Eine erweiterung von meiner frage: "Eine beule hinter dem ohr von meinem meerschwein?!"

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

also bei meiner Blacky sah der Grützbeutel so aus. Der war letztes Jahr auch von einem auf den anderen Tag da. Kann auch schneller gewesen sein. Als ich sie in den Auslauf gehoben habe, ist mir das nicht aufgefallen. Als ich sie nicht zu fassen bekam, als sie wieder raus sollte, ist mir der Knubbel aufgefallen. Kann also sein, dass er in den Stunden dazwischen plötzlich da war. Weil mein TA mittwochs nachmittags zu hat, habe ich ihn gefragt, was ich jetzt machen soll. Also entweder hätte ich zu ihm als Notfall kommen können oder ich wäre in die Praxis, gefahren, die für ihn Vertretung macht. Es reichte aber, dass ich nächsten Tag nach der Arbeit in die Sprechstunde kam. Die Behandlung war ekelig und das Meerschweinchen tat mir richtig leid :-( Danach solltest Du sie aber auf Handtücher setzen und nicht auf Streu, weil das so heilen muss. Das dauert, bis die Wunde zugeheilt ist. Der Tumor bei der Crispy letztes Jahr im Mai war größer. Sie mußte operiert werden. Ich hoffe mal, dass meine Vermutung stimmt.

Ich drücke ganz fest die Daumen und schrreib mal bitte, was es ist, wenn Du beim TA warst.

LG lilli377

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tamabunka
25.03.2012, 17:15

ich hoffe mal nicht das es ein tumor ist.. weil kommt der wirklich so schnell?

0

"Beulen" können mehrere Gründe haben. Es können Abszesse sein, Tumore aber auch nur verstopfte Talgdrüsen, quasi dicke Pickel unter der Haut die man öffnen und leeren kann. Geh aber auf jeden Fall damit zum Tierarzt, drücke nicht dran herum und beobachte das Tier genau. Alle Infos die du dem TA über mögliches verändertes Verhalten geben kannst sind nützlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Tamabunka,

also ich tippe auf einen Grützbeutel. Das ist eine verstopfte Talgdrüse, die sich mit - nun ja - Talg füllt und langsam immer dicker wird.

Prinzipiell können Schweinchen damit leben, es muss nicht notwendigerweise behandelt/aufgeschnitten werden. Kann man aber machen lassen, lass dich vom TA beraten. Meiner sagt in solchen Fällen, daß man sehr genau das Narkoserisiko im Auge haben muss, wenn man eine nicht lebensnotwendige Sache machen lässt.

Solche Dinger wachsen langsam und sie tun nicht weh, nur ab einer bestimmten Größe müsste man schneiden.

Tumor würde ich für sehr unwahrscheinlich halten, brauchst also vor dem TA-Termin keine Angst zu haben.

ZZ. habeich eine Meeridame, die das in offener Version hat. Muss man regelmäßig ausdrücken (vorsichtig) und mit Salbe behandeln. Weg geht's aber nicht.

Gruß M.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe selber drei Meerschweinchen.Ich würde Ohnbedingt sofort ohne zeit zu verliern zum Tierartzt gehen !!!!!!!!Denn wenn das mit meinen Meerschweinchen passieren würde.Würde ich KEINE zeit verlierren.

Ich hoffe alles würd wieder gut !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tamabunka
24.03.2012, 20:08

ja aber da sgeht eben erst morgen.. und sie benimmt sich bis jetzt auch nicht unaufällig

0

Das ist kein Tumor, sondern eine verstopfte Drüse! Sollte sich ein Tierarzt ansehen. Kann tödlich sein !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tamabunka
24.03.2012, 19:24

das können wir aber erst am montag das ist ja das problem :/ aber ansonsten würden wir sofort zum tierartzt fahren

0

Was möchtest Du wissen?