Eine Frage an euch..kurz vor der praktischen Prüfung(Führerschein)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zu 1
Wenn du links abbiegen musst/willst, dann bleibst du hinter dem letzten Linksabbieger auf der Geradeaus Spur stehen. Selbstverständlich musst du aber auch links blinken, sonst kapiert das keiner. Dann müssen die Geradeausfahrer halt warten. Das ist für die ärgerlich, ist aber so.
Zu 2
Wenn du wenden musst, würde ich das nicht an einer Kreuzung versuchen, das kann Probleme geben. Suche dir lieber eine Einfahrt in einem Privatgrundstück oder eine Seitenstraße, was gleichzeitig deine letzte Frage beantwortet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von newbeginningE
18.02.2016, 21:48

Ist Nummer 1 sicher richtig?

0
Kommentar von JohnnyAppleseed
18.02.2016, 22:16

In jedem Fall.
Stelle dir doch mal vor, es wäre die letze Möglichkeit links abzubiegen. Was sollte man da tun? Man kann ja nicht noch kilometerweit nach einer Abbiegung schauen. Oder stelle dir vor du bist hier fremd. Natürlich werden etwa einig Ungeduldige hupen. Aber das ist deren Problem.
Manche bekommen dann Angst und fahren dann weiter. Du willst hier links. Basta. Und wenn die Spur so kurz ist, dann hat die Stadt was falsch gemacht und nicht du.
Ich hoffe du bestehst deinen Führerschein.
Viel Erfolg.
Und nicht verrückt machen. Der Prüfer kocht auch nur mit Wasser. Hauptsache relaxt.

0
Kommentar von JohnnyAppleseed
18.02.2016, 22:18

Außerdem. Wenn der Prüfer sagt, nächst Mögliche links. Dann meint der, nicht dort wo frei ist, sondern dort wo es möglich ist.

1

Zum ersten: Ich denke, wenn die Geradeausfahrer auch Rot haben (vorrausgesetzt es gibt eine Ampel, weshalb auf dem linken Streifen Stau ist), dann denke ich, kannst du auch auf dieser Spur warten. Wenn die Geradeausfahrer grün haben, solltest du sie eigentlich nicht behindern - dazu frag am besten vor der Prüfung noch mal deinen Fahrlehrer.

Zum zweiten: Mein Fahrlehrer lässt mich immer zum Wenden in Wohngebiete fahren, da kann man prima auf einem Parkplatz oder in einer Einfahrt wenden, indem du rückwärts einfährst. Wenn du Glück hast, gibt es einen Kreisverkehr, wo du einmal die Runde machen kannst. In eine Kreuzung rückwärts einfahren erschließt sich mir nicht ganz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei beiden fragen gibt es zig antworten, die man geben kann, weil das einfach auf die situation ankommt.

von daher lass ich es einfach, den in die situation komtm man bei einer prüfung selten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nummer 1 wird mit ziemlich großer wahrscheinlichkeit nicht vorkommen, wenn doch frag nach. Bei Nummer 2 machst du eine dreipunktwendung.D.h. du fährt rechts ran, sicherts ab, blinkst und wendest auf der straße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur zweiten Frage: ja du darfst auch auf privaten Grundstücken wenden. So war das zumindest bei meiner Prüfung die vor 3 Monaten war :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1) Der Prüfer muss dir die Anweisung geben, bevor der Linksabbiegerstreifen beginnt. Stehen da schon sehr viele Autos, bevor diese Spur überhaupt beginnt, so gibt es einen Rückstau auf der Geradeausspur - und da bleibst du dann auch.

2) In eine Kreuzung rückwärts reinfahren??
Nee, das lass mal lieber sein. Du kannst jede Einfahrt nutzen und da wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?