Ein Vorgesetzter hat seine Angestellte mehrfach geschlagen, die anderen MA behandelt er immer freundlich. Sie habe ihn geärgert Darf er zuschlagen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es bleibt Körperverletzung.

Prügelstrafe im Betrieb? Da gibt es nur eins, Zeugen an die Hand nehmen, zur Polizei, Anzeige wegen Körperverletzung, zweiter Gang zum Anwalt, Unterlassungsklage, Schadenersatz, Schmerzensgeld.

Natürlich dar er das nicht. Das sollte dir schon der gesunde Menschenverstand sagen.

Wenn der Typ das nächste mal die Hand gegen mich erheben würde käme mir das Recht auf Notwehr sehr gelegen.

das Zuschlagen fällt unter Körperverletzung und kann beanzeigt werden

ach ja, unter solchen Umständen kann sofort fristlos gekündigt werden - ohne Konsequenzen - ein Attest sollte man vorlegen können

Was bekomme ich, wenn ich keinen deutschen Staatsbürgerschaft (deutschen Pass) habe und jemanden verletzt/geschlagen habe, weil er mich provoziert hat?

Werde ich zurück in meinem Heimat geschickt ? Ich bin NICHT in Deutschland geboren, aber ich bin schon lange hier. Es ist mein Heimat geworden. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dort zu leben, wo ich geboren wurde. Wie lautet das Gesetz ? Ich hatte so ein Gespräch mit meinen Eltern, und sie sagten, wenn mich jemand erniedrigt oder eine Schäle gibt, sollte ich ihn auf keinen Fall schlagen. Ist er schuld wenn er mich so provoziert und ich ihn schlage oder verletze ? Oder trotzdem bin ich schuld? Und wenn ich schuld bin, was bekomme ich ? Ich bin 16, wird meine ganze Familie in dem Land geschickt, wo ich geboren wurde ? Das hat mich sehr traurig gemacht, als ich das von meinen Eltern hörte. Sie sagten die "Ausländer" sind nix hier - in Deutschland. Und wenn ich jemanden schlage sobald er mich provoziert, trotzdem werde ich zurück geschickt. Aber ich kann doch nicht einfach nix machen wenn er meine Hose runter zieht zum Beispiel. Oder wenn er mir harte Schäle gibt.

...zur Frage

Beschwerde über den Chef?

Kurz zur Situation:

  • es handelt sich um ein großes Unternehmen
  • ich bin seit einigen Monaten der Stellvertreter vom Abteilungsleiter
  • der Abteilungsleiter hat seine Position bereits einige Jahre
  • unser Vorgesetzter ist neu an unserem Standort und kennt uns beide nur von einem Kennenlern-Treffen

Die gesamte Abteilung beschwert sich über die Arbeitsweise und Einstellung vom Abteilungsleiter. Er besitzt, meiner Meinung nach, keine Führungskompetenz und wurde, so wie ich das aus den Erzählungen meiner Mitarbeiter sehe, vom ehemaligen Vorgesetzten immer in Schutz genommen. Es gab bereits mehrere Stellvertreter und früher oder später wurde sich immer wieder über ihn beschwert. Es werden jedes Mal aufs neue die gleichen Punkte angesprochen und bisher hat er es immer geschafft seinen eigenen Kopf aus der Schlinge zu ziehen.

Da ich es untragbar finde Mitarbeiter unter solchen Bedingungen arbeiten zu lassen habe auch ich nun den Schritt "gewagt" und mich beschwert. Unser Vorgesetzter ist zu einem Gespräch bereit, aber im Vorfeld sollte ich den Abteilungsleiter mit der Kritik konfrontieren. Es kam wie es kommen musste - er versuchte abermals die Schuld von sich zu schieben, in einigen Punkten gab er mir die Schuld und versucht mir jetzt scheinbar anzuhängen dass ich die Mitarbeiter aufgehetzt habe, weil ich sie privat getroffen habe um gemeinsam die Kritikpunkte zusammenzutragen.

Da ich wenig Lust habe wie ein "Stimmungsmacher" da zu stehen, wüsste ich gern ob jemand Tipps hat wie ich in dieser Situation Kontra geben kann?

...zur Frage

Mein Kind wurde im Kindergarten mehrfach verhauen. Was kann ich tun?

Ich versuch sachlich meine Frage zu stellen.

Zum Verhalt: Meine Tochter 4 Jahre, wurde in den letzten Wochen im Kindergarten regelrecht attackiert.

Gestern wollte ich sie abholen und da saß sie draußen bei einer Erzieherin und hat geweint mit Wunde am Handgelenk, aufgeschlagener Lippe und Beule am Kopf. Sie wurde mit einem Plastikgegenstand mehrfach von einem Jungen geschlagen. Sie sieht aus wie ein Boxer.

Vor 2 Wochen wollte sie schon nicht mehr hin, da die Kinder zu ihr sagten: "Wir machen dich tot!" und sie ganz verstört war und zu uns sagte "ich will nicht zu Opa auf den Friedhof." Es gab laut Erzieherinnen ein Gespräch mit den Kindern. Die Eltern wurden nicht informiert und die Kindergartenleitung wusste auch von nichts.

Montag wurde ihr die Brille von der Nase geschlagen und mir wurde erzählt sie ist beim spiele runtergefallen. Ich musste sie richten lassen, da sie vollkommen verbogen war. Im nachhinein habe ich erfahren, dass ein Junge ihr ins Gesicht geboxt hat und sie dabei kaputt gegangen ist.

Sie stand gestern neben mir und einer Erzieherin und sagte: "Der Kindergarten ist böse. Die hauen mich immer. Ich will nicht hier sein. Ich möchte bitte nach Hause." Die Erzieherin hat nicht reagiert. Ich bin dann mit ihr gegangen.

Ich habe sie heute nicht hingebracht. Was kann ich tun. Ich habe Freitag morgen ein Elterngespräch mit der Leitung und den Erziehern. Was habe ich für Rechte?

...zur Frage

Vorgesetzter hat mich geschlagen, was passiert?

Ich hatte gestern Streit mit meinem Vorarbeiter und darauf hin habe ich ihn provoziert. Nach der Provokation hat er mir mit der Faust ins Gesicht geschlagen (keine Schäden). Ich wendete mich sofort an den Bereichsleiter, und forderte auf ihn zu entlassen, da ja körperliche Gewalt ein Kündgungsgrund ist.

Provozieren ist keine Straftat, schlagen aber schon. Die Folge war das ich eine Abmahnung bekam vom Bereichsleiter, da dieser meinte das vorher etwas passiert sein mus zwischen uns und ich beweisen muss das er mich geschlagen hat.

Leider ist dies im Büro des Vorarbeiters passiert und es gab auch keine Gewaltspuren (Blut usw.).

Soll ich diese Abmahnung ignorieren oder hat es Sinn dagegen vorzugehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?