Ein- und Ausschaltzeiten am PC überwachen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du kannst in die Ereignissanzeige schauen. Start -> Einstellungen ->Systemsteuerung->Verwaltung->Ereignissanzeige

Wenn da Ereignisse zu Uhrzeiten drin sind an denen du den Rechner nicht anhattest dann war jemand anderst dran.

Löschen kann übrigens nur alle Ereignisse und keine einzelenen ;)

DH! Super Tipp! Den kannte ich auch nocht nicht!

0

Oh, schon so viele Antworten. Ihr seid super! Der Tipps mit der Ereignisanzeige ist großartig. Viele, vielen Dank. Ich habe gleich mal reingeschaut und noch nichts Merkwürdiges finden können. Bin ich wohl doch paranoid... Viele Grüße, Manu

0

Hast du schon in Windows drin. Du musst beim Booten die erweiterten Startfunktionen aufrufen und den Boot-Vorgang protokolieren lassen. Wenn du diese Funktion eingeschaltet hast kannst du mit Windows-Taste+R das Ausführen Menü aufrufen und dann BOOTLOG eingeben. In diesem Dokument werden dann alle Startvorgänge des Comps protokoliert.

Es gibt in der Systemsteuerung bei Verwaltung eine Unterkategorie die "Ereignisanzeige" darin kannst du feststellen ob jemand innerhalb der Zeit deiner Abwesenheit am Pc war.

Vielen Dank für den Tipp. SonOfDarkness war ein klitzekleines bisschen schneller. Der Tipp ist super und hilft mir sehr. Viele Grüße, Manu

0
@manulg74

ja die bekommt auch einen Punkt von mir! :) ich freu mich auch wenn ein anderer die richtige Antwort gibt, ehrlich .... ich sehe gerade ich habe schon bepunktet.

0

Anschaltprobleme Medion PC Akoya E6300D (MD8328) von 2009, was tun?

Anschaltprobleme Medion PC Akoya E6300D (MD8328) von 2009.

Übliche Funktionsweise dieses Multimedia-PC’s: (hinterer Hauptschalter ist immer eingeschaltet, aber durch abschaltbare Steckerleiste vom Netz getrennt). Beim Einschalten der Steckerleiste schaltet sich der PC superkurz ein und muss dann am vorderen Tippschalter angeschaltet werden, wodurch er bootet (hochfährt). Fehler: Beim Einschalten der Steckerleiste passiert nichts! Vor einigen Monaten kam nach ca. 3 – 5 Minuten eingeschaltetem Strom die korrekte Reaktion: PC kurz an/aus und konnte eingeschaltet werden. Dieser Zeitraum wird immer länger. Man kann ihn nach einiger Wartezeit - wenn nichts passiert – verkürzen: Steckerleiste 2 Sekunden ausschalten, Tippschalter drücken und gleichzeitig Steckerleiste wieder einschalten. (dieser „Stromstoß“ klappt meist beim 2. mal) und PC hat wieder „Saft“ um kurz an/aus zu gehen, damit anschließend mit dem Tippschalter eingeschaltet werden kann und alles ist ok. Sonst funktioniert alles einwandfrei. Wenn der PC nur kurz (bis max. einige Stunden) aus war, kommt er sofort nach Einschalten der Steckerleiste. Bin zwar Rentner, aber technisch interessiert und würde den Fehler gerne lokalisieren und beheben. Vielen Dank für die Hilfe im Voraus.

Nachdem sich nichts mehr tat, Steckerleiste eingeschaltet gelassen, danach konnte irgendwann wieder hochgefahren werden. Abends nur PC heruntergefahren, ohne Steckerleiste auszuschalten. Morgens und im Tagesverlauf immer sofort nach Drücken des vorderen Tippschalters gestartet (ohne vorher superkurz ein und danach Drücken des Tippschalters bei vorher abgeschalteter Steckerleiste).

Aber irgendein beginnender Verschleiß oder Defekt scheint ja vorzuliegen. Nur welcher? Würde mich über sachdienliche Hinweise sehr freuen. Wenn möglich auch Hinweis auf Test und Fehlerbehebung.

Recht vielen Dank und ein schönes Wochenende.

...zur Frage

Programmieren (Java) verschiedene Begriffe erklärung?

Was sind:

-Tokens

-Bezeichner

-Ausdrücke

-Ausdrucksanweisungen

Wäre echt nett, wenn mir einer diese 4 begriffe verständlich erklärt LG

...zur Frage

wieso so hohe stromnachzahlung?

Gestern war unser vermieter zur ablesung bei uns. Nach dem prüfen und dem ganzen hin und her kam ein betrag von 360€ zu stande, die wir nachzahlen sollen. Vor einem jahr waren es 260€. Ich kann mir das ganz und gar nicht erklären! Bis vor 2 jahren lebten wir in einem großen haus, ständig brennte durch unseren fahrlässigen sohn licht, in den oberen etagen liefen fast immer 2-3 fernseher & licht sowieso, computer wurde morgens eingeschaltet und lief den ganzen tag, trotz nicht gebrauchen. Oft hat unser sohn auch einfach licht im keller oder ähnlichem über nacht brennen lassen. Und keine einzige energiesparlampe. Keine einzige nachzahlung. Seit wir nun umgezogen sind in eine kleinere wohnung, von 7 auf 4 personen, überall energiesparlampen, ständig wird versucht licht auszuschalten wo es nicht benötigt wird. Meistens ist aber nicht mal jemand zuhause, meiste zeit wird gearbeitet. Dazu kommt; dass unser stromanbieter damals viiieeel teurer war & trotzdem nie etwas. Hier benutzen wir diese sonnenanlage am tag unseres vermieters & den strom der stadtwerke, was günstiger ist, als der stromanbieter damals & wieder solch eine gewaltige stromrechnung. Der verbrauch des jahres ging auf 6000€, wie viel watt dies ist, weiß ich leider nicht mehr. Ich befürchte, dass das evtl mit unserem nachbar zsm liegt?? Denn die wohnung, in der wir leben, war früher ein einfamilienhaus. Könnte es sein, dass das mit dem stromzähler dann evtl nicht ganz verlegt wurde und wir nun für den untern mitzahlen? Haben auch mal den test gemacht, dieser springer beim zähler müsste normalerweise still stehen, nachdem man alles ausgeschaltet hat mit der sicherung. Bei uns wackelte der zeiger aber weiter. Als wir den vermieter darauf aufmerksam machten, konnte er sich das nicht erklären. Was meint ihr? Wie kann ich das alles überprüfen?

...zur Frage

Recovery Modus Windows 7?

Ich möchte meinen Rechner auf seine Werkseinstellungen zurücksetzen und muss dazu in den Recovery-Mode, allerdings funktionieren keine der F Tasten und auch andere Tasten wollen einfach nicht gehen. Wenn ich mit F12 in das Boot-Menü gehe kommt dann nur das hier(Siehe Bild) Ich habe einen Desktoprechner mit Windows 7 Home Premium. Weiß einer von euch wie ich sonst in das Meü komme?

...zur Frage

Wie erkennt man, ob man als Programmierer geeignet ist als PcNoob?

...zur Frage

Wenn ich meinen PC einschalte, bekomme ich kein Bild, warum?

Ich habe mir vor einigen Tagen Hardwareteile von Mindfactory bestellt. Eigentlich alles was man für einen guten Gaming Rechner so braucht. Habe es alles schön zusammen gebaut und verkabelt. Als ich es eingeschaltet habe ist mir aufgefallen das ich kein Bild bekam. Der Rechner ist schon Hochgefahren also die Kühler haben sich gedreht und es hat geleuchtet und geplingt. Ich dachte zunächst es würde an der Grafikkarte liegen bloß das Symbol von der Grafikkarte hat geleuchtet und auch wenn sie kaputt wäre müsste ich doch Wenigstens zum BIOS Menü kommen können. Es ist mir auch aufgefallen das die Tastatur und Maus nicht geleuchtet haben als sie bereits angeschloßen waren. Die Treiber wurden bereits installiert weil ich die Festplatte vorkonfiguriert habe. Der Monitor ist auch funktionsfähig weil Ich es mit anderen Rechnern und verschiedenen Kabel getestet habe. Also ich würde mich sehr freuen was eventuell kaputt sein könnte und ob ich da was machen könnte und wenn nein was sollte ich zurück schicken. Habe es noch vergessen zu erwähnen, es hat nicht gepipst oder sonst andere Geräusche gemacht beim einschalten.

Kleine Kenndaten: CPU i7-5820k GPU: msi gtx 970 Mainboard: msi x99 sli plus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?