Eine Enten-Frage: Gemeinschaft zwischen Stock- und Hausenten: wie kommt sowas zustande?

1 Antwort

Die weiße Ente war mit Sicherheit ein Hybrid zwischen Stock- und Hausente, oder evetl. eine weiße Zwergente (die sind etwas kleiner als Stockenten). Eine gewöhnliche Pekingente (Hausente) schafft es meißt kaum über den Zaun zu fliegen, geschweige denn wie Gänserich Martin durch die Luft zu segeln... Unsere Warzenenten dagegen flogen am Stück ca 1-1,5 km bis zum Dorfteich und Flüßchen im Dorf und das teilweise in einer Höhe, daß man nicht gleich erkannte was da rumschwirrt. Also die sind recht gute Flieger. Ich denke nicht, daß es eine Gans war, da die für gewöhnlich kaum mit Enten was zu tun haben wollen außer auf dem Hof. Frankengänse sind relativ gute Flieger während es sich bei den meißten Hausgänsen so verhält, wie bei den Hausenten. Ich hoffe meine Antwort hilft dir etwas. Vielleicht kann deine Mutter falls die nochmal auftauchen ein Foto schiessen? LG aus Berlin

Menschen in Öffentlichkeit erziehen?

Es gibt Dinge, die mich sehr stören, oder die sogar schädlich sind und obwohl ich denke, dass man erwachsene Menschen eigentlich nicht maßregeln sollte (zumindest nicht öffentlich), nur weil einem selber was nicht passt, fühle ich mich manchmal gezwungen etwas zu sagen. Kann man überhaupt etwas tun, meckern macht es ja in der Regel nicht besser, erklären warum das vorliegende Verhalten nicht gut ist, oftmals auch überhaupt nicht, also was kann man tun, damit zum Beispiel die Leute keinen Müll einfach auf die Straße werfen oder sonst etwas tun.

Aber konkreter Anlass, weswegen ich mich das mal wieder frage: Ich war heute im Park und sehe, wie drei erwachsene Menschen Brotstücke (fast einen ganzen Einkaufsbeutel voll - bestimmt 2 kg) in den Teich warfen, also bin ich hin und habe ihnen freundlich erklärt, warum das weder für den See noch für die Enten gut ist - ich hab ihnen nicht mal gesagt: "Lasst das", und trotzdem wurden sie daraufhin fast schon aggressiv: "Und was willst du dagegen machen!?" und haben es einfach fortgeführt - ich meine Eltern mit Kindern sage ich das auch, nur da ärgert es mich nicht so sehr, aber Erwachsene sollten doch wohl rücksichtsvoll und verantwortungsvoll genug sein, und es dann lassen, wenn man ihnen auch noch erklärt warum...

Was kann man dagegen tun? Ich kann es nicht immer ignorieren, denn es betrifft auch meine Welt, mein Wohlbefinden, wenn jemand sich in der Bahn rücksichtslos reindrängelt, wenn Menschen (aus Unwissenheit?) die Teiche/Enten in den Parks vergiften, überall ihren Müll hinwerfen, wo doch 5 Schritte weiter ein Mülleimer steht, Flaschen absichtlich auf den Boden schmeißen und und und...

Was tut ihr, wenn euch sowas auffällt und was ratet ihr mir soll ich tun?

...zur Frage

Hausente wird sie Silvester ängstlich?

Seit einem halben Jahr bin ich im Besitz von 2 weißen und 2 dunkle, fast schwarze Hausenten, bzw. 2 Enten und 2 Erpel. Sie haben sich prächtig entwickelt. Doch nun kommt Silvester. Leider weiß ich nicht, ob sie mir dann abhauen. Habe zwar schon lange zwei Häuser für sie, aber diese werden nicht beachtet. Habe auch schon versucht das Futter reinzulegen, doch sie legten lieber einen Fastentag ein, bevor sie es fraßen. Also auch keine Chance, trotz Lieblingsfutter. Ich weiß, dass verschiedene Tiere Silvester in Panik versetzt werden. Wie ist es mit Hausenten? Ich möchte sie nicht verlieren, auch wenn meine liebe Mama sagt, dass ich nicht mehr alle Tassen im Schrank habe, weil ich mir die Enten zugelegt habe. Ich bin aber alt genug, um selber zu entscheiden, was ich will und was nicht. Heute war großes Baden angesagt. Das erste Mal, in der Zeit, wo ich sie habe. Trotzdem Wie ist es mit Silvester, zumal die weiblichen Enten auch recht hoch fliegen können. Die Erpel nicht, aber das ist normal. Den Vorbesitzer kann ich telefonisch nicht erreichen, schriftlich auch nicht. Nun stelle ich einfach Euch die Frage, wer von Euch kann mir helfen. Wie schütze ich meine Enten, Erbel?

...zur Frage

Wer hat diesen Chemtrail-Schrott eigentlich erfunden?

Ein besoffener Schweizer oder wer? Also irgendwo muss diese Theorie doch mal zustande gekommen sein und ich frage mich wo und warum. Oder wurde sie einfach so aus der Luft gegriffen, weil den Leuten langweilig war und sie sich nicht mit Flugzeuge auskennen geschweige denn mal ausgiebig befassen. Kein Mensch sagt ja, dass Flugzeuge umweltfreundlich sind, meiner Meinung nach fliegen auch zu viele rum, aber dass extra Chemikalien herausgeströmt werden, um die Weltdichte mild zu halten, halte ich für absoluten Blödsinn. Die Wirtschaft kann sich sowieso nur über Massen freuen. Wenn man diese Plane-Verspotter-Leute mal fragt, dann sagen sie nur sowas wie "Ich habe die Wahrheit gesehen!". Also ernsthaft mal, ist das zuviel verlangt, dass man, wenn man sich über etwas beschwert, erstmal alles von allen Seiten objektiv und sachlich betrachten sollte und sich dann erst eine eigene Meinung bilden sollte? Aber einer schreit und alle rennen hinterher wie die Irren. Sorry, dass ich mich so drüber aufrege :D Irgendwo lachen bestimmt grad ein paar Piloten. Aber nicht über mich, sondern um diese ermüdende Diskussion mit den Chemtrails. Das rauchen die doch in der Pfeife! Einfach, weil die Leute keine Ahnung von der Technik der Flugzeuge haben, aber erstmal meckern. Und dann hängen die sich an Bildern von Airbus-Testflügen auf und an den Wasser-Glykol-Lösungs-Tanks für die Simulation, die sie als Chemiekanister bezeichnen. Schönen Tach noch :D

...zur Frage

Wieso darf man die Enten mit Brot nicht füttern?

Ich habe heute erfahren das man Enten nicht mit Brot füttern darf. Ich habe die mit diesen weichen Tostbroten gefüttert. Womit darf man sie eigentlich dann füttern?

...zur Frage

Warum geht unsere Henne nicht raus?

Hallo, seit dem 13.07.17 haben wir vier kleine Antwerpener Bartzwerg-Hennen. Den Hahn davon haben wir schon seit April und dann haben wir noch 7 andere Hennen, die alle mittelgross sind. Anfangs mochte keine der kleinen Hennen (sind im November 1 Jahr alt) aus dem Stall gehen, aber das klappt mittlerweile gut. Lediglich eine Henne von denen will und will nicht raus. Sie sitzt den ganzen Tag im Stall, egal wann man kommt.. Die anderen Hühner sind nur nachts drinnen und die Klappe steht die ganze Zeit offen. Heute habe ich den Stall komplett sauber gemacht, sodass die kleine Henne raus musste. Ich habe sie in den Gänsestall gesetzt, wo eine große Tür ist. Ich gehe durchs Tor mit ihr auf dem Arm, setze sie auf den Boden, gehe zurück durchs Tor in Richtung Hühnerstall und sie direkt hinterher. Ich habe sie dann auf ein Regal zwischen Gänse und Hühnerstall gesetzt und dort hat sie dann 3 (!!) Stunden gelegen und gestanden als ich den Stall sauber gemacht habe. Die Henne ist sonst völlig normal. Ich bin mit ihr vor einigen Tagen raus und habe sie auf den Boden gesetzt, da hat sie Gras gefressen, aber nur, wenn ich meine Hände um sie gehalten habe.
Als wir sie am 13.07 bekommen haben, war eine Henne direkt am Tag verschollen, da wir sie nach draußen gesetzt haben. Nach etwa 4 Stunden saß sie dann im Gänsestall. Wo sie war, wissen wir nicht.

Weiß jemand, warum die kleine Henne nicht  rausgehen mag? Sie hat draußen doch eine große Weide und ihre Freunde... wie kann man sie dazu bringen, die Henne nach draußen zu bekommen, ohne ins kalte Wasser zu werfen?

Liebe grüsse

...zur Frage

Gründe warum eine weibliche Stockente zur Paarungszeit allein unterwegs ist?

Habe vor ein paar Tagen eine weibliche Stockente im nahe gelegenen Teich gesichtet. Sie war komplett allein. Habe sie eine zeit lang beobachtet. Es kam kein Partner. Lediglich ein Entenpaar gesellte sich nach ca. 30 Minuten zu ihr. Ich bin verwundert darüber, denn die Stockenten befinden sich ja mitten in der Paarungszeit. Gibt es Fälle in denen Enten für die Saison keinen Partner "abkriegen"? Habe schon intensiv Google bemüht aber ohne Ergebnis.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?