Eine alte Wüstenrennmaus und ein hamster zusammen halten?

5 Antworten

Niemals zwei verschiedene Tierarten in einem Gehege halten. Weder Mäuse und Hamster, noch Kaninchen und Meerschweinchen etc...

Auch wenn Hamster Einzelgänger sind und die Maus sehr ruhig ist, wären Kämpfe sicherlich vorprogrammiert.

Bezüglich der einsamen Maus: Wie alt genau ist sie denn? Rennmäuse können durchaus auch 5 Jahre alt werden, sodass es sich lohnt, sie nochmals mit einer anderen zu vergesellschaften.

Frag doch mal auf www.rennmaus.de. Vielleicht gibt es ja jemanden, der auch eine einzelne Maus hat und eine weitere mitaufnehmen würde.

24

Mein Hase und mein Meerschweinchen lebten aber zusammen...

0
35
@pemali

Das hat man früher leider öfters gesehen. Hase und Meerschweinchen greifen sich in der Regel nicht an und sind ähnlich in Bezug auf Größe, Futter, etc. Deshalb dachte man früher: die kann man doch zusammen halten. In der Natur hatten diese Tiere aber rein gar nichts miteinander zu tun, weil sie auf ganz anderen Kontinenten beheimatet sind.

Mittlerweile versteht man Tiere aber besser. Ein Tier sollte nur mit Artgenossen zusammenleben.

0

Hi,

ich bin kein Wüstenrennmausexperte, aber du brauchst eine neue Maus für die alte, einsame.

Hamster hält man nicht in Gitterkäfigen, sondern in Aquarien ab 100x50 oder 120x40. Außerdem würde ein Mittelhamster die Maus töten und evtl. sogar fressen.

LG, Hamsterhamstiiii

52

Wüstenrennmäuse hält man annähernd genauso wie Hamster, sie brauchen z. B. ebenfalls ein Aquariengehege und vor allem Tiefstreu.

Die einzigen wirklichen Unterschiede: Wüstenrennmäuse hält man zu zweit und sie sind wechselaktiv, d. h., sie haben Aktivitätsphasen sowohl am Tag als auch in der Nacht.

0
23
@Margotier

Okay, wie gesagt, das wusste ich nicht,  weil ich mich nur mit Hamstern auskenne. 

0
24

Fennmäuse ab 3 Jahren kann man sehr gut alleine halten, da dann meist eine Vergesellschaftung zu stressig ist und sie töten würde

0

Nein auf keinen Fall. Hamster markieren ihr Revier also den Käfig und wenn ihnen jemand zu nahe kommt dann wird gekämpft. Halte die doch lieber einzeln. Oder Kauf dir erst ein Hamster wenn die Maus verstirbt.

Was sind das für Parasiten und was kann ich tun?

Hallo, ich halte jetzt seit über 10 Jahren Mäuse. Hausmäuse und Wüstenrennmäuse.
Vor 3 Jahren hatte meine damals letze die gleichen Parasiten wie dort unten auf dem Bild. Ich hab damals alle 3 Tage den Käfig sauber gemacht und ausgewaschen aber es hat alles nichts gemacht. Die Maus war auch schon sehr schwach wegen Altersschwäche und ist dann leider verstorben 😞 auf jeden Fall hab ich jetzt wieder 9 wüstenrennmäuse getrennt in männlich und weiblichen Käfig. Und jetzt sind diese Käfer wieder da??? Ich hatte mir zwei Mäuse gekauft im Laden, die haben dann Junge bekommen. 3 Monate hatten wir keine Probleme. Und jetzt auf einmal sind die Käfer wieder da. Ich denke mal der Tierarzt kann bestimmt den Mäusen was geben damit die Dinger nicht mehr auf die gehen. Aber wie bekomm ich die Käfer denn jetzt wieder weg? Die krabbeln überall. Im Käfig, im Futter. Das tut mir für die Mäuse so leid und ich hab versucht gestern den Großteil wieder tot gemacht (an Käfern). Doch heute sind es wieder so viel 🙁 gibt es da so ein wirkendes Desinfektionsspray ? Ich kann leider keine neuen Käfige kaufen :( ich friere das Streu und das Futter jetzt immer schon zwei Tage vor ersten Nutzung ein.
Bin total verzweifelt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?