Ein Wenigfahrer betankt seinen PKW im August und hat im Dezember den Tank noch zu 1/3 voll. Da das Sommerdiesel ist, flockt der Kraftstoff bei Minusgraden aus?

6 Antworten

In Deutschland gibt es Sommer und Winterdiesel.....du bleibst mit Sommerdiesel im Tank mit Sicherheit liegen wenn es kalt wird.

Kipp im Herbst Additive dazu....oder Tank mit Winterdiesel die restlichen 2/3 voll.

Grade über den Winter sollte ein Tank sowiso niemals fast leer sein, wegen der Kondenswasserbildung.

einfach winterdiesel drauftanken sobald es wieder zu haben ist,wenn ein viertel fehlt nochmal drauftanken und schon läuft er ohne probleme

Heutzutage gibt es keinen Sommer- und Winterdiesel mehr der geht das ganze Jahr, also alles i.O. =)

Hab zwar grad gelesen dass dies nur in der Schweiz so ist, kauf dir wenn nötig selbst Additive damit du die Tankfüllung noch retten kannst.

Also wenn derjenige so wenig fährt, warum hat er überhaupt ein Auto und dazu noch einen Diesel? Das loht sich doch wirtschaftlich gar nicht.

Ich habe z.B. ein Zugfahrzeug für mein Boot, was ich nur für drei Monate im Sommer für vielleicht 2000 km pro Jahr fahre.

Mit dem dicken SUV den Rest des Jahres zur Arbeit zu fahren wäre mit Sicherheit alles andere als wirtschaftlich.

0

Ja, die Gefahr besteht dann aufjedenfall dass der DK flockt.

Was möchtest Du wissen?