Einarmiger und Zweiarmiger Hebel , Unterschied?

4 Antworten

Bei einem zweiarmigen Hebel sitzt der Drehpunkt irgendwo zwischen den beiden Hebelenden. Bei einem einarmigen Hebel ist zum Beispiel links der Drehpunkt, daneben der eine Hebelangriffspunkt und noch weiter rechts (auf der gleichen Seite) der zweite Hebelangriffspunkt. Das Hebelgesetz ist in beiden Fällen prinzipiell dasselbe.

Also, der zweiarmige Hebel hat eine Drehachse und zwei Kraftarme. Der eine Kraftarm ist länger als der andere, somit muss man bei den längerén Hebel weniger Kraft aufwenden. Regel: Je länger der jeweilige Kraftarm ist desto kleiner ist die aufzuwendene Kraft. Außerdem: Von der Drehachse aus gesehen greifen die Kräfte von zwei verschiedenen Seiten an.Beispiele für den zweiarmigen Hebel sind z.B Ruder, Balkenwaage usw.... wenn noch Fragen sind einfach schreiben.

ich glaub wenn vom Drehpunkt zwei Arme weggehen mit zwei Kräften ists ein Zweiarmiger.. bei nur einer Kraft ein Einarmiger

neee...eben nich...

0
@LennaCrazy

jetzt weiß ich aber immer noch nich was der UNTERSCHIED zwischen den beiden Dingen ist kann das jemannd vlt nochmal für mich zusammenfassen, bitte? Sonst warn de Kommentare sehr hilfreich für mich

 

0
@LennaCrazy

jetzt weiß ich aber immer noch nich was der UNTERSCHIED zwischen den beiden Dingen ist kann das jemannd vlt nochmal für mich zusammenfassen, bitte? Sonst warn de Kommentare sehr hilfreich für mich

 

0

Bei einem zweiarmigen Hebel befindet sich der Drehpunkt zwischen den angreifenden Kräften, bei einem einarmigen Hebel außerhalb.

Was möchtest Du wissen?