Einbauküche in Mietwohnung, ist Nachmieter verpflichtet diese abzukaufen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

nein, sind sie nicht, aber ihr seid verpflichtet die wohnung abgesehen von der üblichen abnutzung so zurückzugeben, wie ihr sie bekommen habt(bzw. wie es im mietvertrag vereinbart ist. wenn allerdings die maße des raumes so eigenartig sind, wird der nachmieter vielleicht froh sein, wenn passende möbel drin sind. wir schauen also optimistisch in die zukunft und hoffen, dass ihr zumindest einen teil eurer investition zurückbekommt. viel glück dabei.

Nein. Kein Nachmieter kann zur Zahlung eines "Abstandes" gezwungen werden. Der Abschluß eines Mietvertrages darf auch hiervon nicht abhängig gemacht werden, dann wäre es sittenwidrig und der Vormieter kann verklagt werden. Man kann sich gütlich einigen, dann ist alles ok. Wenn der Nachmieter sie nicht haben will: versuche sie zu verkaufen, ansonsten ausbauen und weg damit.

Es wäre ja schlimm, wenn der Vermieter die Küche übernehmen müsste. Dem Nachmieter kannst Du das anbieten. Will er die Küche nicht übernehmen, mußt Du sie mitnehmen.

Nein sind sie nicht, aber ich denke, wenn ihr dem Nachmieter ein Angebot macht und die Vorzüge dieser passgenauen Küche hervorhebt, dann nimmt er sie bestimmt

Mietnormade 04.03.2009, 14:55

Ich frag dann immer wer die Entsorgungskosten übernimmt. Und dann kann sich der Mieter überlegen ob der die Küche mitnimmt oder so da lässt. Und 80% lassen die Küche drin.

0

Nein.

Du bist verpflichtet, die auszubauen, wenn der Nachmieter sie nicht haben will.

Und wenn Du sie dann nicht mehr gebrauchen kannst, darfst Du sie entsorgen. (Kannst es aber auch erst über ebay oder einen Gebrauchtmöbel-Händler probieren. Die einzelnen Schränke und Geräte sind ja oft noch nutzbar.)

Baggy 04.03.2009, 14:52

So ist es!

0

Nein, wenn ihr Glück habt, könnt ihr die Küche drin lassen wenn entweder der Vermieter sie übernimmt und sie damit zum Eigentum der Wohnung erklärt oder aber den neuen Mietern gefällt die Küche und kaufen sie euch ab.

Nein, die Nachmieter müssen die Küche nicht kaufen.

Eine Möglichkeit: bevor du ausziehst, veranstaltest du einen Flohmarkt zu dem du auch den Nachmieter einlädst.

Vielleicht möchte er ja die Küche dann kaufen.

sonst würde ich die wohnung diesen leuten gar nicht geben, den fall hatte ich auch, da musste ich die küche übernehmen, da ich sonst die wohnung nicht bekommen hätte!

kuntzkids 04.03.2009, 14:54

Dann hast Du Dich aber schön leimen lassen! Solche "Bedingungen" sind Käse!

0
sonnenlady 04.03.2009, 14:55

Hättest die Wohnung nehmen und hinterher den dicken Daumen zeigen können. Denn der Zwang zur Übernahme der Küche war nicht nur ungültig und sittenwidrig, sondern auch noch verboten.

0
anjanni 04.03.2009, 15:00
@sonnenlady

Wer will denn Zwang noch nachweisen, wenn hinterher einfach im Mietvertrag steht "der Mieter übernimmt die Einbauküche seines Vorgängers"?

1

Definitiv nicht!

Da Du sie wegen der "komischen Maße" ohnehin nicht weiter- oder wiederverwenden wirst, kannst Du sie dem Nachmieter gegen einen symbolischen Preis überlassen oder schenken -- immerhin spart er Dir so die Entsorgung!

Wenn er sie nicht haben will, mußt Du sie sogar ausbauen.

Nein. Sie können aber müssen nicht.

Was möchtest Du wissen?