Einbruch in der wohnug

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

es geht nicht um preis drücken, sondern darum zu sehen, ob der wertenachweis erbracht werden kann und da sgeht nunmal nur mit rechnung. und auch der besitznachweis. natürlich kann es sein, dass weniger rauskommt als du dir erhoffst, aber würdest du einfach so glauben als versicherung, wenn dir jemand eine liste gibt wo teile ohne rechnung dabei sind?

ab einer bestimmten summe MUSS der prüfer rausfahren um zu kontrollieren, um eben versicherungsbetrügern vorzubeugen, bzw. auf die schliche zu kommen.

wenn du dinge nicht nachweisen kannst, dann hast du keine argumente.

Die wollen sich einfach nur einen Überblick über die Lage schaffen. Ob deine Angaben überhaupt wahr sein können. Beispiel: Du hättest ne kleine 1-Zimmer Wohnung, hast aber den Diebstahl von 3 großen Flachbildfernsehern angegeben. Das wäre zwar nicht unmöglich, aber doch bischen seltsam.

Eventuell will er sich auch den Einbruchsvorgang genauer anschauen (Tür aufgehebelt oder ohne Einbruchsspuren, also mit Nachschlüssel usw. .

Lass ihn als kommen und seine Sache machen. Vermutlich wird der Vertreter oder Bearbeiter auch erstmal keine Angaben machen, was seine Versicherung bezahlen will. Einfach auf dich zukommen lassen.

Bei einbrüchen werden versicherungen immer misstrauisch. die schicken dann immer nen gutachter vorbei und schauen ob das auch wirklich sein kann was du da sagst.

wenn es wirklich so war, dann hast du nichts zu befürchten

Vorab: Ich bin Versicherungskauffrau und rede nicht wie ein Blinder von FArbe

Sie schauen ob Du versichert bist ( Bei EInbruch muss natürlich auch ein EINBRUCH lt. Versicherungsbedingungen vorliegen) also ob tatsächlich ein Einbruch vorliegt.. dann natürlich, ob die Stehlliste mit dem Rest übereinstimmt....

Sachen ohne Rechnung werden zu 99 % nicht ersetzt, ausser Du kannst GLAUBHAFT versichern, dass Du sie hattest .. ( Z.B. Weihnachtsvideo mit der Familie wo im Hintergund TV zu sehen ist) PREISE DRÜCKEN.... darf der Vertreter nicht, er schaut nur und macht sich ein BILD der LAge.. aber wenn einer rauskommt, ist fast immer mit hohem Abzug zu rechnen... Der wird Dir keinen Auskunft geben, dass bekommst Du schriftlich

Nordmann2000 26.03.2012, 14:41

Hallo gustekowalski,

als Versicherungskauffrau solltest Du Deine Angaben bitte auf solche Fachbereiche beschränken, in denen Du auch Erfahrung hast. Deine Behauptungen treffen zum Teil nicht zu.

Sachen ohne Rechnung werden zu 99 % nicht ersetzt

Doch, natürlich werden die auch ersetzt. In welcher Höhe, das steht natürlich auf einem anderen Blatt.

PREISE DRÜCKEN.... darf der Vertreter nicht

Doch, natürlich darf er das.

wenn einer rauskommt, ist fast immer mit hohem Abzug zu rechnen...

Stimmt auch nicht. Das kommt immer auf den Einzelfall an. Viele Schäden werden auch nach Vor-Ort-Besichtigung vollumfänglich reguliert.

Viele Grüße

Nordmann2000

0
allianzer 27.03.2012, 00:04

Sorry gustekowalski, offensichtlich redest du doch von Farbe...., deine Antwort ist zu 99% falsch. Natürlich werden auch Sachen ersetzt für die keine Rechnung vorliegt, wer hat das schon. Maßgeblich ist die stehlliste die der Polizei übergeben wurde, von deren Richtigkeit wird in der Regel ausgegangen da falsche Angaben hier strafbar wären. Ob ein Einbruch vorliegt stellt die Polizei fest, das steht in der Anzeige. Es wird nur überprüft ob die im Vertrag vereinbarten sicherungseinrichtungen vorhanden waren, z.b. Schließzylinder. Der regulierer hat auch nicht die Preise zu drücken sondern den wiederbeschaffungswert der gestohlenen Sachen zu ermitteln.

Und wenn einer rauskommt hat das mit der Höhe des Schadens zu tun und nichts mit evtl. Abzügen. Wenn alles nachvollziehbar ist kann der regulierer auch gleich eine Zahlung anweisen.

Offensichtlich hattest du in deiner Laufbahn noch nichts mit Schadenregulierung zu tun. Sorry, aber so eine Antwort wie deine kann man einfach nicht so stehen lassen.

0

Ich denke er schaut sich deine Lebensumstände an. Jemand der in einer kleinen 2-Zimmer-Wohnung wohnt und eine Uhr für 5.000 Euro angibt z.B. das wirkt halt komisch. Nur als Beispiel, ich weiß ja nicht ob das bei dir der Fall ist. Du musst halt glaubhaft machen, die Dinge besessen zu haben und warum du keine Rechnung hast. vielleicht kannst du auch einen Zeugen benennen, der sagen kann dass du das Teil hattest.

Die wollen nur checken, ob das ein echter Einbruch war oder nicht. Wenn er echt war, solltest du nichts zu befürchten haben... Die schicken hauptsächlich deshalb jemanden vorbei, weil der vor Ort alles wesentlich besser beurteilen kann als auf Fotos.

Verhandeln wird er nicht mit dir, sondern die Schäden aufnehmen und schauen ob du unterversichert warst.

Was möchtest Du wissen?