ein Sprichwort?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"See" ist ein gemeingermanisches Wort, das im Binnenland als Binnengewässer und in Niederdeutschland als Meer verstanden wurde. Seit Beginn des 16. Jahrhunderts wird deswegen zwischen "die See" (Meer) und "der See" (Binnensee) unterschieden. In der Namensgebung der Meere wird See (Nordsee, Ostsee) vor Meer bevorzugt, das seinerseits selten auch Binnengewässer großer Ausdehnung bezeichnet (Kaspisches Meer). Das Verb "stechen" bezieht sich auf das Abstoßen des Schiffes mit der Stange vom Ufer. In der Wendung "auf hoher See" (mitten auf dem Meer) hat "hoch" die Bedeutung "weit", ähnlich wie in Bildungen der Art: der hohe Norden

KEIN Sprichwort, sondern eine "Redewendung"! Sprichwörter sind immer mit einer Lehre oder Moral verbunden:"Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr."

früher ist man oft in seen baden gegangen da es noch keine duschen gab....und so wurde man immer von fliegen usw. gestochen...daher der ausdruck :D alle anderen sachen sind nur irgendwelche mythen die iwo kopiert werden (:

Manche habenn ne Karte an der wand gehabt und dann da hin gestochen wo sie wollten (klingt komisch ist aber so) ;D

Einfach bei Google "in See stechen" eingeben, dann erhälst Du die Antwort, die man Dir auch hier schon gegeben hat!

Was möchtest Du wissen?