Einbenennung / Namensänderung der Kinder nach Heirat

4 Antworten

Ja, der leibliche Vater muß einverstanden sein. Wenn er das nicht ist, gibt es für Dich immer noch die Möglichkeit des Doppelnamens AAA-BBB. Ist zwar auch nicht schön - aber immer noch besser, als anders als die Kinder zu heißen.

Warum klärt man sowas nicht vorher?

Wenn der leibliche Vater der Namensgebung von deinem neuen Ehemann für deine Kinder nicht zustimmt, kann das Jugendamt die Einverständniserklärung des Kindesvaters im Interesse des Kindeswohles ersetzen. Dadurch soll die familiere Verbundenheit aller Familienmitglieder, vor allem aller zur Familie gehörenden Kinder gestärkt werden.Das wurde vor 24 Jahren bei meinem Sohn gemacht.

Ich habe eine Gerichtsurteil hierzu gefunden, ich hoffe es hilft Dir weiter.

Die gesetzlich vorgesehene Zustimmung des nicht sorgeberechtigten Elternteils in die Einbenennung eines Kindes findet keine Anwendung, wenn das Kind nicht mehr dessen Namen führt.

Mit dieser Begründung wies das Brandenburgische Oberlandesgericht (OLG) die Beschwerde eines Vaters zurück. Dieser verlangte ein „Mitspracherecht“, als sein aus einer früheren Ehe stammendes Kind den Namen des jetzigen Mannes der Mutter annehmen sollte. Er berief sich darauf, dass das Gesetz eine Einwilligung des nicht sorgeberechtigten Elternteils für die Einbenennung eines Kindes vorsehe. Er selbst hatte in der Zwischenzeit ebenfalls wieder geheiratet und den Namen seiner jetzigen Frau angenommen.

Das OLG begründete die Zurückweisung der Beschwerde damit, dass die gesetzliche Vorschrift nur Anwendung finde, wenn das Kind den Namen des nicht sorgeberechtigten Elternteils führe. Das Einwilligungserfordernis entfalle, wenn der andere Elternteil das namensrechtliche Band zu dem Kind bereits gelöst habe, sich also sein Name geändert und das Kind sich dieser Änderung nicht angeschlossen habe. Dies folge aus dem Zweck des Einwilligungserfordernisses, welches dem Schutz der namensrechtlichen Bindung des Kindes zu dem nicht sorgeberechtigten Elternteil diene. Fehle es aber aktuell an diesem namensrechtlichen Band, stelle die Einbenennung keinen Eingriff in das Recht auf Achtung des Familienlebens dar. Eine Einwilligung des nicht sorgeberechtigten Elternteils sei deshalb nicht erforderlich (OLG Brandenburg, 9 UF 59/02).

Krankenversicherung der Kinder nach Heirat

Hallo ich bin alleinerziehende Mama von 3 Kindern. Habe das alleinige Sorgerecht, die Kinder sind über mich versichert (beziehe ALGII ) . Habe einen Partner den ich gerne heiraten würde. Er ist Angestellter,hat auch 2 Kinder (Witwer). Wie ist das mit meinen Kindern wenn wir heiraten würden? Ich wäre dann bei Ihm versichert, doch wie ist das mit meinen Kids? Können sie auch über ihn versichert sein,da ich sie nicht über den leiblichen Vater versichern möchte, es besteht seid der Trennung (2007) keinerlei Kontakt, er hatte damals die Kinder bei der Versicherung abgemeldet ohne das wir es wußten,so das die Kinder 3 Monate ohne Versicherung waren.

Für eure Hilfe bin ich sehr dankbar !!

LG

...zur Frage

Mutter will KInder in Pflegefamilie geben, obwohl der Vater die Kids hat?

Hallo, von meinem Freund die Exfreundin hat das alleinige Sorgerecht von beiden KIndern, die KInder leben nun bei dem Vater, doch da ihr es wohl nicht passt das er mich als neue Freundin hat und er mit den Kids öfters bei mir ist, will sie nun die Kinder in eine Pflegefamilie geben, obwohl er die Kinder gut versorgt und alles, was kann man dagen tun?

...zur Frage

namensänderung bei kindern ohne zustimmung vom vater geb namen der mutter

Hallo und zwar habe ich mal eine frage und zwar mein verlobter und ich möchten heiraten meine kinder heißen wie mein ex mann ich möchte aber das sie meinen geb. namen annehmen genau so wie mein zukümpftiger damit wir alle den selben namen haben...geht das ohne einstimmung????LG und danke schonmal im vorraus

...zur Frage

"Vater unser" für Kinder?

Kennt jemand ein Buch oder ähnliches, in dem Kindern das "Vater unser" erklärt wird?

...zur Frage

Eltern-Kind Baden?

Bei Einer befreundete Familie von uns (wir treffen und unregelmäßig mal dort und mal hier) die 2 Kinder haben Junge 7J., Mädchen 5J. muss immer Vater oder Mutter mit den Kindern zusammen Baden. Die Kinder fragen immer wer mitkommt. Mittlerweile baden die Kids getrennt, Wanne zu klein.

Frage ist das normal und bis zu welchem Alter sollte man das als Eltern dulden

...zur Frage

Review richtig zitieren APA Style (Psychologie)

Hallo,

ich wüsste gerne, wie ich einen Review Artikel aus einem peer reviewed Journal nach APA richtig zitiere.

Angenommen der Autor der Review ist AAA, er schreibt in seiner Review 2011: "Es zeigt sich in verschiedenen Studien, dass Schüler besser schlafen, nachdem sie Sport getrieben haben (BBB, 1999; CCC, 2008)"

Wenn ich nun die Information übernehmen möchte, wie zitiere ich richtig? Wäre "Studien zufolge schlafen Kinder besser, wenn sie zuvor sportlich aktiv waren (AAA, 2011)" nun richtig? So habe ich es in einigen Studien gelesen. Allerdings nur, wenn es sich um Reviews handelte. Eigentlich stammt die Information ja nicht von AAA und sollte als Sekundärzitat oder direkt die Studien von BBB und CCC so zitiert werden, oder?

Ich finde leider online nichts dazu, ob für Reviews andere Regeln gelten. Mir wäre SEHR geholfen, danke!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?