Ein Unternehmer hat sein Geburtstag gefeiert und Arbeitnehmer eingeladen. Darf ich die Kosten von den Angehörigen der Arbeitnehmer (Partner) als BA ansetzen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bis vor ein paar Jahren hätte das Finanzamt den Betriebsausgabenabzug für Geburtstagsfeiern des Unternehmers wohl versagt - mittlerweile hat eine differenziertere Betrachtungsweise Einzug gehalten. Wenn die Feier einen betrieblichen Charakter ausweist, können die Kosten je nach Sachlage des Einzelfallsganz oder zumindest teilweise als Betriebsausgabe Berücksichtigung finden.

Für einen betrieblichen Charakter kann z.B. sprechen

- die Veranstaltung steht grundsätzlich allen Mitarbeitern offen

- die Feierlichkeiten finden in den Räumen des Arbeitgebers statt.

- die Feier findet (zumindest zu Teil) während der Arbeitszeit statt

Die Kosten der Partner werden den Arbeitnehmern zugerechnet. Nur wenn die Grenze von 110 € pro Mitarbeiter überschritten wird, entsteht in der Gehaltsabrechnung ein lohnsteuerpflichtiger Sachbezug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke nicht. Jedoch solltest Du in jedem Fall prüfen, ob hier vielleicht eine pauschalierte Besteuerung in Frage kommt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?