Eine Audioquelle (PC) an 3 Ausgabegeräte anschließen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habs so gemacht - geht !

Bedenklich nur, wenn einer der externen Quellen auch wieder zurück in den Souneingang Deiner Karte führt, z.B. Schaltung zum Digitalisieren von Musik - kann es - wenn die  Auswahlschalter für Ein-Ausgang an Deiner Stereo Anlage entprechend gestellt sind, eine Rückkopplung geben, die sich aufschaukelt - heist - immer stärker wird. Bis es dann die Sounkarte durchballert. Insbesondere, wenn du ein Mikro hast, das in diesen Momenten nicht auf STUMM geschaltet ist ! Da musst du aufpassen und Ein & Ausgang nie gleichzeitg durchjagen !

Ansonsten - kein Ding !



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
borsti 31.08.2016, 19:08

Gut probier ich mal einfach, in meinem Fall ist es ja eine Quelle, angeschlossen an drei Audioeingängen. 

1

Streng genommen hast Du verschiedene Audioeingänge an Deinem Ausgang. Der hat wohl eine Impedanz von 600 Ohm. Das ist bei Audio so üblich. Mit falscher Last können sich die Parameter grundlegend ändern.

Vorschlag: Schalt ein kleines Mischpult dazwischen und alles ist paletti. Das Mischpult hat noch andere Vorteile.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?