Ein überfullter Grasrasen, wie weiter?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es ist nicht möglich, "Unkräuter" in einer Rasenfläche los zu werden, wenn nicht auch sämtliche Nachbarn und Bauern so vorgehen.

Du kämpfst gegen Windmühlen, so lange in der Nähe noch reichlich Pflanzen wachsen. Mit dem Wind kommen immer wieder neue Samen angeflogen.

Wir wohnen direkt neben Weiden, daher ist der Wunsch nach einem Rasen wirklich witzlos. Mir macht es nichts aus und ich lasse jedes Jahr einen Teil der Wiese im Garten ungemäht. Das zieht Schmetterlinge, Bienen und Hummeln an, da ja ganz viele Futterpflanzen darunter sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt ein Mittel, das heißt: Finalsan Giersch frei. Das wird auch an Anwender verkauft, die keinen Sachkundenachweis-Pflanzenschutz brauchen.Damit kann man die einzelnen Löwenzahnpflanzen bestreichen, die daraufhin absterben. Man soll nur kein Gras treffen, weil das dann auch abstirbt.

Bei uns kaufe ich das im Raiffeisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Blütenköpfe abschneiden, sobald sie abgeblüht sind, damit die Bienen noch sammeln können.

Danach die Pflanze mit dem Unkrautausstecher aus dem Boden holen.

Löwenzahnwurzeln reichen bis zu einem Meter tief und manchmal noch weiter, je nach Alter der Pflanze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?