Ein Traum den man nicht Verarbeitet hat und er Tagsüber einen vor Augen abläuft was tun?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Träume sind verrückt. Man sagt zwar, dass das Gehirn in Träumen Erlebtes verarbeitet, aber viel weiß man über sie nicht.

Träume sind eine Art Training für den Menschen, bei dem sich das Gehirn auf die Urinstinkte zurück beruft. In Träumen hat man also oft eine andere...  Persöhnlichkeit, was man nicht steuern kann. Bei Luzidträumern und Menschen mit z. b traumatischen Erlebnissen ist das natuerlich anders. 

Egal wie real ein Traum ist, man ist nie man selbst. Das Gehirn übt ein paar Abwehr und Angreifmethoden aus, die oft nichts mit dem Traum zu tun zu haben scheinen. 

Vielleicht hilft dir das. Ansonsten kann man glaube ich nichts dagegen tun. Nimm es als gutes Zeichen, dass du so geschockt bist. 

Ach und, du bist doch... Geschockt? Richtig?  Und weil das Gehirn dir vorgaukelt das wäre real, fühlst du dich jetzt so schlecht. Im Wachzustand fühlt man keinen Unterschied zu einer Handlung im Traum und einer realen. 

Lg Mercy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheHarryHoudini
26.10.2015, 01:18

Vielen dank für die Aufmunternden Worte ich bin etwas Geschockt weil der Traum hat ein Paar meiner Prinzipien verletzt sonst geht es mir gut und wenn es nur was Ausprobieren will dann soll es tun :-)

1

Träume bedeuten nichts anderes, als dass das Gehirn nachts Informationen und Eindrücke verarbeitet. Da die Wahrnehmung mitunter daran (nach innen) daran teilnimmt, sieht sie diese Aufräumaktion nachts als Traumbilder.

Diese Traumbilder sind das Produkt von zufälligem Zusammenverknüpfen von Informationen und Eindrücken im Gehirn, die aus allen Ecken und Enden zusammengefegt und dann im Gehirn verarbeitet (gespeichert, gelöscht etc.) werden. Das ist so etwas, wie wenn ein Computer sich defragmentiert oder der Körper ein inneres Geschwür abbaut (nur Informations-bezogen), ein an für sich im ersten Anschein manchmal hässlicher, chaotischer, aber im Ergebnis ein aufräumender Prozess.

Werde Dir klar, dass Traumbilder immer so etwas wie "Müll" sind, gerade wenn belastende Eindrücke verarbeitet und hochgespült werden, also Information, die das Gehirn sortiert, aufräumt, richtig stellt, bei denen das Gehirn die Belastung aufräumt.

Bleibe also nicht bei der Belastung des Traumbildes stehen, sondern sehe das positive am Traum: Die Information ist verarbeitet, die Belastung wurde vom Gehirn erkannt und abgearbeitet. Das Traumbild ist damit erledigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Atombombensache hat dich wohl wirklich getroffen was? Vielleicht solltest du mit  einem Psychologen darüber reden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheHarryHoudini
26.10.2015, 01:00

Ah du bist es ja mich hat es eher getroffen das ich im Traum so viele Menschen in Gefahr gebracht habe und sie Eintäuscht habe und das mit der Atombombe ich habe sie aus Unwissenheit Gezündet ich glaube da kommen die Schuldgefühle her 

0

Atosil ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheHarryHoudini
26.10.2015, 01:12

Sofort zu Medikamenten zu greifen ist auch keine Lösung ich versuche es ohne erstmal trotzdem vielen dank für die Antwort 

0
Kommentar von Kiro1988
26.10.2015, 01:15

Naja also mich hat das Zeug immer sehr beruhigt und es macht nicht süchtig.Und man kann super schlafen.

1
Kommentar von Kiro1988
26.10.2015, 16:09

Mach das

0

Du hast einen Traum gehabt der dich tief erschüttert hat und deshalb bist du den Tag über damit beschäftigt ihn zu verarbeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheHarryHoudini
26.10.2015, 01:00

Genau das und ich will wissen woher das kommt oder wie man das Los wird 

0

Was möchtest Du wissen?