Einbau einer Einbauküche?

Arbeitsplatte zu kurz? - (Küche, Montage, einbau) Abdichtung notwendig?
(APL Richtung Hochschrank) - (Küche, Montage, einbau) Wie sollte man hier Abdichten? - (Küche, Montage, einbau) Übersicht - (Küche, Montage, einbau)

1 Antwort

-ist es normal, dass die Arbeitsplatte nicht bündig mit der Wand abschließt?

Naja, 2mm Luft darf schon sein. Sonst bringt man die ja gar nicht rein. Gleichfarbiges Silikon sollte hier helfen.

-ist es normal, dass die Arbeitsplatte Richtung Hochschränke (Backofen) nicht
abgedichtet werden muss, so dass auch im "worst case" "ein Topf mit Wasser kippt um", dass hier nichts durch die Fuge eindringt?

Das gehört abgedichtet.

-der Sockel am Boden ist nur "gestellt" ohne jegliche Befestigung, sind hier keine Klemmen oder ähnliches vorgesehen?

Natürlich gehört ein Sockel befestigt. Sockelklemmen heist die Lösnung.

-Abdichtung hinter Spülbecken?

Gehört verfugt, ganz klar.

Das sind alles Kleinigkeiten, die aber zu einer vernünftigen Arbeit gehören. Warum stellt man sich hier quer? So würde ich keine Baustelle verlassen.

Vielen Dank für die Antwort! Es sind aber keine 2 mm, sondern 1 cm! Dass ist doch zu viel Abstand oder?

0

Einbauküchen umändern lassen?

Hallo an alle,

ich bin kurz davor umzuziehen und benötige eine neue Küche. (mein erster kauf) Mir stellt sich die Frage, ob man die ganzen Küchen die man in Prospekten sieht umändern lassen kann, wenn Wasser-/Elektroanschlüsse nicht so passen wie die Küche gebaut ist. Ich habe eine Küche im Auge wo Aufmaß und Montage mit dabei ist (Ostermann). Diese Frage konnte der Kundenservice jedoch nicht wirklich beantworten gerade am Telefon. Die Dame sagte, die Küche müsste 1 zu 1 passen aber das funktioniert doch so gut wie nie, dass das der Fall ist?! Kann mir mal jemand helfen :(

LG

...zur Frage

Wie stelle ich meine Klimaanlage korrekt auf und dichte das Fenster gegen die wieder eindringende Heißluft ab?

Guten Abend,

ich wohne in einer kleinen 30 m² großen Dachgeschosswohnung und habe aufgrund der aktuellen Hitzewelle wieder meine Einhell Klimaanlage in Betrieb genommen. Diese soll angeblich für Räume mit einem Volumen bis 55 m³ geeignet sein, mein Wohnraum, der eine Fläche von knapp 20 m² hat, hat ein Volumen von höchsten 50 m³, sodass die Anlage den Raum eigentlich kühlen sollte. Das Gegenteil ist jedoch der Fall und ich verstehe nicht wieso.

Die Anlage steht an der Balkontüre, in die auch der Abluftschlauch, der die Warmluft nach außen führt, eingehängt ist. Die Spalten der Türe habe ich mit Tüten (Mülltüten) abgedichtet damit keine Heißluft von außen eindringt und die Wirkung der Anlage zunichte macht. Dennoch wird es hier scheinbar weder kühler noch wird die Luft trockener. Ich weiß einfach nicht was ich noch tun soll. Die Anlage ist mittlerweile bereits sechs Jahre alt. Wenn ich die Hand über die Anlage halte kommt aber kühle Luft raus.

Ich bin am Verzweifeln, weil die Anlage läuft und läuft und Strom verbraucht ohne erkennbare Wirkung. Vielleicht auch noch erwähnenswert ist, dass an den Wohnraum auch noch eine kleine Küche angrenzt, die keine Türe, dafür ein recht großes Fenster hat, welches ich aber bereits abgedunkelt habe. Ich könnte mir vorstellen das es deswegen hier auch nicht kühl wird, weil die in der Küche entstehende Heißluft mit in den Wohnraum zieht und von der Anlage noch mit entfeuchtet und gekühlt werden muss.

Was soll ich eurer Meinung nach tun? Eine neue, leistungfähigere Anlage anschaffen? Wenn ja, welche? Wie sieht es mit meiner laienhaften Abdichtung an der Balkontüre aus? Kann dies so bleiben? Muss ich hier etwas verändern? Wenn ja, was und wie? Ein Durchbruch der Wand zwischen Wohnraum und Balkon wäre zwar theoretisch machbar, jedoch würde ich dafür keine Zustimmung vom Vermieter erhalten, genauso ist es mit der Wand zur Straße hin. Ansonsten bliebe meines Erachtens nur der Schnitt eines Loches in die Balkontüre um den Abluftschlauch hindurch zu führen. Aber auch dies wird vom Vermieter erst nach Zahlung einer Kaution genehmigt. Daher wäre ich über Ratschläge echt dankbar!

Beste Grüße

Umsatzbremse

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?