ein Zweites mal Ohrringe stechen lassen?

4 Antworten

Wenn du es "quick & dirty" haben willst, dann auf zum Juwelier und lass dir die Stecker mit der Pistole durch das Ohrläppchen jagen inkl. einem billigen Chinastecker, wo keiner genau sagen kann aus welchem Material er ist. Das kann gutgehen, muss es aber nicht...

Wenn du etwas Wert auf deine Gesundheit legst und einen schnellen Heilungsprozess anstrebst, dann besuche mal einen Piercer. Der pierct dir die Ohrläppchen oder benutzt beim Schießen zumindest vernünftiges Material. Edelstahl oder Titan sollte es schon sein, besser aber Niobium...

Das kostet zwar alles etwas mehr, aber dafür hast du eine gute Beratung und Menschen, die wissen was sie tun (und keine zittrige Oma beim Juwelier). Normalerweise verlangen Piercer beim Ohrläppchen auch nicht den vollen Piercingpreis.

Ich weiß ja nicht was ihr für Juweliere habt, aber bei denen bei uns im Dorf bekommt man überall nur welche aus medizinischem Stahl mit geprüfter Qualität und vorher steril verpackt. Dort kann man zwischen schlichten, mit Glasstein (Standardvariante) oder sogar mit Edelsteinen (also entsprechend teuer) wählen.

Von zittriger Oma ist da auch keine Spur, die zeichnen alles vorher genau an, verändern es ggf. noch mal, beraten, prüfen bei unter 18 Jährigen die Genehmigung der Eltern (der wo meine Schwester damals war hat es auch wirklich nur in der Anwesenheit mindestens eines Elternteils gemacht), geben Tipps und Mittel zur Nachsorge usw. Zudem kann man in den Wochen danach jederzeit bei Fragen oder Problemen vorbei kommen. Bei aufgeregten Jugendlichen waren sie auch, bis man sich etwas beruhig hat, damit es am Ende eben nicht daneben geht oder raten ggf. auch zu einem späteren Termin.

Wenn eure Juweliere so unzuverlässig sind, dann würde ich da nicht hingehen. Aber es steht ja jedem frei vorher einfach mal hinzugehen und sich beraten zu lassen.

0
@testwiegehtdas
Wenn eure Juweliere so unzuverlässig sind, dann würde ich da nicht hingehen. 

...und genau deswegen gehe ich ja nicht hin.

Ich hoffe das "deine" Juweliere aber auch nicht durch Knorpel schießen...?!

Es gibt genauso Piercer, die nicht steril arbeiten und Dreck am Stecken haben, das mag ich nicht bezweifeln!

Ich sag es mal so:

Will ich ich griechisch Essen gehen, dann gehe ich nicht zum Italiener obwohl es auf der Karte steht...

0

In Deinem Falle würde ich zu einem HNO gehen, möglichst aber zu jemand, der sich mit Akupunktur auskennt.

Mein HNO, wo ich es hatte machen lassen, der war Akupunkteur und erklärte mir einiges dazu (da es meine ersten Löcher waren hatte ich nichts mit Problemen am Hut). Im Ohr sind Punkte für jedes Körperorgan, da setzt man die Nadeln an. Ein Akupunkteur kann allerdings, das machte er bei mir auch, spürt man nicht, testen, wo im Ohr gefährdete Punkte sind.

Ich würde dazu raten, auch wenn Kosten anfallen. Gerade in Deinem Fall halte ich das für wichtig. Daß seinerzeit Entzündungen entstanden waren, sollte Dir zu denken geben.

Ich würde niemals in diesem Falle zu einem Juwelier, die machen es ja auch, oder Piercer gehen.

Gehe zu einem Piercer und lass es stechen. Gerade wenn du Probleme hattest, wäre es sehr dumm zum Juwelier zu gehen und es schießen zu lassen. Ein seriöser Piercer schießt nicht mehr.
Wieviel es kostet hängt vom Piercer ab.
Und Normalerweise wird bei Piercings Chirurgenstahl benutzt ich weiß aber nicht ob das bei Ohrringe auch so ist.

Sollte man sich Ohrringe stechen oder schießen lassen?

Ich hatte mir schon 2 mal Ohrringe schießen lassen, jedoch sind die Ohrlöcher immer wieder zugeeitert, trotz Echtsilberohrringe etc. Ich würde es gerne bei einem Piercingstudio machen lassen und wollte mich diesbezüglich mal informieren Hat da jemand Erfahrung?

...zur Frage

Zweites Ohrloch nachschießen lassen?

Also ich hab mir vor 2 Monaten oder so ein ohrloch selber gestochen hat gut geklappt aber hat sich halt sich halt entzündet (ist normal) egal ich hab es zuwachsen lassen damit ich mir dann eines beim juwelier schießen lassen kann was besser aussieht. Meine frage ist ist es schlecht, soll ich noch ein bisschen warten, weil das Loch ist vorne noch sichtbar aber man kann kein ohrringe tragen.da es innen und hinten schon zu ist.

...zur Frage

orlöcher stechen lassen, obwohl früher schon entzündet?

hab mir vor ca. 10 jahren ohrlöcher beim juwelier stechen lassen. nach 5,6 Wochen waren meine Ohrlöcher aber so entzündet, dass ich die Ohrringe entfernt habe. hab das dann vor 6 jahren nochmal probiert, Ohrlöcher sind wieder entzündet gewesen. ich will jetzt aber unbedingt Ohrringe und frage ob dass sinnvoll ist. und ob die gesichtshälfte wirklich gelähmt werden kann. und ob das besser vom Juwelier oder beim HNO Arzt gemacht werden soll..

...zur Frage

Ohrringe? Als Kind zwei mal entzündet gewesen. Macht das Sinn?

Hey! Wie schon im Titel steht, würde ich mir gerne Ohrlöcher stechen lassen, aber als Kind hatte ich schon zwei mal Ohrringe und sie haben sich immer wieder entzündet. Mittlerweile ist das auch zugewachsen. Ich war damals jeweils geschätzt 4 und 7. Mittlerweile bin ich 14. Macht es Sinn sich nochmal welche stechen zu lassen? Oder werden sie sich wieder stark entzünden?

...zur Frage

Ohrringe stechen lassen [alter]?

Ich habe schon Ohrringe möchte aber gerne mir jetzt noch 2 weitere stechen lassen und wollte fragen ab welchem Alter ich mir die alleine stechen lassen kann ohne das ich meine Eltern mit in den Laden nehmen muss

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?