Ein unterirdischer Pickel am Kinn?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Guten Abend,

Anders als offen liegende Pickel, handelt es sich bei einem Pickel unter der Haut oft um eine verkapselte Entzündung, die zwar eitert, dieser Eiter aber nicht bis zur oberen Hautschicht durchdringt.

Weniger schmerzhaft als normale Pickel sind diese Art der Entzündungen aber keinesfalls – oftmals sogar das Gegenteil. Die Hubbel stehen auf der Haut als kleine Beulen hervor und sind aufgrund der tiefliegenden Entzündung durchaus sehr schmerzhaft. Ganz besonders dann, wenn sich Gesichtszüge verschieben oder die Hubbel häufig berührt werden.

Wie jede Form der Entzündung, können auch Pickel unter der Haut behandelt werden. Täglich, für maximal zwei Wochen50 mg Zink einnehmen hilft der Haut sich zu regenerieren und steigert die Produktion von neuen Zellen, was sich insgesamt positiv auf das Hautbild auswirkt.

Auch eine Behandlung mit Teebaumöl ist denkbar, da dieses Öl tief in die unteren Hautschichten eindringt und da einen anti-entzündlichen Effekt auslöst. Während der ganzen Prozedur sollte die Haut täglich gereinigt werden, damit sich in umliegenden Gebieten nicht noch weitere Entzündungen bilden können. Diese Gefahr ist bei einem Pickel unter der Haut besonders akut, da die Entzündung in den unteren Hautschichten und von Unreinheiten auf den oberen Hautschichten profitieren kann.

Liebe Grüße

Wissensdurst84

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cookiegirl13
03.01.2016, 14:01

Bin ihn sccon los trotzdem danke

1

Streiche jeden tag teebaumöl drauf und kühle es 2min mit eis.. dan sollte es morgen oder spätestens übermorgen weg sein. Am besten morgens und abends oder nur abends

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?