Einbruchversicherung für Kellerraum: Welche Versicherung kommt in Frage?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

... aber baurechtlich ist so etwas gar nicht möglich und somit wird eine Versicherung sicherlich zopfig auf so eine Anfrage reagieren.

Apolon 14.10.2015, 13:54

aber baurechtlich ist so etwas gar nicht möglich

Unser Schlauberger, hat doch sicherlich auch die baulichen Vorschriften dazu parat ?  Oder ist dies nur mal wieder (wie so oft)ein Hinweis den Du selbst erfunden hast.

 und somit wird eine Versicherung sicherlich zopfig auf so eine Anfrage reagieren.

Sorry - aber dies ist mal wieder ein völlig unsinniger Kommentar.

Nein - der Versicherungsvermittler wird für den Kunden eine Lösung suchen, denn dies ist seine Aufgabe.

1
schleudermaxe 14.10.2015, 16:16
@Apolon

... warum mußt Du eigentlich immer so deutlich hier zeigen, daß Du keine Ahnung hast? ... und wenn Du das Deutsche Baurecht noch nicht kennst, frage einfach einmal Deinen Ausbilder, oder? Eine Garage darf auch nicht zu Wohnraum umgefriemelt werden und ein Keller ist laut Baurecht Keller und keine Wohnung und auch keine Gewerbeeinheit. Zudem wird der zweite Fluchtweg fehlen, und somit gibt es auch keine Genehmigung, wetten?


siehe ggf.:

Ein ausgebauter Keller wird erst dann zum Wohnraum - Aufenthaltsraum - bzw. Wohnfläche, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:•Die Wohnraumhöhe im Keller von min. 2,40 m von Oberkante-Fertigboden bis zur Unterkante-Fertigdecke gem. § 43 Ziffer 1 (LBauO) RLP muss für Aufenthaltsräume, Aufenthaltsraum, Wohnfläche erfüllt sein. •Das Rohbaumaß vom Fenster entspricht mindestens 10 % der Grundfläche des Raums (in bezug auf die Belichtung und Belüftung) gem. § 43 Ziffer 2 (LBauO) RLP •Dieser geschaffene Wohnraum, Aufenthaltsraum im Keller weist trockene Außenwände auf. •Das Zimmer muss komplett ausgebaut, Wände und Böden nach den Vorgaben wärmeisoliert, sowie mit einer Heizung versehen sein. •Das Zimmer im Keller muss baurechtlich als Wohnraum, Aufenthalsraum, Wohnfläche genehmigt sein. •Weiterhin muss beim Wohnraum, Aufenthaltsraum sowie Wohnfläche auch noch § 45 Ziffer (1) der (LBauO) erfüllt sein.


0
schleudermaxe 14.10.2015, 16:29
@Apolon

... und der Innendienst lehnt dann eine Regulierung ab, wie zahlreiche Vorgänge beweisen. Hast Du solche Geschäfte wirklich nötig?

0

Der wird aber nicht als typischen Kellerraum verwendet, sondern zu einem Tonstudio umfunktioniert (abgetrennter Raum; abschließbar).

Wird dieses Tonstudio gewerblich oder privat genutzt ?

Beim Gewerbe benötigt man eine Gewerbeinhaltsversicherung.

Privat müsste dieser Raum in die Wohnfläche integriert werden und entsprechend die Hausratversicherung erhöht werden.

Ich hebe mich mal von den so diversen anderen Antworten mal etwas ab.

Für dich würde eine Tonstudioversicherung wohl das Beste sein.

Neben den üblichen versicherten Gefahren wir Feuer, Leitungswasser, Sturm u. Hagel sowie Einbruchsdiebstahl, können noch weitere Gefahren automatisch versichert sein wie;

Kurzschluss, Überspannung, Induktionimplosion, Diebstahl (auch ohne Einbruch), Plünderung, Höhere Gewalt, Sabotage-, Bedienungsfehler, Vorsatz Dritter, Unterspannung und andere mögliche Gefahren. Auch könnte die Tonstudioausrüstung auch ausserhalb Ihres Tonstudios versichert sein. Zusätzlich könnten auch Computer und Datenträger gegen Datenverlust versichert werden.

Wende dich bei Fragen vertrauensvoll an einen Versicherungsmakler oder Versicherungsbüro.

Per Nachtragsklausel in die Hausratpolice einschließen lassen!

Eine vernünftige Alternative (jedenfalls unter Kosten- u. Leistungsgesichtspunkten) gibt es nicht.

Was möchtest Du wissen?