Eine Frage an alle verheirateten Frauen hier

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

ich persönlich kann mir vorstellen, dass es bei einer kurzen Affäre (weniger als ein Jahr) nie zu sex kommt. Aber alles was länger dauert wäre doch völliger quatsch wenn man nie miteinander schläft. Warum sollte man sonst so viel Zeit zusammen verbringen ?

Ich denke irgendwann lässt sich bei sowas jeder auf sex ein.

Gurpinder 02.07.2014, 08:43

Hallo @Keks, genau so denke ich auch ! Warum soll ich eine "Affäre" über so einen langen Zeitraum haben, die angebl. nur "einseitig" abläuft und nur aus Gesprächen und Sonstigem besteht und niemals zum Sex führt. Reden konnte und kann sie mit mir immer über Alles und Allem, auch ist laut ihrer Aussage unser Sex für sie erfüllend.

Was gibt es noch für Gründe, so zu handeln ?

Da ich keine Frau bin, verstehe ich es nicht.

Danke

0

Huhu

Worum gehts dir denn eigentlich? Was ist eine Affäre denn ohne Sex? Was hat sie mit ihm gemacht außer geredet und sich getroffen? Ich würde ihr wahrscheinlich eh nicht glauben, dass da gar nichts war, aber wenn du meinst sie klingt ehrlich, ist das durchaus möglich. Vielleicht braucht/brauchte sie einfach Aufmerksamkeit, das Gefühl begehrt zu werden? Man muss sich deswegen nicht zwingend auf etwas einlassen.

Und ich kann mir nicht vorstellen, dass bei euch alles so perfekt war, wie 'du' es schilderst. Für sie war es wahrscheinlich nicht so. Das einzige was du machen kannst, ist mit ihr mal zu reden, was ihr in eurer Beziehung fehlt. Wieso hattet ihr denn länger keinen Sex? Könnte auch ein Grund sein, sich nicht mehr attraktiv zu finden.

Was der Typ von deiner Frau will, ist im Grunde egal. Wenn du Gewalt gegen ihn anwendest, meinst du, da kommt sie dann zu dir zurückgelaufen? Außerdem hättest wohlmöglich noch zusätzlich ne Anzeige am Hals, mit Pech kann sich das ganze ganz schön zuspitzen ala Gewalt in der Ehe usw.

Sieh es so: Wenn sie ihn auch will, dann tut sie das. Die Möglichkeit ist ja da. Und darauf hast du so gut wie keinen Einfluss. Entweder will sie oder sie will nicht. Wenn bisher wirklich nichts passiert ist sexuell, ist das aber eher unwahrscheinlich.

Wie wär es mal mit der Paartherapie? Falls alleine reden zu nichts führt.

Gurpinder 04.07.2014, 10:58

Tragosso - ich habe nicht geschrieben, dass wir keinen Sex hatten oder haben ! Sie hat mir auch niemals zu verstehen gegeben, dass ihr in unserer Ehe etwas fehlen würde !

0
Tragosso 04.07.2014, 11:02
@Gurpinder

Achso, sorry, das kam so rüber in dem einen Satz. Dann streich den bitte.

Aber zu dem anderen, da muss ich dir sagen, dass das nunmal nichts heißt. Nicht immer traut man sich alle auszusprechen/anzusprechen. Auch, wenn nach außen hin 'alles gut' war. Das ist ja bloß dein Eindruck und nicht ihrer. Du kannst auch während einer Ehe nicht in den anderen Menschen reingucken.

0
Gurpinder 04.07.2014, 11:05
@Tragosso

Damit hast du sicher recht. Schön langsam reift in mir die Einsicht, dass es - egal wie du eine Ehe führst - nie "richtig" ist ! Danke für deine Gedanken und Antwort.

0

Was soll das… du glaubst doch wohl nicht ernsthaft das eure Beziehung (oder was auch immer ihr da führt) noch funktioniert? Wenn du an die Kinder denkst, wirst du ihr natürlich verzeihen (auch wenn sie mit ihm geschlafen hat). Aber im Leben kann man einfach nicht immer so selbstlos sein! Was wird aus dir? Könntest du ihr noch vertrauen? Wäre sie die richtige Person, die deinen Kindern ein Vorbild ist? Solltest du sie verlassen, bleiben die Kinder bei der Mutter (das ist in den meisten Fällen so). Nur du kannst entscheiden! Doch unglücklich wärest du in beiden Fällen und das nur wegen deiner Frau:

Verlasse deine Frau - verliere deine Kinder - sei frei von dieser !

Bleib bei deiner Frau - bleib bei deinen Kindern - Führe eine lieblose Beziehung ohne Vertrauen - sterbe mit dem Gewissen nie glücklich gewesen zu sein…

…ich würde bei den Kindern bleiben, denn sie sind es, die darunter leiden

Gurpinder 02.07.2014, 08:37

Guten Morgen @Banane. Genau auf den Punkt gebracht: ich kann ihr nicht mehr vertrauen und genau das wirft sie mir jetzt vor ! Wir habe eine aufrechte Ehe und bis jetzt dachte ich, dass sie auch funktioniert.

Danke für deine Antwort.

0
JolieRoe 04.07.2014, 10:52
@Gurpinder

@Gurpinder: Deine Frau hat sicherlich KEINEN einzigen Grund, dass sie dir fehlendes Vertrauen vorwerfen kann. Das allein ist schließlich ihr Verdienst. Um ehrlich zu sein, denke ich nicht, dass du das Vertrauen zurück bekommst. Man sollte sehen, was für alle Parteien am Besten ist. Natürlich auch an die Kinder denken, aber vorallem an sich selbst.

0

Das kann es durchaus geben!

Vielleicht ist der Sex mit dir ja so gut, dass ihr in dem Bereich nichts fehlt und sie "nur" seelische Streicheleinheiten vermisst. Und das hat ihr der andere gegeben.

Gurpinder 02.07.2014, 08:49

Hallo @Schnee,

da ich davon ausgehe, dass du eine Frau bist, muss ich zugeben, dass das genau die Antwort war, die ich von ihr in stundenlangen Aufarbeitungsgesprächen, die ich mit ihr geführt habe, bekommen habe. Ich weiss genau, dass unser Sexualleben gut war, da wir zu dieser Zeit erst ca. 4 Jahre verheiratet waren und hat sie sich niemals in diesen Jahren über mangelnde Aufmerksamkeit meinerseits beklagt.

Ich hoffe inständig, dass du damit recht hast, dass es nur Streicheleinheiten waren.

Danke, alles Gute weiterhin für dich.

0

Sex hin oder her, eine Affäre über einen so langen Zeitraum... Wie oft muss sie dich da hintergangen haben? Was steckt da für eine Energie dahinter? Für mich ist das einfach unhaltbar und nicht verzeihbar, gerade wenn man sich das Eheversprechen gegeben hat! Du bist jetzt natürlich in einer richtig be**** Situation... Ich würde aus meinem gesunden Menschenverstand heraus vom schlimmsten ausgehen, so tragisch das ist. Ich kann es mir einfach nicht anders vorstellen...

Bei einer Affäre, die 7 Jahre gedauert hat, frage ich mich schon, wie du es geschafft hast, ihr zu verzeihen. Dafür erstmal Hut ab. Aber auch ich denke nicht wirklich, dass es in dieser Zeit nicht zu Sex gekommen ist. Eine Affäre dient schließlich dazu, sich das zu holen, was man vom Ehepartner vermisst. Und dazu gehört einfach aufregender Sex und der Reiz am "Verbotenem".

Gurpinder 04.07.2014, 11:21

Danke @Jolie, das Problem ist nicht das Verzeihen, sondern das Vergessen ! ! ! Verzeihen ist möglich, vergessen nie ! Lt. ihrer Aussage hat sie seine "Flirterei" genossen, aber ich zweifle daran, dass sie über einen so langen Zeitraum niemals schwach geworden ist. Aber wie gesagt, ich bin und denke nicht wie eine Frau, darum bin ich hier.

Alles Gute für dich und danke für die Auseinandersetzung mit meinem Problem.

0

Hallo Gurpinder, egal, was deine Frau sagt: glaube ihr! Würde sich fur dich etwas zum Positiven ändern, wenn du hören würdest, dass sie mit ihm Sex hatte? Mitnichten! Lass die Vergangenheit ruhen, wenn dir deine Ehe (und deine Familie!) wichtiger sind. LG Elfi96

Gurpinder 04.07.2014, 11:25

Hallo @Elfi, würdest du es nicht wissen wollen ? Und besteht nicht die Gefahr, wenn du es nicht hinterfrägst, wenn du dafür Anzeichen findest, dass du dann öfters betrogen wirst ? Meine Ehe ist mir sehr wichtig, sonst würde ich nicht hier sein !

0

Wenn deine Frau sagt, sie hatten keinen Sex, dann gab es auch keine Affäre. Wenn ich das jetzt richtig verstehe, ist das alles auch noch Jahre her. Was soll jetzt der Aufstand?

Gurpinder 04.07.2014, 11:00

Hi Dummie, seither beschäftigt mich dieses Problem und ich bin erst jetzt auf diese Seite aufmerksam geworden und wollte mir auf diese Weise Gewissheit holen, was unbeteiligte dazu sagen und wie andere Frauen in der gleichen Situation sich verhalten würden, nichts anderes.

0
Dummie42 04.07.2014, 11:26
@Gurpinder

Welche Frau wird denn nicht gern umschwärmt? Besonders, wenn man zu hause knietief in Windeln steht, sich mit schreienden Kleinkindern abgeben muss und vielleicht auch gegen Babypfunde kämpft, ist es ein tolles Gefühl, signalisiert zu bekommen, dass man seine Attraktivität nicht verloren hat. Ich finde, da darf frau sich so viele Komplimente und Liebesbriefe abholen, wie sie will, solange sie eine gewisse Grenze - für mich ist das Sex - nicht überschreitet. Und anscheinend hat sie sich doch in den Kollegen nicht verliebt, sonst wäre sie ja jetzt beim ihm und nicht bei dir. Vielleicht hat sie tatsächlich ein kleines bisschen mit dem Feuer gespielt, aber mir scheint, da ist der Leidtragende eher der andere Mann, nicht du.

1
Gurpinder 04.07.2014, 11:31
@Dummie42

Da ist sicher viel wahres dran @Dummie, aber zu diesem Zeitpunkt hätte sie weder ihre Kinder noch mich verlassen, oder wäre mit den Kindern zu ihm gegangen. Und ich betone nochmals: Wir hatten damals ( und heute ) eine gut funktionierende Ehe und daher verstehe ich es nicht. Aber durch dein Posting, kann ich es jetzt ein bisschen verstehen und ich hoffe inständig, dass du recht hast.

Danke

0

Mein lieber "Hirsch"! -

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt!

Was möchtest Du wissen?