Eine Blutprobe, Zwei Blutbilder, zwei verschiedene Befunde

5 Antworten

wie hier schon erwähnt wurde richten sich die normbereiche aller werte oft nach der messmethode und den dazu empirisch erhobenen statistiken. man sollte bei einem labor bleiben, um einen korrekten verlauf zu haben. die kontrolle jetzt halte ich in dem falle für richtig, um eben eine anämie auszuschließen. hier stellt sich eben auch die frage, ob die werte beim TA nur knapp an der normbereichsgrenze waren oder erheblich weit drunter. auch da kann dann schon evtl. eine fehlinterpretation vorliegen, die aber jedem passieren kann. letztendlich zählt das befinden des hundes.

Hi bibo89,möglich ist das schon.Dafür spricht die Anzahl der Reticulozyten,die erhöht sind,aber keine Anämie mehr vorliegt.Im Sinne der Qualitätssicherung sollten Laborwerte untereinander vergleichbar sein.Daher sollte jedes Labo seine Referenzwerte(=Normalwerte)nach jedem Parameter gesondert ausweisen.Um eben allenfalls verscjiedene Laborwerte ein und derselben Blutprobe zu verhindern.Wenn aber Blutproben vom gleichen Probanden zu verschiedenen Zeiten in verschiedenen Labors gebracht werden,sind verscjiedene Werte möglich.Daher sollten die von den Labors verwendeten Referenzwerte immer angegeben werden,um eben Vergleichbarkeit zu ermöglichen.LG Sto

Referenzbereiche sind ein schwieriges Kapitel.

Deswegen sollte man die Werte innerhalb des gegebenen Referenzbereichs beurteilen, auch wenn wir manchmal sagen, dass z.B. die Normgrenze täuscht.

Am besten immer beim selben Labor bleiben, wenn man den eigenen Verlauf halbwegs stimmig beurteilen will.

Werte innerhalb des gegebenen Referenzbereichs beurteilen>

Also bei Laboklin liegen alle Werte im Referenzbereich. Beim TA liegen einige Werte auserhalb des R-bereichs, der TA meint schlechter als im Dezember aber "noch" nicht besorgniserregend.

0

Blutbild länger im Labor-gut oder schlecht?

Hallo! Ich war am Dienstag bei Arzt. Ich habe wahrscheinlich wieder pfeiffrisches Drüsenfieber. Der Arzt hat ein großes Blutbild gemacht und es kam am Mittwoch morgen ins Labor. Der Arzt hat auch gesagt, dass meine Mama am Donnerstag,also heute um 11 Uhr anrufen soll, um die Ergebnisse zu erfahren. Leider hat der Arzt gesagt sie seien noch nicht da und meine Mama soll morgen nochmal anrufen. Jetzt fragen wir uns alle:Ist das gut oder schlecht? Ich hatte im Februar schon mal pfeiffrisches Drüsenfieber. Nicht sooo schlimm, soll nur der "Anfang" gewesen sein. Heute habe ich keine Halsschmerzen mehr(evtl. liegt es noch an der Schmerztablette heute morgen). Mein Lynthknoten ist aber immer noch angeschwollen und tut weh. Außerdem bin ich sehr müde und schlapp. Also ist das gut oder schlecht wenn das Blutbild länger im Labor ist. Das macht mir echt sorgen, also antwortet bitte schnell... LG RosaPink12

...zur Frage

Großes Blutbild Ergebnis

Hallo zusammen, bei mir wurde ein großes Blutbild gemacht mit den folgenden (auffälligen) Werten:

MCV: 75.2 MCH: 25.1 GPT: 40 TRIG: 227

Kann mir jemand etwas dazu sagen? Ich mache 2-3 mal in der Woche Sport, bin schlank und ernähre mich nicht schlecht, d.h. Obst, Gemüse, aber natürlich auch mal was süßes stehen u.a. auf meinem Speiseplan ;-)

Vielen Dank!

...zur Frage

Aggregat Zustand Blut?

Welchen Aggregat Zustand bekommt Blut wenn man es Vakuum ausgesetzt ist?

...zur Frage

Wie viel kostet ein großes Blutbild beim TA für einen (kleinen) Hund?

...zur Frage

Berufe im Labor wo man hauptsächlich Blut untersuchen muss?

Es sollte ein Studium sein in einer fachhochschule also keine ausbildung. Gibt es da ein Studium? WICHTIG: nur Körperflüssigkeiten wie Blut, Urin und Rückenmark. KEIN KOT o.ä.

...zur Frage

Wo ( auser beim Hausarzt ) kann man ein Blutbild erstellen lassen?

Hallo Community,

Ich würde gerne mein Blut untersuchen lassen, da ich bei der letzten Untersuchung vor ca 4 Monaten leicht erhöhte Leberwerte und Cholesterienwerte hatte. Die Werte waren laut Arzt nicht besonders hoch und sollten mit ner kleinen Ernährungsumstellung und etwas weniger Alkohol wieder im Normbereich liegen. Ich hab diesen Rat befolgt und trinke nur noch 1 mal im Monat Alkohol und achte bewusster auf dass was ich esse. Da es mit dem Blutbild beim Arzt immer so ne Sache ist wegen (Krankenkasse ect ) und ich dieses Jahr schon 2 Blutkontrollen hatte, würde ich gerne wissen ob man in Apotheken oder etwa beim Gesundheitsamt ein kleines oder auch Großes Blutbild anfertigen lassen kann ? Weiß dazu jemand etwas?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?