Ein teures Parfüm ist runtergefallen wegen meinem Sohn. Ersetzt es die Haftpflicht?

5 Antworten

Wenn das so ist, dann ist ja auch die Kaffetasse, die mir kürzlich aus der Hand gerutscht ist, wegen "deinem Sohn" kaputt gegangen.

Innerhalb der Familie werden keine Haftpflichtschäden bezahlt. Dafür ist der Kleine auch kostenlos mitversichert.

so wie du es formulierst hast, hast du keine Chance, dann käme noch hinzu das Alter deines Sohnes, da Kinder nur bedingt oder gar nicht deliktfähig sind...

und vor allem nicht ER hat den Schaden verursacht, sondern deine Partnerin..eine Kausalität müsste nachgewiesen werden und auch dies ist sehr zweifelhaft..

Haftpflicht Versicherung redet sich raus! Wie vorgehen?

Hallo,

ich habe folgenes Problem. Autoschaden durch den Sohn meines Kollegen. Ich habe mein Kollegen besucht und das Auto vor das Tor zur Einfahrt geparkt. Ein paar minuten später wollte mein Kollege das sein Sohn das Einfahrtstor schließt.

Der Sohn hat aber das Einfahrtstor mit den Füßen zugetretten und nicht aufgepasst, das mein Auto da stand. Jetzt habe ich dort Lackschäden.

Kein Problem. Dafür sollte ja die Private Haftpflicht Versicherung vom Kollegen aufkommen.

Die Versicherung hat einen Sachverständigen beauftragt ohne meine Kentnnisse den Schaden zu prüfen. Aber auch das, war in Ordnung und der Kostenvoranschlag war ebenfalls in Ordnung.

Nur jetzt kam ein Brief von der Versicherung, dass Sie nicht den Schaden zahlen, weil DER SOHN NICHT FAHRLÄSSIG GEHANDELT HAT. ER HAT IM AUFTRAG SEINES VATERS DAS TOR SCHLIEßEN WOLLEN. Deswegen trifft dem Sohn keine Schuld und ist somit nicht haftbar.

Jetzt frage ich mich: TOR ZUTRETTEN ist nicht fahrlässig ?

Was soll ich tun ? Ich weiß, dass ich im Recht bin.

LG

...zur Frage

Versicherung oder haftpflicht?

Mein Sohn (12) war heute auf einen Ausflug mit der Kirche da er Ministrant ist.Dabei ist sein neues Handy runtergefallen und hat jetzt deshalb einen Riss hinten und das Panzerglas ist kaputt.Hat die Kirche Haftpflicht in diesen Fall oder zahlt das die Versicherung?

...zur Frage

Kann ich privaten DNA-Test verhindern?

Ich bin seit 01 von meinem Ex geschieden. Habe bis vor 1,5 Jahren Unterhaltsvorschuß vom JA bezogen, da Ex zeitweise arbeitslos war. Es war keine normale Kommunikation von seiner Seite möglich.Nun habe ich nach langer Überlegung um Auskunft über sein Einkommen gebeten. Unser Sohn ist 13 und nun wachsen mir die Kosten bald über den Kopf. Ich war der Meinung ihn zu einer kleinen Beihilfe in Höhe von etwa100-150,-€ zu bitten sei auf jeden Fall unser Recht. Da verlangt dieser unverschämte Mensch erst mal einen Test, ob er denn auch der Vater sei. Er tat dies nicht nur uns gegenüber sondern war auch frech und unverschämt der Anwältin gegenüber. Jahrelang mußte ich mich von ihm beschimpfen, beleidigen und in den Dreck ziehen lassen. Die rechtliche Lage ist klar. Da kein anderer für die Vaterschaft in Frage kommt, sehe ich einer Vaterschaftsanfechtungsklage sehr gelassen entgegen. Kann man mir einen Strick aus der Verweigerung des privaten Testes drehen und mich an den Kosten für das Verfahren beteiligen? Ist es moralisch in Ordnung, ihn auf diese Weise ins Messer laufen zu lassen? Er hätte vor ein paar Wochen die Gelegenheit gehabt, ein paar Haare von seinem Sohn zu nehmen.

...zur Frage

Bin ich mit 23 noch über die Haftpflicht meiner Eltern mitversichert?

Hallo Community,

ich habe die Frage ob ich als 23-jähriger momentan arbeitsloser Sohn bei der Haftpflicht meiner Eltern mitversichert bin, wenn ich noch im selben Haushalt wohne?

Danke im Voraus für eure antworten!

...zur Frage

Wie kann ich mich gegen falschen anschuldigungen wehren?

Mein Exfreund hat mich wie jedes Jahr erneut vor das Familiengericht gezogen mit der Ausage das ich unseren Sohn 10 jahre alt , Manipulieren , mit Sachgegenstände beeinflusse , ihm Gerichtsunterlagen zeigen und ihn gegen seinen Vater aufhetzen würde , das Jugendamt und der Rechtsanwalt meines Exfreundes stehen ohne handfeste beweise meinem Ex zur seite . Als es zur ersten anhörung kam , war es so das die Richterin ohne meinen wiederspruch für voll zu nehmen , ein Gerichtliches Gutachten ein zu holen und sie beschloss bis zu end Verhandlung ein begleiteten Umgang ein zu reäumen , die Termiene bei der Gutachterin verliefen einseitig , da wurde nur ich allein befragt und mein Ex nur einmal , der Begleitete Umgang verlief wie im Horrorfilm die Umgangsbetreuerin schloss erstmals die Haustür und die Hoftür ab , es konnte also keiner das haus oder hof verlassen und und jeder besuchstermien denn ich mit mein sohn hatte verlief so das ich von dieser Betreuerin ständig unter druck gestellt wurde und wurde von ihr ständig für etwas angeschuldigt was ich nicht getan habe, beispiel wahr , ich habe meinen Sohn eine tafel Kinderschokolade und ein spielzeugauto mitgebracht , da hat sie mich gleich in einem schrofen ton aufgefordert dieses zu unterlassen da ich meinen Sohn damit beeinflussen würde , beim nägsten mal hatte ich ihm 5 euro taschengeld gegeben , auch da wurde ich gleich wieder in einer schrofen tonart von ihr aufgefortet dieses zu unterlassen damit würde ich meinen Sohn bestechen , bei denn vorletzten beiden terminen hatte ich meinen Sohn gefragt was er gerne für eine Kinderzimmertapette und was er für einen Teppichboden in seinem Kinderzimmer in kassel haben möchte , da wurde ich dann in ihren büro gebeten wo sie mich dann zeimlich zur schnecke gemacht hatte und sie meinte auch das ich gegen die regeln verstossen würde , das würde so nicht weiter gehen meinte sie und sie bad mich dringendst zu einer stationären Phychoterapie und ich sollte zu einer Erziehungsberatungsstelle gehen und dort einen kurs belegen wie man Kinder erzieht , sollte ich dieses nicht machen wird sie bei Gericht aussagen das ich meinen Sohn weiterhin manipoliere und beeinflusse . Mitlerweile ist es so das bei der letzten verhandlung so endschieden wurde das ich mein sohn für ein jahr nicht mehr sehen darf und mich ihn auch nicht nähern darf , weil ich eine gefahr für mein sohn sei . Ich muss da zu sagen mein Exfreund wohnt in Delmenhorst und ich in Kassel , wie kann er diese beauptungen einfach ohne beweise aufbringen und kommt damit auch noch durch , kann ich nicht gegen meinem EX , dem Jugendamt , der Betreuerin und der Richterin nichts unternehmen ? Das sind falsche anschuldigungen , das alles hab ich nie gemacht und würde ich auch nie tun , mitlerweile bin ich seelisch schon so am ende das ich einfach keinen ausweg weis wie ich mich noch gegen diese lügen und anschuldigungen noch währen kann ! Sollte jemand noch fragen haben , fragt ruig !

...zur Frage

Geburtstagsgeschenk für den Exfreund?

Mei Ex hat nächsten Samstag Geburtstag und ich würd ihm gern a Kleinigkeit schenken...

Wir warn knapp 2 Jahre zam und ich hab mich Silvestern von ihm getrennt - in letzter Zeit hatten wir aber wieder Kontakt.

Mei Problem is, dass die Sache - auch für mich - noch net so 100 %ig abgeschlossen is und ich ihn noch liebe, aber so wies damals lief, konnt i a net weitermachen...

Dachte an sowas wie Parfüm, aber des is halt so a 08/15 Geschenk.  Sonst hab ich ihm Ausflüge geschenkt (Therme, Wellnesswochenende), aber es soll eigentlich nix zu teures sein...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?