Eine eilige Frage zum Sauerteigbrot?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Natürlich könnt ich das essen. In meinem Kühlschrank stehen manchmal über drei Wochen die Ansätze für ein Sauerteigbrot. Ich lasse immer einen Rest in einem Behälter stehen und füttere den Sauerteig in regelmäßigen Abständen, also immer dann, wenn ich am übernächsten Tag ein Brot backen will. Das ist überhaupt kein Problem.

Gutes Gelingen. lg Lilo

Sauerteig wird normalerweise mit Roggenmehl gemacht, Hefe funktioniert nur mit Weizenmehl. Es gibt keinen Grund, warum du dein Brot nicht essen solltest. Wenn du es wissenschaftlich genau machen möchtest, dann halte dich an die genauen Vorschriften eines Buches (z.B.). Da es sich bei Brotteig aber um etwas Lebendiges handelt, kannst du im Grunde genommen alles machen, was du möchtest. Im schlimmsten Fall geht das Brot nicht richtig auf oder schmeckt nicht so gut. Aber wahrscheinlich wird alles super. Und deinen zurückgelegten Sauerteig kannst du sicher noch eine Woche oder so im Kühlschrank lagern und wiederverwenden.

Natürlich kannst du das noch essen - auch wenn du angenommen 300% mehr als im Rezept angegeben genommen hättest. Sauerteig ist nicht giftig genauso wenig wie verarbeitete Hefe.

Was möchtest Du wissen?