Einbindung von Tabellenwerten in Word und Exceldateien

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi Darkhelldragon,

Du solltest vielleicht etwas genauer beschreiben, was Du da hast bzw. machen willst. Die Formulierung "Felder sollen Listenfelder enthalten" ist mindestens mal kaum verständlich (wenn nicht unsinnig) und was genau meinst Du denn mit "Wenn-Abfragen"?

Und wo wird denn etwas berechnet: Werden in Deiner Access-Datenbank Werte angezeigt, die so nicht in Tabellen gespeichert sind, sondern berechnet werden? Oder willst Du in Word oder Excel berechnete Werte ausgeben lassen, deren Basis aus Access geholt wird?

Access, Word und Excel arbeiten übrigens hervorragend zusammen. Selbst in zugriffsgeschützten Datenbanken ist es möglich, mit Word direkt in eine Access-Tabelle zu schreiben (so ein Weg dürfte aber selten sinnvoll sein...).

Wenn der Weg wirklich nur von Access Richtung Word oder Excel gehen soll, hast Du grundsätzlich 2 Möglichkeiten:

1) Ändert sich in der Datenbank oft was und Du willst sicher sein, daß Du in Word/Excel immer die aktuellen Daten siehst, dann solltest Du dort ein Dokument erstellen, das direkt auf die Access-Datei schaut.

2) Brauchst Du dort aber keine brandaktuellen Daten oder ändert sich in der Access-Datei nicht so oft etwas, dann kannst Du es über Exporte machen. Entweder exportierst Du eine Access-Abfrage direkt in das Excel-Format, wobei Dir sogar alle Excel-Formatierungen erhalten bleiben, wenn Du die Excel-Datei nicht neu erstellen, sondern immer die letzte exportierte überschreiben läßt. Oder Du exportierst in ein universelles Textformat, das von jedem Programm problemlos eingelesen werden kann, ohne daß Datenbanktreiber konfiguriert werden müssen.

Wenn's nur um Tabellenwerte geht, kann man die Sachen als CSV exportieren und in Excel wieder importieren.

Darkhelldragon 25.08.2009, 11:01

okay und wie mach ich das???

0
sebastianausdo 25.08.2009, 11:04
@Darkhelldragon

Musst mal schauen, ob in der Menüleiste unter "Datei" ein Menüpunkt "Exportieren" oder "Exportieren als..." existiert.

0

Der Datenexport von Excel und Word zu Access und umgekehrt geht nur über DDE-Kanäle. Warum MS das so will weiß ich nicht. Ist aber so. Sorry.

Darkhelldragon 25.08.2009, 11:00

über was für dinger??? Dachte eigentlich das sei einfacher, weil man kann doch excelwerte in ein Worddocument einfügen (als Bsp.: im Seriendruck) dann müsste es doch auch rein theoretisch auch mit ner Datenbank funktionieren die in Access erstellt wurde.

Kannste mir evtl. noch nen Tip wg den Brechnungen geben???

0
rumpi 25.08.2009, 11:10
@Darkhelldragon

Das Problem sind die Schreibrechte. Die Programme können untereinander nur Daten lesen und nicht schreiben. Es sei denn du gehst "zu Fuß" den Import-Export-Weg. Automatisieren kannste da nix, wenn du schreiben willst aus Access. Ich habe alles im Access angelegt entweder als Formular oder als Bericht. Ist zwar aufwendig aber am "einfachsten". Kalkulatorische Auswertungen ist es am einfachsten du machst eine SQL-Abfrage von Excel aus und schreibst ein kleines Makro zum "abholen" der Daten. Serienbriefe machen sichmit Word am einfachsten.

0
Darkhelldragon 25.08.2009, 12:08

naja werde mal sehen was ich machen kann, evtl. setzte ich ne neue Reinfolge bei der Eingabe.

0
RBMannheim 26.08.2009, 09:45
@Darkhelldragon

Der redet schon wieder nur Müll! Selbstverständlich kann man über die VBA-Programmierung auch von Access nach Word/Excel oder von Excel nach Access schreiben und nicht nur lesen! Warum hälst Du dich nicht einfach zurück, wenn Du von einem Thema keine Ahnung hast, anstatt hier permanent falsche und unsinnige Antworten zu geben! Wenns nur um die Punkte geht, dann schreib halt 5 Fragezeichen rein! Immer noch gehaltvoller, als solche Antworten!

0

Was möchtest Du wissen?