Einbildung durch Drogen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Paranoia und Wahn würde ich v.a. mit Pep asoziieren, aber der Mischkonsum mit Gras und MDMA verstärkt das mit Sicherheit.
Was noch im gesünderen Rahmen wäre, ist Chemie 1x im Monat.

Mach dir bewusst, was täglich Pep und wöchentlich MDMA nicht nur mit deiner Psyche (kaputter Hormonhaushalt, Psychosen-Gefahr) sondern auch mit deinem Körper anrichtet.
Wenn man zu wenig isst und schläft, und einem dabei obendrein noch so viele Nährstoffe entzogen werden, macht man den Körper nicht nur auf lange Zeit (auch auf das Herz bezogen) kaputt. Viele "Symptome" würden sich schon sehr bald äußern, die Nägel brechen ab, Haare werden glanzlos und dein Hautbild wird sich sehr wahrscheinlich auch deutlich verschlechtern.

Man man, wenn man sowas schon lesen muss.

Täglich Amphetamin und wöchentlich MDMA? Ist es das wirklich wert, dafür dass du mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit in einigen Jahren ziemliche psychische Probleme bekommen wirst? Das MDMA wird bei dir sowieso nicht mehr wirken wie es soll, verstehe nicht warum man soetwas wöchentlich macht.

Man kann Drogen auch verantwortungsbewusst konsumieren.

Und klar, diese paranoiden/schizophrenie-ähnlichen Zustände kommen vom zu häufigem Upper-Konsum.

täglich pepp ist dann halt doch zu häufig.

übrigens ist auch jede woche MDMA viel zu oft. der abfuck danach wird jedes mal schlimmer und die wirkung jedes mal schlechter. du solltest bei MDMA mindestens 4 wochen, besser 3 monate pause machen.

das gefühl 'drauf zu sein' geht nicht weg (drogen)

hey, ich habe bis vor einigen wochen ab und zu ecstasy und regelmäßig gras konsumiert. (escstasy ca. alle paar wochenenenden und gras 4-6 mal die woche)

jetzt komme ich von dem gefühl drauf zu sein nicht mehr weg. das heißt, ich erlebe mehrmals täglich für ein paar sekunden/minuten den rausch den man durch XTC bekommt wieder. es fühlt sich dann an als ob plötzlich tausende von glückshormonen ausgeschüttet werden ohne dass ich was mach. auch das gefühl stoned zu sein werde ich nicht los, ich fühle mich dann manchmal total breit und gechillt. im nächsten moment verspüre ich aber wieder elan.

kennt das jemand? und wie lange wird das noch anhalten? ps: ich bin gerade dabei komplett aufzuhören und brauche keine vorwürfe bezüglich zum konsum von drogen, einfach nur tipps und erfahrungen

...zur Frage

Welche von den untenfolgenden Drogen ist die ungefährlichste?

Ecstasy / MDMA

Marihuana

Kokain

Amphetamine

Benzodiazepine

Morphin
...zur Frage

Suche russisches Club/House Lied!

Hey, Ich suche ein russisches Club/House Lied. Ein Mann singt dort über Drogen wie Ecstasy und Amphe, bzw er listet die drogen auf russisch auf. Dann kommt meist nur noch ein Saxophon. Bitte bitte helft mir wenn ihr Ahnung habt!

...zur Frage

BTM verstoß ecstasy

hallo zusammen. Gestern war bei uns Karneval dort wurde ich festgenommen wegen 5 ecstasy pillen und ca 2g weed. Habe zu dem noch die polizei mit ACAB beschimpft..... was kommt jetzt wohl auf mich zu? bin noch nie wegen drogen aufgefallen..

LG P

...zur Frage

Meine Beste Freundin hat am Freitag Geburtstag und sie wollte ecstasy nehmen aber nimmt zurzeit täglich eine vorsorge trombosespritze.. Ist des gefährlich?

...zur Frage

Frage zu speed, amphetamin?

Hallo zusammen

Ich kenne eine Person, die fast täglich Speed konsumiert und man merkt schon richtig hart, dass ihn die Droge dauerhaft zerstört. Logisches Denken, Kurzzeit-Gedächtnis ist bei ihm schon stark angegriffen, also wirklich, der ist davon teilweise dumm geworden.

Mir wurde amphetamin schon mal "untergemischt" und weiß wie sehr es einen abhängig machen kann, aber was für einen Schaden würde es anrichten bei verantwortungsvollen Konsum. (Alles 1-2 Monate 1 mal z.b.)? Kurz gesagt, man hält Pausen ein wie bei MDMA?

Bitte kommt mir nicht mit, es wird irgendwann abhängig machen und bla bla bla... Ist mir schon klar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?