Eine Frage an die, die mit der Schule fertig sind und einen Abschluss haben?

13 Antworten

Das kommt drauf an, wie lange du dir die Fakten merken kannst. Hast du ein gutes Gedächtnis und weisst vieles/ alles - noch nach Wochen/ Monaten, kannst du zeitig anfangen und dir alles in Ruhe ansehen.

Hast du eher ein durchschnittliches bis normales Gedächtnis, würde ich erst nach dem Halbjahr anfangen zu lernen, da man sonst schon wieder vieles vergesen hat.

Gar nicht, denn ich war der letzte Abschlussjahrgang (2006), der seinen Sek. II.-Abschluss noch ohne Abschlussprüfung bekommen hat.

Für die Abi-Klausuren in der GOSt und HöHa habe ich stetig während der gesamten Schullaufzeit gelernt und mich stets mit dem Unterrichtsstoff auseinandergesetzt. Natürlich habe ich vor den Klausuren noch mal intensiver gelernt, hatte aber durch das stetige Lernen auch eine gute Basis geschaffen...

lg, jakkily

Ich hab viel gefehlt und hatte nicht mal die Lernbücher für die Prüfungen, hab auch nicht speziell überhaupt gelernt. Mach dich nicht verrückt.

Hatte 2, 2, 3 - Genie oder Glück. Kann jeder denken was er will, aber ich sage die Prüfungen werden überbewertet. 

Erzähle immer noch Geschichten von dem Mädchen aus meiner Klasse wie sie damals geheult hat mit der Aussage "er ist nie in der Schule und hat bessere Ergebnisse als ich, wie kann das sein"

Muss heute noch schmunzeln ;)

Was möchtest Du wissen?