Einarbeitung Altenpflege?

6 Antworten

Als ungelernte Kraft alleine auf einem Stockwerk, ein unding.

Oder meinst du, dass du die Bewohner in dieser Zeit kennen solltest und die arbeiten alleine ausführen sollst?

Dass du die Arbeitsabläufe des Wohnbereiches kennst?

Wobei noch andere Pflegefachkräfte mit auf der Station sind.

Wenn ja, das kann nach einer Einarbeitung von 2 bis maximal 4 Wochen auch erwartet werden, und hat nichts mit Ausbeutung  zu tun.

Ich glaube nicht, dass du den kompl. Wohnbereich alleine Managen sollst.

Du sollt nur in der Lage sein, die dir zugewiesenen Bewohner selbstständig zu versorgen. Und das ist nicht zu viel verlangt.


Ja, das tut mir echt leid für Dich, aber Wilees scheint wohl Recht zu haben.
Du hast noch nicht mal eine Ausbildung, fängst diese erst im September an und sollst nun schon ganze Stockwerke alleine managen nach einer Woche?
Weisst Du was ich so einer Person sagen würde, die mir so einen Sprüch kloppt ?

Armes Deutschland !!!!!

Ich gebe Dir einen guten Rat:
Bis September ist noch viel Zeit, suche Dir eine andere Ausbildungsstelle,
ob es im gleichen Gewerbe ist würde ich mir ebenfalls gut überlegen... !

p.S. ich habe eine Grottenangst, alt zu werden.......

Willkommen in der Pflege ...Leider ist das in vielen Einrichtungen normal was du schilderst ....Die suchen nur billige Arbeitskräfte ...Wenn man da nicht funktioniert hat man es schwer zu bestehen ......Such dir entweder ne andere Einrichtung oder wenn du dir es nicht zutraust ganz was anderes  Viel Glück

8

Ja wie gesagt, ich muss doch erstmal die ganzen Arbeitsabläufe und grade die Leute richtig kennen lernen. Wie soll ich denn nach 2 Wochen eine ganze Station regeln wo teils schwer demente Leute wohnen? Zum verzweifeln ^^

0
15
@phillippppp

Glaub mir das haben viele genau so erlebt (ich auch) und hinter sich gebracht....Ich weiss es ist zum kotzen aber grosse Einlernphasen sind da nicht ...Hast denn keinen Ansprechpartner??Sag was dir noch schwerfällt und wo du Hilfe brauchst ..Wenn du die nicht bekommst such dir ne andere Einrichtung

0

Umschulung vom Altenpfleger zum Maschinenbediener?

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage. Bin 27, arbeite als Altenpfleger. Habe die 1-jährige zum Fachhelfer gemacht und gleich danach die 3-jährige zum examinierten Altenpfleger. Ich habe damals die Ausbildung gemacht, weil ich sonst nichts hatte.

Ist es möglich eine Umschulung zu machen die mit der Altenpflege gar nichts zu tun hat? Ich würde gerne als Maschinenbediener arbeiten, aber mein Beruf und Ausbildung sind Grundverschieden. Ich habe schon einiges darüber gelesen, wie, wenn man sogenannte Berufskrankheit hat oder Psychisch/Physisch nicht mehr in der Lage ist zu arbeiten, dass dann eine Umschulung in Frage kommt. Ich habe jedoch keine Krankheiten oder sonstiges.

Ich wohne in einer Wohnung zur Miete. Meine Freundin verdient leider auch durch Teilzeit sehr wenig. "Kann" man hierfür auch Wohngeld beantragen, wenn ich mich Umschulen könnte?

Arbeitsamt hat leider zu. Werde am Montag gehen, wollte aber schonmal vorab fragen. Vielleicht sind ja welche unter euch, die das auch mal gemacht haben.

Es ist alles nur ein finanzielles Problem. :(

Vielen Dank im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?