Eine Diva Katze (Frau), ein Schmuse Kater (Junge) und ein kleiner Hund, geht das?

Das Ergebnis basiert auf 2 Abstimmungen

Vertragen sich garnicht, aber probiere es! 100%
Interresiert mich nicht, habe kein Bock auch dich Huminu! XD 0%
Katze und Hund vertragen sich Prima! :-) 0%

8 Antworten

Hi,
eine Garantie hat man natürlich nicht aber bei uns klappt es sehr gut. Wir haben letzten Oktober eine Hündin (ca. 3 Jahre - Labrador/Schäferhund + X Mix) in unsere Familie geholt. Unsere beiden Kater (11 Jahre) kannten Hunde vorher gar nicht.

Nun hat unsere Hündin vorher bei einer Pflegefamilie gewohnt, die selbst auch eine Katze hatte. Darum wussten wir, dass zumindest die Hündin mit Katzen klar kommt. Bevor die Hündin kam hat sie mit Decken den Geruch der Kater kennengelernt und die Kater den Geruch der Hündin. Die Zusammenführung haben wir betreut (Leckerli bei gutem Verhalten, beruhigen, Raum geben etc.) und sie nicht alleine gelassen. Zu Hause haben unsere Kater ein eigenes Zimmer, wo die Hündin nicht rein darf. Das ist insofern wichtig, dass die Kater einen sicheren Rückzugsorte haben und auch, damit die Hündin nicht aus der Katzentoilette frisst. Katzen fühlen sich dadurch belästig wenn Hunde in ihrem Klo wühlen und können mit Unsauberkeit reagieren. Darum sollte das für den Hund unzugänglich stehen. Rückzugsorte kann man auch in der ganzen Wohnung verteilen und man sollte getrennt füttern bzw. die Katze so, dass sie dabei keinen Stress hat.

Der eine Kater hat nach 4 Wochen das erste Mal mit der Hündin zusammen gelegen und der andere nach ca 8 Wochen. Zuerst war die Hündin den Katern einfach zu aufdringlich (Schnuppern, Spielaufforderungen) und sie mussten erst verstehen, dass keine Gefahr von ihr ausgeht. 2x hat die Hündin auch eine gewischt bekommen (ohne Verletzung) und wurde viel angefaucht. Inzwischen sind alle total relaxed miteinander. Sie verstehen sich ohne viele "Worte" wenn sie was nicht möchten, sie lecken sich gegenseitig ab, die Kater haben sich an das Po Geschnüffel gewöhnt und die Hündin hat akzeptiert, dass die Kater nicht mit ihr spielen wollen....wir können alle Mann auf dem Sofa kuscheln. Der eine Kater geht sogar an den Napf der Hündin und frisst mit ihr zusammen, wenn es was tolles gibt.

Es braucht also vor allem Zeit und eine Katze muss sich wohl/sicher fühlen können, mit dem neuen Familienmitglied. Und der Hund sollte eine Katze nicht als Beute sehen. Ob es dann zu einer Freundschaft führt oder zu tolerieren/ignorieren wird man sehen.

Das hat mit Rassen schon mal nichts zu tun. Je nach Alter, kann man sie dram gewöhnen. Attackieren ksnn anfangs schon sein, vorallem wenn der Hund aufdringlich ist. Erstmal trennen und voneinander bekannt machen ggfls "böse" werden, wenn mans mitbekommt. Als ich eine 3te Katze zu 2 holte,gingen die auch sufeinander los. Zwecks Revierbeschützung. Das brauch Zeit zum Angewöhnen. Und sofern der Hund nix macht, merken die schon das er dazu gehört

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

2 Katzen? Dann musst du beide Fragen, was die Wahrscheinlichkeit dass einbHind akzeptiert wird minimiert.

Es kommt garnicht auf die Größe an.
Ein kleiner lauter und lästiger Hund geht Katzen nur auf die Nerven, während ein großer und gemütsamer Hund kaum stört.
Er darf z. B. nicht hinter die Katzen her sein.

Und das ist das Territorium deiner Katzen. Du musst sie vorstellen und wenn sie nur auf den Schrank springen und gucken ist es relativ gut.
Wenn die faucht und sich aufstellt ist es vorbei. Dann kann man nur hoffen dassnsiensich revanchieren.

Aber weil soeinenEntscheidung nicht soeinfach rückgängig geht...
Lass den Hund erstmal ne Woche schnuppern ob er reinpasst. Oder du gibst deine Katzen ab. Viel Glück

Katze und Hund Erfahrungen?

Hallo Leute! Ich hätte mal eine Frage an alle Hunde und Katzenbesitzer.

Ich wollte mir eine Katze zulegen, und habe auch einen Hund. (9 Monate zurzeit).

Nun wäre meine Frage: soll ich mir zwei Katzen holen, weil ich immer gehört habe, dass Katzen nicht alleine bleiben sollen oder ist es ok mit dem Hund?

Konnten sich eure Hunde mit den Katzen verstehen? Mein Hund ist ein Chihuahua, die Katze/n wollte ich gerne aus dem Tierheim adoptieren :). Wäre cool wenn ihr auch eure Erfahrung mit Tierheimkatzen schreiben könntet. LG

...zur Frage

Katze und und welpe geht das?

Ich habe eine katze 4 jahre alt, und einen kater 6 jahre alt, und würde mir gerne einen hund kaufen z.b. Einen Elo. Um die katzen mache ich mir keine sorgen aber ich habe angst das die katzen den hund nicht akzeptieren.

...zur Frage

Schwieriger Hund und schwierige Katzen zusammenführen

Hallo...wir haben seit 6 Monaten 2 Katzen. Seit gestern haben wir auch einen Hund. Heute morgen haben wir versucht beide zusammen zu führen. Also HUnd an die Leine und KAtze 3 meter davor hingesetzt. Die Katze hat sofort angefangen zu fauchen. Daraufhin hat der Hund völlig am Rad gedreht und hat auch richtig eklig gekläfft. Das Problem ist, wenn ein anderes Tier dem Hund dumm kommt, kommt er halt dumm zurück. Und da reicht schon das fauchen der KAtze. ICh hab keine Ahnung wie ich das anstellen soll...und ich will ja keinen abgeben müssen. ICh hab halt angst, dass der Hund die KAtzen zerfetzt wenn die unangeleint auf die KAtzen zugeht. Eigentlich hat sie kein Problem mit den Katzen aber sobald gefaucht wird ists vorbei... Brauch dringend HILFE ...

...zur Frage

Labrador greift plötzlich kleinen Hund an der Leine an?

Hallo,
Wir haben 2 Hunde, einen Labrador und einen Chihuahua... waren grade mit beidem im Wald und ein kleiner Hund an der Leine kam uns entgegen (der kleine fremde Hund hat überhaupt nichts gemacht, weder gebellt noch gezappelt)

Unser kleiner wollte mit ihm spielen und unser Labrador kam ohne Vorwarnung auf den kleinen fremden Hund zu und hat ihn attackiert... hab ihn schnell an die Leine genommen damit nichts passiert.

Was sollte das ?
Sowas hat sie noch nie vorher gemacht, ich war so erschrocken.

...zur Frage

Kann sich meine Wohnungskatze mit Krankheiten anstecken, wenn ich draußen mit fremden Katzen schmuse

Hallo Katzenfreunde, ich habe schon ein paar Jahre einen kastrierten Kater, der nur in der Wohnung lebt. Er ist kerngesund und hat keinen Kontakt mit anderen Katzen. Ich lasse ihn nicht raus, weil bei uns in der Nähe schon einige Katzen totgefahren wurden. Nun meine Frage: Bei uns schleichen viele Freigängerkatzen herum und manche schmusen gerne mit mir. Kann sich mein Kater mit Krankheiten anstecken, wenn ich heimkomme und dann mit ihm schmuse? Wenn ja, welche Krankheiten könnte er bekommen?

...zur Frage

katze eifersüchtig auf neuen hund

Wie kann ich unsere katzen ,vorallem unseren eifersüchtigen kater an unseren neuen hund gewöhnen.?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?