Einbürgerung nach 6 Jahren

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt 2 Möglichkeiten für Einbürgerung nach 6 Jahren.

zum einen § 8 StaG. Dafür musst du Flüchtling sein und der Lebensunterhalt der ganzen Familie muss nachhaltig gesichert sein (unbefristetes Arbeitsverhältnis und Rentenversicherungszeiten durch die Eltern)

Dann gibt es die Möglichkeit mit 6 Jahren wegen besonderer integrativer Leistungen eingebürgert zu werden. Üblicherweise erweiterter TRealschulabschluß, deutsch mindestens 3. Kann ersetzt werden durch ne Sprachprüfung Deutsch stufe B2 (zugeklassene Sprachschulen über das Bundesamt füpr Migration unterpunkt Integrationskursträger). Entscheidend ist hier das du nicht vorbestraft sein darfst - nicht mal Falsch parken wäre zulässig.

Was war denn von 1998 bis 2006 ? Duldung ? Aufenthalztsgestattung ? Befugnis ? Nach welchem Paragrafen war die AE 2006?

Max554 26.07.2012, 21:10

Hallo Tibettaxi. Ich Danke Ihnen für die Zeit die Sie investiert haben um meine Frage beantworten zu können. Von 1998 bis 2006 hatte ich eine Duldung gehabt. Wie schon beschrieben habe ich meine
Bewerbung zur Landespolizei geschickt also keine Vorstrafen oder sonstiges.

0
Tibettaxi 26.07.2012, 21:58
@Max554

Mach ich gern - war bis vor 2 Jahren mein täglicher Job solche Beratungen

Dann dürfte das möglich sein mit §10 Absatz 3 Satz 2 Stag. Einfach nochmal dem Einbürgerungssachbearbeiter auf die Pelle rücken :-)

0
Max554 27.07.2012, 19:04
@Tibettaxi

Hallo Tibeetaxi also der Einbürgerungsbearbeiter behauptete das ich das Recht nicht habe aufgrund die 4 die ich im Fach Deutsch habe auf den Realschulabschluss. Obwohl ich nachweisen könnte das ich im Schuljahr 2012/2013 die Fachoberschule Klasse 11 besuchen werde und das ich meine Bewerbung für die Einstellung im mittleren Dienst des Landespolizei abgeschickt habe und das eventuell die Möglichkeit besteht das ich zur einen Einstellungstest eingeladen werde.Aber Grundvoraussetzung für die Einladung zur einen Einstellungstest das man die Deutsche Staatsbürgerschaft besetzen muss.Der Einstellungsberater von der Landespolizei hat zu mir gesagt das ich die Deutsche Staatsbürgerschaft bis zum 31.12.2012 nachweisen muss damit meine Bewerbung berücksichtigt werden kann. Ansonsten ist meine Bewerbung ungültig. Danke für deine Hilfe.

0
Tibettaxi 27.07.2012, 19:35
@Max554

Das Problem ist das es keine einheitlichen vorschriften dazu gibt. Jedes Bundesland macht ne eigene Auslegung und dann hängt es noch von der Auisübung des ermessens ab. Insofern ist die Entscheidung kaum angreifbar - leider. Selbst wenn du klagen würdest wär das zu langwieruig und würde dir nicht mehr helfen.

Flüchtling/Asylberechtigt bist du nicht ? Weil dann sind 6 Jahre auch möglich.

Wenn du die AE im Frühjahr 2006 erhalten hast wäre noch ne Möglichkeit das du die Prüfung zum Integrationstest machst und danbn mit 7 Jahrren eingebürgert wirst. Wir habern im nen ähnlichen Fall mal ne Bescheinigung für Polizei ausgestellt das die Einbürgerung nur am zeitlichen hapert und sonst alles klasse ist - die Polizei hat ihn genommen unter der Vorausetzung das er bis zur ernennung eingebürgert ist.

0
Max554 27.07.2012, 19:55
@Tibettaxi

Also 1998 waren wir in Deutschland und haben Asyl beantragt.Das aber von der Gericht abgelehnt wurde.Von 1998 bis 2006 hatten wir Duldung gehabt.Aber Anfang 2006 wurde uns einen Aufenthaltserlaubnis erteilt weil mein Vater Gesundheitlich Krank ist.Mir wurde auch die Aufenthaltserlaubnis erteil weil ich damals noch Minderjährig war.

0
Tibettaxi 27.07.2012, 20:58
@Max554

Gut, dann fällt § 8 aus

Noch eine merkwürdige Möglichkeit: Wenn du noc h keine 18 Jahre bist und nen Verwandten/oder sonstwen hast der Deutsch ist: Lass dich adoptieren. Dadurch wirdst du auch deutsch. Merktwürdig, aber funktioniert

0
Max554 28.07.2012, 18:24
@Tibettaxi

Eine Frage habe ich noch an dich.Ich bin Syrer.Ich besetze die Niederlassungserlabniss wie lange kann man im Ausland bleiben z.B. in Syrien.Kann ich z.B. in Syrien 5 Jahre ununterbrochen Wohnen und dann wieder nach Deutschland kommen oder ist dann die Niederlassungserlabniss nicht mehr Gültig. Das ist ein Thema die ständig in unsere Familie Diskutiert wird. Meine Eltern sind der Meinung das wenn man länger als 6 Monate im Ausland (nicht EU) bleibt dann wird die Niederlassungserlabniss ungültig. Danke für deine Hilfe.

0
Tibettaxi 29.07.2012, 12:21
@Max554

Sobald man 6 Monate (egal aus welchem Grund, egal ob gewollt oder nicvht) aus D raus ist erlischt der Aufenthaltstitel kraft gesetzes. Völlig egal ob EU oder sonstiges Ausland

Ausnahme: man läßt es sich vorher von der Ausländerbehörde genehmigen. Und für Rentner gibts ne Regelung, die dürfen auch unbegrenzt, aber auch da ist es einfacher bei der Rückreise nach D wenn man vorher ne entsprechende Bescheinigung von der Ausländerbehörde holt.

0

Hallo Max554,

ich kenne mich selbst leider nicht aus, aber in diesem Forum:

http://www.info4alien.de/

bekommt man in der Regel schnelle und kompetente Antworten.

Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?