ein syrischer Arzt mit einer Duldung hat eine Assistenzarztstelle gefunden und eine Zusage von einem Cheff bekommen. Bekommt er daher einen normalen Aufenthalt?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

nein, nicht sofort .. erst wenn er 60 Monate versicherungspflichtig gearbeitet hat wird eine eine Niederlassungserlaubnis erhalten mit anschließender Möglichkeit Einbürgerungsanwärter zu werden..

Das muss die Ausländerbehörde entscheiden, aber ich würde es befürworten. Warum denn auch nicht? Seine Fähigkeiten können nicht schlechter sein, als die Fähigkeiten unserer Ärzte. Denn auch bei uns sind nicht alle Ärzte so toll, wie man uns immer glauben machen will.

Was möchtest Du wissen?