestärkt , was haltet ihr davon?

Hi gf.net-community

was haltet ihr davon , dass der Islam inzwischen auch in europäischen Ländern die diskriminierung von Homosexuellen wieder salongfähig macht und sogar als mainstream in muslimischen Kreisen bereits etabliert ist ?

Um jetzt jedem der aufschreien will "aber nicht alle Muslime" gleich mal den Wind aus den Segeln zu nehmen , nein es sind nicht alle Muslime aber ist die klare Mehrheit der Muslime.

Für mich ist es wichtig das Thema mal anzusprechen , da der Anteil von Muslimen in unserer Gesellschaft ja derzeitig wächst und sich darauß klare Spannungen ergeben können.

Ein großes negativ Beispiel für diese entwicklung ist bsp der Youtuber Mert oder auch Mert Matan (schon lustig das die Namensvätter sind) der mit einem Gayprank an seiner Familie für nen gewaltigen Shitstorm gesorgt hat.

Das sind aber auch nur Beispiele Leuten denen eine Plattform geboten wird.

Das die breite Masse der Muslime in Deutschland zur Homophobie erzogen wird , ist meines erachtens nach eine sehr beunruigende Entwicklung ist. ___________________________________________________________________

Statistiken zu dem Thema :

https://www.google.de/search?q=homophobie+islam+statistik&client=firefox-b&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwj8rJab6bfSAhUCPRQKHe4LDMEQ_AUICSgC&biw=958&bih=921#tbm=isch&q=pew+research+islam+homosexuality&*&imgrc=_

Ich konnte leider nur einen Link einfügen , da mehr nicht gestattet ist und ich ne menge statistiken hätte die belegen , dass im islamischen Glauben sehr mittelalterliche Ansichten zu Thema homosexualität herrschen , daher gibts halt den Google-Link für die die Intresse haben. ___________________________________________________________________

Ich freue mich schon auf eure Meinungen zu dem Thema

Mfg Zoddt

...zur Frage

islamisch heiraten mit meiner versprochenen

ich will meine freundin heiraten.. wir sind versprochen .. aber wir machen dumme sachen.. wir können uns nicht beherrschen weil wir es so schön finden.. sex hatten wir noch nicht.. wir sind beide muslime.. und wir haben angst das wir es tun... wir waren schonmal kurz davor.. und ich habe ihr vorgeschlagen das wir imam nikah machen.. jetzt sagt sie ich heirate mit dir nicht ohne das es meine eltern wissen.. und wir wollten eigentlich in 3jahren erst heiraten wenn wir mit unserer ausbildung fertig sind... ich habe gesgt lass es uns bitte machen da ich nicht unehelichen sex haben möchte.. sie sagt ich kann das nicht hinter dem rücken meines vatters tun.. und wir brauchen auch zeugen.,. und ich möchte nicht das jemand davon weiß das wir das machen weil wir es nicht mehr aushalten.. und ich würde damit meinen vater betrügen.. usw.. ich sage wir betrügen schon längst dein vater und unserer familien mit den sachen die wir ständig machen weil wir uns nicht kontrollieren können.. tausend mal haben wir versucht davon abzukommen aber es geht einfach nicht... und sie weißt ganz genau das es warscheinlich passiert.. aber sie lehnt die islamische heirat ab weil sie iwie angst und ein schlechtes gewissen wegen ihrer familie hat .. was soll ich tun.. um sie dazu zu bringen das es richtig ist islamisch zu heiraten damit wir nicht unehelichen sex haben.. ich hab es ihr so oft erklärt aber sie lehnt es ständig ab.. weil sie es nicht wegen ihren vater machen kann.. hilft mir bitte was soll ich machen ;( wie ich erwähnt habe wir sind schon versprochen... und ich würde am liebstenn zu den eltern gehen und sagen wir wollen islamisch heiraten. aber ich habe angst das er dann denkt wir tun es nur schon damit wir sex haben können.. weil wir eigentlich planen nach der ausbildung(3jahre) zu heiraten... hilft mir bitte ich bin verzweifelt ;(;(

...zur Frage

Kann ich Sunniten werden?

Ich selbst bin Yezidin und möchte ins Sunnitentum wechseln ! Und wollte Fragen wie ich das machen könnte :) ?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?