Einbruch Mietwohnung, keine Hausratversicherung?

5 Antworten

das sie komplett erneuert werden muss, wer muss diesen Schaden dann bezahlen?

Der Schadensverursacher müsste den Schaden zahlen. Dies ist allerdings nur möglich, wenn er auch bekannt ist.

Ansonsten gibt es doch sicherlich einen Haus- oder Wohnungseigentümer, der für die Reparatur des Schadens aufkommen muss.

Gruß N.U.

Man mag sich ja auch mal vorstellen, wie das aus der Sicht des Vermieters aussieht, nicht immer nur aus Mietersicht....

0
@Petz1900

Hallo Petz1900,

ich selbst bin auch Vermieter, daher kann ich mir schon vorstellen an was du alles denkst.

Nur kann ich dir doch deswegen keine falsche Antwort geben.

Der Mieter hat den Schaden nicht verursacht und er hat einen Anspruch darauf dass der Vermieter die Wohnung für ihn bewohnbar hält.

Eine Hausratversicherung ist keine Pflichtversicherung und selbst bin einem Einbruch-Diebstahl zahlt nicht immer der Versicherer die beschädigte Eingangs-Tür.

Wie ist denn der Einbrecher überhaupt ins Haus gekommen? War die Haustür nicht verschlossen?

Was hat denn dazu die Polizei heraus gefunden.

Oder war es vielleicht sogar ein anderer Bewohner des Hauses?

0

würde ehr sagen, dass der Vermieter die bezahlt. Was kannst du denn dafür das eingebrochen wurde??? Wenn du die Tür richtig abgeschlossen hast usw. dann solltest du eig. keine Kosten dafür tragen. Der Vermieter wird wohl eine Versicherung dafür haben.... wenn nicht, dann bestimmt jetzt.

Der Vermieter kann auch nichts dafür. ...

0

Eindeutig der Mieter. Denn eine Hausratversicherung hat heute nahezu jede Familie. Es grenzt an Fahrlässigkeit, keine aufweisen zu können.

Muss ich meinen Vermieter informieren wenn bei mir eingebrochen wurde aber nichts beschädigt ist .

Muss ich den Vermieter informieren wenn bei mir eingebrochen wurde aber nichts beschädigt ist .

...zur Frage

Spedition des Mieters verursacht Schaden an Mietwohnung

Die Spedition unseres Mieters hat beim Auszug den Laminatboden unserer Mietwohnung beschädigt. Wer haftet? Die Spedition will nur den Zeitwert ersetzten ( der Boden ist aber erst 1 Jahr alt). Muss unser Mieter den Restbetrag erstatten oder bleiben wir auf den Kosten sitzen?

...zur Frage

Welche Hausratversicherung zahlt?

Mieter ist bekannt, dass andere Mieter im Mehrfamilienhaus die Haustüre nachts nicht geschlossen halten. Welche Versicherung zahlt bei Einbruch? Mieter ist es verboten die Haustüre nach 22 Uhr zu kontrollieren. Gespräch mit Vermieter und Nachbarn hatte ergeben, dass alle anderen Mieter keine Hausratversicherung haben, den anderen Mietern ist es egal ob sich jemand nachts unerlaubt im Haus aufhält. Wie kann sich ein Mieter schützen, außer durch Auszug?

...zur Frage

Schaden an Wohnungstür & Schloss nach versuchtem Einbruch - wer zahlt?

Hallo zusammen, vor zwei Wochen hat man versucht bei mir in die Wohnung einzubrechen. Der unbekannte Täter hat dabei sowohl die Wohnungstür als auch das Schloss beschädigt. Im Detail: man erkennt Lackschäden an der Kante und das Schloss ist etwas verbogen aber noch funktionstüchtig. Dazu muss man sagen es handelt sich um eine Altbau-Wohnungstür, d.h. der Lack ist nicht nur an der Kante ramponiert. Den Vorfall habe ich umgehend bei der Polizei gemeldet und meinen Vermieter entspr. informiert. Jetzt kam eine schrifltiche Aufforderung meines Vermieters, dass ich den Schaden bei der Hausratversicherung zu melden und das Schloss instand zu setzen hätte. Problem: ich habe keine Hausratversicherung. Muss ich jetzt selbst für den Schaden an der Wohnungstür aufkommen? Kann ich haftbar gemacht werden? In welchem Umfang muss ich das Schloss reparieren lassen, wenn es nach wie vor funtionstüchtig ist? Ich habe Sorge, dass mir mein Vermieter nach dem Auszug ggf. eine viel zu hohe Rechnung ausstellt (er liebt es in seine Wohnung nichts zu investieren und sich stattdessen alles vom Vermieter verschönern zu lassen, das ärgert mich natürlich). Wer weiß Rat? Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

Wer bezahlt den Schaden bei kaputtem Fenster nach Einbruch?

Hallo Zusammen,

bei mir wurde vor einem knappen Monat in die Mietwohnung eingebrochen. Die Diebe kletterten dafür auf den Balkon und versuchten erst, die Fensterrahmen aufzuhebeln, dann haben sie kurzerhand ein Fenster eingeschlagen. Somit ist ein Schaden an Scheibe und Rahmen entstanden.

Gleich am nächsten Tag habe ich den Vermieter informiert und er hat sich den Schaden angeschaut.

Bei den Nachbarn nebenan (gleiche Etage) haben sie es ebenfalls versucht, jedoch wurde hier nicht in die Wohnung eingedrungen und auch keine Scheibe beschädigt, lediglich die Rahmen.

Ich selbst habe als Studentin noch keine Hausratversicherung, meine Nachbarn hingegen haben eine. Erst hieß es, dass ihre Hausrat den Schaden nicht übernimmt und es Sache der Gebäudeversicherung des Vermieters wäre. Die Gebäudeversicherung hat sich natürlich auch geweigert und somit wurde die Schuld hin und her geschoben. Zwischenzeitlich hat sich die Hausratversicherung meiner Nachbarn aber schriftlich an den Vermieter und dessen Versicherung gewendet und sie bezahlen den Schaden doch.

Nun habe ich große Sorge, dass ich ein Problem bekomme... ich habe mich natürlich beim Mieterschutzbund (die Hotline auch für Nicht-Mitglieder) erkundigt, die meinen es sei definitiv Sache des Vermieteres und sollten diesbezüglich ja eigentlich am besten Bescheid wissen. Ein bekannter Anwalt hat dies kurz bestätigt. Trotzdem wundere ich mich, ob das alles so stimmt, nachdem die Versicherungen nach dem Hin und Her doch darauf gekommen sind, dass Gebäudeversicherung Recht behält, es nicht zahlt und die Hausrat übernimmt.

Ich freue mich wirklich sehr über Antworten, weil ich gerade ziemlich überfordert bin mit der Situation und einfach nicht weiß, wie ich mich am Besten verhalten soll. Tausend Dank und beste Grüße!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?