Eine Frage an die Veganer(kein Hate)?

... komplette Frage anzeigen

24 Antworten

Veganer produzieren meidt weniger Plastikmüll weil sie sich von viel Obst und Gemüse ernähren. Dieses kommt oftmals gänzlich ohne eine Pastikverpackung aus.

Die wenigsten Veganer haben einen veganen Supermarkt in ihrer Nähe wo sie einkaufen könnten und der Wochenmarkt ist oft recht teuer. Zudem kann man sich auf dem Wochenmarkt auch nicht sicher sein ob der Betreiber des Standes nicht Geld mit Tierprodukten verdient, auch wenn er nur Gemüse in der Auslage hat.

Bei Möbel gibt es Zertifizierungen woran man erkennen kann ob das Holz aus nachhaltigem Anbau stammt. (Da wird natürlich auch manchmal geschummelt, wie überall.) Man kann aber auch Möbel kaufen die aus einheimischen Hölzern gebaut werden.

Veganer denken oft nicht nur bei ihrer Ernährung an Nachhaltigkeit, sondern beschäftigen sich auch häufiger als dies der Durchschnitt tut, mit den von dir angesprochenen Themen wie Müllvermeidung usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von der2000erTyp
18.06.2017, 00:01

Danke, wollte ja Veganer nicht schlecht reden.

P.S: Auf deine Antwort hatte ich gewartet, mulano. Bist ja der große Vegan Missionar auf gf.net :)

0
Kommentar von mulano
18.06.2017, 00:07

Danke, war mir eine Ehre. 😂

2

Sollen die Veganer jetzt ihr eigenes Feld anbauen und auf der Straße leben und alles andere boykottieren, was zehn Schritte weiter vielleicht ein Tier schädigt?

Zudem wird die Produktion von Fleisch nicht gefördert, wenn Veganer in Discounter einkaufen. Es macht doch auch gar kein Sinn.

Würdest du als Verkäufer Fleisch anbieten, welches du wegschmeißt, weil es keiner kauft nur weil Personen in deinen Laden einkaufen gehen?

Und Vegan sein hat eigentlich nichts direkt mit Umweltschutz und Plastik zu tun. Zwar tötet Plastik Tiere im Meer, aber nichts was aus Ländern kommt, wo viele Veganer leben. Also kann man den Veganern auch nicht die Schuld geben.

Ich bin auf gar keinen Fall Veganer. Dafür schmeckt mir Fleisch einfach zu gut. Aber deine Weise wie du an dieses Thema herangehst ist einfach nur arrogant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, 

also die Veganer die ich kenne kaufen idR kein abgepacktes Gemüse. Viele Fleischesser hingegen holen sich gerne mal abgepackte Würstchen und Steaks. Plastiktüten werden wiederverwendet. 

Was soll denn ein Veganer für Möbel haben? Kunststoff? Dann sind wir wieder bei dem Thema.

Diesbezüglich scheinen die Erwartungen an Veganern sehr hoch. Warum? Keiner hat gesagt, dass sie die Welt retten wollen. Ein Öko-Leben, so wie du es dir wahrscheinlich vorstellst wäre in so einer Gesellschaft nicht möglich. Man kann sich nicht für alles einsetzen. Aber man kann wenstens etwas tun. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Plastik landet nur in der Umwelt, wenn man es dorthin entsorgt. Die Aussage "Die Plastikverpackungen landen ja meistens in den Ozeanen" ist falsch. Informiere Dich!

2. Wenn ich etwas in einem Laden einkaufe, unterstütze ich

- diesen Laden

- den Großhändler

- den Hersteller der Ware

jedoch nicht den Hersteller anderer Waren.

3. Du weißt sicher ganz genau, welche Holzmöbel aus illegaler Rodung stammen (kein Sarkasmus). Die meisten anderen müssen sich mit dem FSC-Siegel begnügen.

4. Ich bin kein Veganer, aber ich bin sicher, wenn diese sich gut fühlen, dann geht das nicht auf die Tatsache zurück, dass sie welche sind. Sie wollen sich eher nicht wegen ihres Ernährngsverhaltens schlecht fühlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann nicht in jeder Hinsicht perfekt sind. Es gibt Fleischesser, die auch nicht auf sowas achten, und da sagt leider oft keiner was. Jeder muss selbst entscheiden was er tut, nur ein bisschen ist besser als nichts. Ich bin Vegetarier und versuche demnächst Zero waste zu leben (starte in ein paar Wochen wenn unser Welpe da ist). Für diese angesprochenen Veganer ist eben das wohl der Tiere wichtiger als das der Natur (und bei manchen Fleischessern eben ungekehrt). Ob dieses Denken Sinn macht ist fragwürdig, aber immerhin passiert überhaupt was.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Regenwald Rodung??? Wegen Veganern?

https://www.abenteuer-regenwald.de/bedrohungen/fleisch-und-soja

Wohl eher nicht!


Nur ein ganz kleiner Teil (ca. 2 Prozent) des Soja wird für Sojamilch, Tofu und ähnliche Produkte genutzt – und der wächst meistens auf europäischen Äckern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von der2000erTyp
17.06.2017, 23:32

Meinte damit, dass billiges Holz meist von illegaler Rodung abstammt und die Veganer(kein Hate)darauf eben nicht achten.

Z.b für Möbel oder was weiß ich

0


Doppelmoral?

Nein, du unterliegst dem Irrtum, dass Sie quasi ein schlechtes Kaufverhalten in Hinblick auf Verpackungen, Kleidung, Gebrauchsgegenstände oder wie du ansprichst zb. Möbel stärker ausleben als Fleisch und Milch verzehrende Menschen, als Ersatz für die tierischen Produkte, die Sie nicht mehr konsumieren.

Dem ist aber nicht so. Sie reduzieren einen großen Teil der durch Sie verursachten Ausbeutung an Tier und Mensch. Das nennt man, unabhängig von der Thematik, Engagement.

Doppelmoral wäre zb. sich für Marderhunde in China einzusetzen, aber hier Pelzaccesoires zu kaufen. Oder sich über einen toten Hund hier aufzuregen und jeden Tag Wurst und Fleisch zu kaufen.


weil sie "angeblich" den Tieren helfen

Nun dem Tier das nicht auf einem Spaltenboden rumlaufen muss und nach wenigen Monaten umgebracht wird, hilft es in jedem Fall.  Auch die Kuh die nicht Ihr ganzes Erwachsenenleben Schwanger gehalten wird um mehr Milch zu produzieren, hat etwas davon. Auch die männlichen Kücken die nicht lebendig geschreddert werden profitieren irgendwie vom Verzicht, die Hennen die sich nicht gegenseitig tottrampeln und picken auch.

Die Fische die nicht mit Schleppnetzen aus dem Meer gezogen werden bis kaum noch welche da sind. Das hilft den Fischen und den Menschen vor Ort, dann müssen Sie nicht wie an den Küsten Afrikas zu Piraten oder Bettlern werden.

Die Liste ist noch lang. 


warum sich alle Veganer, die ich kenne

Wie du schreibst sind alle deine vegan lebenden Bekannten Teenager. Das dürfte wohl als Erklärung genügen. Die persönliche Handlungsweise und Weltsicht wächst, jeden Tag. Bis ans Lebensende. Du fragst einen Fussballer doch auch nicht, warum er mit 16 noch nicht eine WM gewonnen hat.


Aldi, Lidl: dadurch unterstützen sie ja indirekt die Produktion von Fleischwaren, weil sie andere Produkte im Laden kaufen

Nein, als Kunde unterstützt man die Produktion von Waren, die man "nachfragt". Wenn du im Toys R us nen Fidget Spinner kaufst, kurbelst du doch nicht die Produktion von Wasserpistolen an.

Wenn du aber bisher dein Geld wiederkehrend in Wasserpistolen investiert hast und jetzt diese Summe oder gar mehr in Spinner steckst, dann sinkt die Nachfrage nach Wasserpistolen. Tun es dir genug Kunden gleich, werden wegen der sinkenden Nachfrage weniger Wasserpistolen produziert, da diese schlechter zu verkaufen sind.  


Zudem kaufen viele Holzmöbel/materialien, ohne zuwissen, dass dieses Holz illegal gerodet wurde.

Wie viele 16 und 17 Jährige sind denn in der Lage, sich Echtholzmöbel zu kaufen? Größere Mengen Echtholz findest du sowieso in den wenigsten Haushalten Deutschlands. Der überwiegende Teil der Möbel besteht aus Pressspan, einem Abfallprodukt der heimischen Holzindustrie, Furniert mit Eiche, Buche oder Kunstdruck.

Wenn du Statistiken hinsichtlich des Echtholz-Kaufverhaltens der Veganer in deinem Bekanntenkreis hast, will ich mich gern anders dazu positionieren.


Durch diese exesszive Rodung wird der Lebensraum sehr vieler Tiere zerstört

Hauptsächlich wird Brandgerodet, da das schneller geht. Weil Weide- und Anbaufläche benötigt wird. Da brauchst du nicht zu den Veganern schielen, die Profiteure dieser Praktiken sitzen auf einer anderen Bank.

Dennoch. Mit zunehmender Zeit als Veganer beginnt man, auch auf andere Aspekte seines Konsumverhaltens zu achten. Dazu gehört vorallem der Umweltschutz, aber auch zb. die Arbeits- und Lebensbedingungen der Menschen, die die Produkte für einen Produzieren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich verstehe, was du meinst, aber häufig leben Tiere bei der Fleischproduktion unter schlimmen Umständen mit wenig Platz und ungesunden Medikamenten. Plastik ist leider schädlich, aber man kann nicht auf alles verzichten, um der Umwelt zu helfen. Jeder hat seine eigenen Methoden, um die Welt zu verbessern und man kann meiner Meinung nach nicht von anderen verlangen, auf mehr Sachen zu achten, nur weil sie an die Tierwelt denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich achte darauf. Und ich kenne es so, dass die meisten Veganer im Bioladen einkaufen und dort allerhöchstens Papiertüten verwenden die sie wiederverwenden. So wie ich. Und mittlerweile gehen auch sehr viele in Unverpackt - Läden einkaufen. Nur können das nicht alle Veganer, weil es sie noch längst nicht überall gibt... Wie du siehst, achten Veganer i.d. Regel schon darauf. Und wenn nicht- warum fragst du deine Freunde nicht mal oder erinnerst sie daran. Auf manche offensichtliche Dinge kommt man manchmal nicht...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von der2000erTyp
17.06.2017, 23:45

Ich habe meine Fteunde gefragt, aber die haben von soetwas Null Ahnung. Liegt wohl daran, dass die no h um die 16Jahrealt sind xD

0

Die meisten fahren auch Auto oder fliegen in Urlaub.

Denke es ist dennoch bereits ein kleiner Schritt, eine mehr oder weniger lobenswerte Eigenschaft in der Gesellschaft zu etablieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Veganismus ist halt eine eigenartige Ideologie. Da wird halt so an den "Fakten" herumgeschraubt, bis es einem passt.

Veganismus ist halt eine Glaubenssache, eine Religion. Man glaubt halt daran, dass man der Umwelt dadurch weniger oder gar nicht schadet. Faktisch sieht die Realität aber total anders aus.

Veganismus ist umweltschädlicher Raubbau!

Doppelmoral?

Der Veganismus baut auf Doppelmoral auf. Schlachttiere töten = böse. Ackerbewohner und Insekten töten = völlig egal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich nehme an, du bist Mischköstler? Bist du denn ebenso konsequent, wie du es von den Veganern verlangst und isst vom Tier alles anstatt nur das Muskelfleisch? Also auch sämtliche Innereien usw.? Wäre doch konsequent oder nicht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens ist jede Form von "linkem" Gedankengut meist bis zu einem gewissen Grad mit Doppelmoral verbunden. Dennoch muss man natürlich sagen, dass es besser ist, etwas zu tun als gar nichts.

Ausserdem: Völlig ohne Schädigung kann man heute gar nicht leben, so viele Veganer-Läden gibt es nicht und wenn, sind sie teuer.

Die Schädigung kommt häufig aber schon unmittelbarer: Meine Tante ist Krankenschwester und hat schon vermehrt Kinder behandelt, die von ihren veganen Eltern mangelhaft ernährt wurden. Insofern gibt es viele Veganer, die per se unvernünftig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bitterkraut
17.06.2017, 23:31

Und was genau ist daran linkes Gedankengut?

3
Kommentar von der2000erTyp
17.06.2017, 23:31

Dass man heutzutage ohne Schädigung nicht leben kann, ist ja klar. 

Bin ja selbst kein Engel, aber ich habe z.B mein Plastikkonsum drastisch vermindert. Ich finde es schade, dass die meisten Veganer etwas für Tiere tun ABER nicht auf Plastik verzichten etc.

0

Niemand sagt dass sich alle Veganer gut fühlen. Für mich ist Veganer zu sein ein Schritt in eine richtige Richtung! Das ist mein Teil, mein klitzekleiner Teil vom Ganzen, den ich dazu beisteuern will. Es ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein aber immerhin mein dazu beigesteuerte Teil. Und das ist es doch worums geht! Wir sollten uns alle mehr Gedanken machen, bewusster leben und die Augen weit auf machen. Wir sollten alle unser Maximum beitragen und uns alle anstrengen. Wir sollten auch mehr lieben und nicht nur rumkritisieren, sondern darauf schauen, wo jemand schon tut was er kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von der2000erTyp
17.06.2017, 23:38

War ja nicht so gemeint. Meine Freunde werfen auf diese Dinge ein blindes Auge, aber wenn es um Massenhaltung geht, rasten sie völlig aus.

Man kann seinen Plastikkonsum etc. verringern, ist zwar gewöhnungsbedürftig aber es hilft der Umwelt

0
Kommentar von vikiCx
17.06.2017, 23:44

Du hast auf jeden Fall recht! Ich glaube nur dass man mit allem was man tut irgendwo noch Schaden anrichten wird. Solange wir leben wollen werden Sachen für uns angebaut, Menschen werden für uns arbeiten etc. weil das nun mal eine Welt ist, die völlig auf Nutzen und Ausbeutung aufbaut. Das heißt wir können nicht mehr machen als bei jedem Problem hinzuschauen und sein bestes zugeben

1

Das solltest du die Veganer, die du kennst, fragen. Wir können nur raten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von der2000erTyp
17.06.2017, 23:35

Habe ich ja, aber meine Freunde sind in etwa gleichalt(16-17) und haben von solchen Themen Null Ahnung. Deshalb wollte ich hier Erwachsene fragen, die vegan leben

0

Veganer sind nur gegen Milch und Eier wegen schlechter Tierhaltung. Wäre sie besser würden sie auch Milch und Eier konsumieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Scheuklappen - oder nach dem Motto ich mach ja mal wenigstens was - die anderen tun ja gar nix

Im Gegenzug finde ich es schrecklich, dass so viel Fleisch im Müll landet - diese Tiere sind dann umsonst gestorben !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von der2000erTyp
17.06.2017, 23:28

Diese Tiere werden aber gezüchtet und werden sehr schnell "ersetzt". Bäume dahingegen brauchen viel mehr Jahre, bis sie vollständig gewachsen sind.

Die (Regen)wälder sind ja quasi unsere Erdlungen und wenn die weg sind,sind wir auch weg

0

Veganer denken nicht in größeren Zusammenhängen sonst wären sie keine Veganer. Sie sehen nur süße tierchen und denken lieber streicheln als essen. Das ist die Mode.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es spielt keine Rolle ob Veganer oder Mischköstler, alle müssen Ihr Konsumverhalten überdenken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sag dazu nur: Aus den Augen aus dem Sinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?