Eine Ausbildung Zum Sport und Fitnesskaufmann falsch ?

3 Antworten

Naja, ich kann jetzt nur davon berichten, was ich beim Team des Studios sehe, in dem ich trainiere.
Dort sind 4 Leute angestellt. 3 Coaches und ein Verwaltungsangestellter der Sport und Fitnesskaufmann gelernt hat. Aber ihn sehe ich jetzt nie groß mit den Sportlern zusammen. Das bedeutet meiner Meinung nach, dass er vermutlich keine Sportausbildung oder einen Trainerschein als solche hat. Es gibt aber ganz bestimmt eine Dual-Ausbildung. Kaufmann und Trainer.

Hast du in deinen Bewerbungen auch so viele Rechtschreibfehler?

Ansonsten kommt es darauf an, was du nach der Ausbildung für einen Job bekommst.
Nicht alle haben dort mit Verkauf zu tun.

Aber als Kaufmann hat man zwangsläufig auch im Büro zu tun. 

der Berufe viel mehr mit dem Verkauf und Büro usw, zu tun hat

Ist ja klar. Das ist ja auch ein kaufmännischer Beruf.

Was du machen solltest oder nicht, keine Ahnung. Dazu weiß ich zuwenig über dich. Hier ist mal eine Auswahl von Berufen, die was mit Sport zu tun haben. https://www.ausbildung.de/berufe/themen/mit-sport/

Fitness Trainer ist nicht dabei. Das ist keine anerkannte Berufsausbildung, also nach BBiG. Das heißt, wenn du die ausgebildeter Fitness Trainer bist, zählst du als Hilfsarbeiter, nicht als Facharbeiter.

Es gibt zwar die vereinzelt die Möglichkeit, letztendlich mit 5 oder 6 Zusatzqualifikationen einen Bachelor Abschluss zu erreichen. Aber, da muss man sich erst noch einmal richtig schlau machen. Im Normalfall zahlt man die Trainer Ausbildung nämlich selbst zahlen. Und nicht, dass man dann dasteht, tausende Euro bezahlt hat und doch keinen Abschluss hat.

Die Fitness Trainer Kurse kannst du, teilweise als Fernkurs, in wenigen Monaten machen.

Was möchtest Du wissen?