Ein-Zimmer-Appartement: Küche richtig einräumen. Wie?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hatte ich auch so, dürfen eben nur wenige Sachen sein:

2 kleine Töpfe, 1 kleine Pfanne, 2 Teller von jeder Sorte, 2 Gläser, 2 Tassen, ... und es wird trotzdem eng werden in den Regalen, da Du wohl die Hälfte des Platzes für die allernötigsten Lebensmittelvorräte/Einkäufe benötigst.... Tue das was Du mehrmals jeden Tag benötigst in das untere Regal und das andere was Du nur einmal am Tag oder alle paar Tage benötigst in das obere. Du wirst aber wohl nicht umhin kommen wahrscheinlich täglich mit dem Stuhl etwas aus dem oberen zu nehmen. Und es wird richtig voll werden, unordentlich aussehen und Du wirst wohl nicht alles rein bekommen. Vor allem nach dem ersten Einkauf von Lebensmitteln, Klorollen, Kaffee, Getränke, etc.. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dolores97
24.04.2016, 17:35

Danke, deine Antwort bringt es eigentlich auf den Punkt.

Nach langem Ausprobieren und Umstellen bin ich leider auch zu dem Schluss gekommen, dass ich es nicht umgehen kann, jeden Tag den Stuhl benutzen zu müssen, um an irgendetwas ranzukommen :/

Aber trotzdem hab ich es geschafft, durch kleine Körbe, in denen ich meine Lebensmittel verstaue, etwas Ordnung in das Ganze reinzubringen :)

0

Wenn du alleine wohnst brauchst du ja gar nicht so viel Mist. Ein Freund von mir wohnt auch in so einer Mini Wohnung mit Panty Küche und bei ihm passt das alles recht gut, wobei er auch ein paar Lebensmittel, die nicht in den Kühlschrank gehören im Kleiderschrank liegen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dolores97
13.03.2016, 00:22

Ich habe selbst eigentlich nicht so viele Dinge, nur die nötigsten Sachen. Also rein theoretisch bekomme ich schon alles irgendwie da reingestellt.

Das Problem ist einfach, dass ich nur an die unteren 2 Regale hinkomme, ohne einen Stuhl zu brauchen und diese 2 Regale werden bestimmt schon mit Teller, Gläser, Besteck, Töpfe + Schüsseln voll sein. Mich nervt das schon jetzt, wenn ich daran denke, jedes Mal einen Stuhl zu brauchen, wenn ich mir einen Kaffee machen möchte/ mir Nudeln kochen will.

0

Magnetische Messerleiste an einer Wand, und eine Stange mit großen Haken. Dort kannst du neben Kochlöffel etc. auch super die Pfanne und alles andere was einen Griff hat, aufhängen.

Geschirr für 4 Personen passt super in ein einziges Regal, wenn du mehr hast kommt das in eine Kiste und unters Bett oder sonstwohin.

Gläser kann man auch gut auf eine Fensterbank stellen :)

In ein anderes Regal packst du den gängigsten Kochkram wie Gewürze, Reis, Öl und Essig, Tee und Kaffee. Zum Sortieren eignen sich z.b. die Ikea Sisal-Badezimmerkörbchen.

Dosen und Gemüse und Vorrat in Nummer 3.

In Nummer 4 kommen dann Schüsseln, Mixer, Töpfe etc.

Das Besteck, falls du keine Schublade hast, auch an die Magnetleiste :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dolores97
13.03.2016, 00:38

Danke für deine ausführliche Beschreibung :)

Leider darf ich keine Leiste oder so etwas extra an der Küche befestigen... Also ich habe wirklich nur diese 4 Regale. Das Besteck und sonstige Kleinigkeiten sollten eigentlich nicht einfach so in dem Regal verstauben, sondern schon irgendwie schön geordnet sein, aber leider geht das nicht mit der magnetischen Leiste. Und die Töpfe wollte ich eigentlich auch griffbereit haben und nicht ganz oben

0

Am besten wäre ein Grundriss mit den Maßen und den vorhandenen Einbauteilen, dann kann man besser planen und Vorschläge machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?