Eine Frage an die Betonbauer und Verschalungsfachkräfte. Warum wird ein Keller aus WU-Beton nicht in einem Stück, also monolitisch, vor Ort hergestellt?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Weil es ein gigantischer Aufwand wäre. Stell dir mal vor, es müsste alles geschalt werden. Alleine die ganzen Aussparungen, Rohrleitungen, die Bewährung von Hand einlegen und und und. Wer bezahlt das den Freiwillig? Außerdem würde die Trocknungzeit sich enorm verlängern, was wiederum den nachfolgenden Baufortschritt bremst sprich EG Geschoss herstellen. Einer der klarer Vorteile von Betonfertigteilen ist ja, die Geschwindigkeit mit der sie aufgestellt werden. Dieser würde ja gar nicht mehr gegeben sein.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hermesboy
10.05.2016, 10:37

Edit: 

Weil es ein gigantischer Zeit und Kosten-Aufwand wäre. Stell dir mal vor, es müsste alles geschalt werden. Alleine die ganzen Aussparungen, Leerohrleitungen, die Bewährung von Hand einlegen und und und. 

Wer bezahlt das den Freiwillig? 

Außerdem würde die Trocknungzeit sich enorm verlängern, was wiederum den nachfolgenden Baufortschritt bremst sprich EG Geschoss herstellen. Einer der klarer Vorteile von Betonfertigteilen ist ja, die Geschwindigkeit mit der sie aufgestellt werden. Dieser würde ja gar nicht mehr gegeben sein. Es wird explizit darauf verwiesen, dass die Abdichtung nahezu perfekt hergestellt wird, da der Wasserundurchlässige Keller ja vor drückendem Grundwasser schützen soll. Da es oft bei gemauerten Kellern immer wieder zu nassen Wänden kommt. Die Idee von dir ist grundsätzlich nicht schlecht, die Ausführung ist wie gesagt allerdings sehr aufwendig.  

1

Was möchtest Du wissen?