Ein-Zimmer-Wohnung, WG oder Studentenheim,was meint ihr?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Habe selbst Erfahrung mit WG und Wohnung (zwei Zimmer) und möchte die Wohnung ehrlich gesagt nicht mehr missen. Ich bin jemand, der absolute Ruhe braucht, sowohl um gut schlafen zu können, als auch, um mich konzentrieren zu können. Selbst meine Wohnung ist mir oft "zu unruhig", da sie sich in einem Wohnblock in einer Großstadt befindet und man häufig andere Leute hört, also Gespräche, Schritte, Musik, etc. Aber es ist eben das beste, das noch finanzierbar ist.

Ich denke aber, dass es eine persönliche Sache ist. Ich bin einfach sehr geräuschempfindlich. Ich habe selbst häufig Musik laufen, aber wenn ich etwas mache, was meine Konzentration erfordert, dann brauche ich absolute Ruhe und mache alles aus. Sobald ich irgendwo etwas höre, bin ich abgelenkt.

Kenne aber auch einige Leute, die im Studentenwohnheim wohnen, war da auch schon öfter zu Besuch und da ist natürlich ständig Party. Das ist natürlich "lustig", aber ich schätze, das Studium leidet darunter durchaus, weil man ständig abgelenkt wird und somit letztlich nie zum Lernen kommt. ;-)

Es ist natürlich auch eine finanzielle Frage. Eine "eigene" Wohnung während des Studiums ist eben ein gewisser "Luxus". Wenn man sich den leisten kann/möchte, ist das keine schlechte Idee. Ansonsten ist ein Studentenwohnheim sicher auch "lustig". Für Unterhaltung ist da sicher gesorgt. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tanzmaus3101
21.01.2017, 22:51

Mir gehts genauso wie dir, ich finde es wichtig seine Ruhe zu haben. Und mir sind ständige Unterhaltungen nicht sehr wichtig. Ich glaube, eine eigene Wohnung wäre für mich vermutlich wirklich das Beste.

1

Ich denke das ist einfach eine Typfrage - letztendlich muss sich eine WG nicht groß vom Studentenwohnheim unterscheiden, man ist lediglich näher an der Uni und ausschließlich mit Studenten zusammen.

Persönlich würde ich eine eigene Wohnung immer bevorzugen, und wenn es nur ein Zimmer ist.

Ich brauche aber auch mehr Zeit für mich und habe nicht ständig Interesse daran andere Leute um mich herum zu haben und meine Freizeit mit ihnen zu verbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tanzmaus3101
21.01.2017, 19:52

Oke danke :) Bei einer eigenen Wohnung habe ich die Sorge, dass ich mich zu alleine fühlen werde^^ Aber andereseits denke ich,dass man in einer Wohnung besser lernen usw. kann

1

Hi Tanzmaus,

ich fang auch bald an zu studieren hab den Vorteil wenn es da klappt wo ich will kann ich bei meinem Freund kostenlos wohnen.

Studentenheim kenn ich von einer älteren Freundin hat mich nicht so angemacht z. B. eine Küche (kleine) für 8 Leute.

Ein-Zimmer ist wahrschl teurer als WG. Must du sehn WG mit wem zsm und auch Einrichtung.

Ein-Zimmer hast du da eigene Kochstelle? Wie ist Vermieter/in? Sonst ok wenn du ungestört sein willst und das Geld dafür hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einer WG müssen die passenden Leute sein und jeder muss sich an den Plan und zusagen halten. Wenn die Mitbewohner Party feiern und einer lernen will, prallen Welten auf einander. Ein eigenes Zimmer ist und bleibt das beste aber jeder wie er - sie mag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist in erster Linie, wie wichtig dir Gesellschaft ist und ob du oft Leute "zum Reden" brauchst.
Ich liebe das Gefühl, allein in meiner Wohnung zu sein, meine Ruhe zu haben und auf niemanden Rücksicht nehmen zu müssen.
Bei einer WG weiß man i.d.R. nicht, worauf man sich einlässt, weil man die Leute oft nur anhand des ersten Eindrucks beurteilen kann. Wenn man Glück hat, kann es natürlich auch sehr schön sein, in einer WG zu leben.
Im Studentenwohnheim ist es noch schlimmer. Dort hat man überhaupt keinen Einfluss darauf, mit wem man sich das Zuhause und im schlimmsten Fall Bad und Küche teilen muss.
Oft ist es eine Geldfrage, aber Wohnheim würde ich, wenn's geht, auf jeden Fall vermeiden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das was du findest und dir leisten kannst. Die wenigsten Studenten haben da wirklich eine Wahl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?