Ein Spieler probiert den auf das Tor geschossenen Ball aufzuhalten, indem er probiert, den Ball mit der Hand im eigenen Strafraum aufzuhalten. Was tun?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Oha das ist eine knifflige Frage schon mal danach gegooglet?
Wenn nicht solltest du das unbedingt tun.
Ich persönlich werde jetzt auch ein paar "Nachforschungen" machen weil mich das jetzt interessiert xD
Schreibe natürlich wenn ich die Lösung finde. Mit den Prüfungen habe ich keinerlei Erfahrungen und auch keine Freunde oder Verwandte die welche haben. :/
Wünsche dir viel Glück und Erfolg 👍

Kommentar von Swordwarrior
22.01.2016, 18:01

Für mich persönlich wäre es Handspiel und im Strafraum auch direkt Elfmeter weil Vorteil bei Hand gibt es ja nicht (soweit ich weiß)

0

Elfmeter schließe ich aus. Denn dann würde ja der Regelverstoss mit der Hand seiner Mannschaft auch noch einen Vorteil bringen. Das wäre höchst unsportlich. Also sollte das Tor schon mal zählen.

Ob er jetzt auch noch die rote Karte wegen Handspiels im Strafraum bekommen sollte ? Fände ich persönlich dann wieder zu viel. Aber das Reglement sieht da wohl eine rote Karte vor.

Die gelbe Karte halte ich für einen solchen Fall für wesentlich angemessener. Bekommt eine Mannschaft nämlich gleichzeitig ein Gegentor und auch noch einen Mann weniger ist das immer viel zu undankbar.

Kommentar von Benjamin999
14.02.2017, 19:59

Bin derselben Meinung, würde auch so entscheiden

0

Einer der Klassiker der SR-Prüfungen.

Kommt garantiert in der SR-Prüfung so oder in ähnlicher Form vor.

Nur ist diese Frage nicht richtig gestellt, denn es fehlen wesentliche Informationen.

Deshalb gibt es vier Lösungen

1. Probiert = Versuch?

Sollte das damit gemeint sein? Der Versuch ist nicht strafbar. So lange es keine Ballberührung gibt, ist die Richtige Antwort: Weiterspielen.

2. Handspiel und Tor

Das Tor zählt (Anstoß) und es gibt eine Verwarnung wegen Unsportlichkeit.

3. Handspiel und kein Tor (1)

So lange es keine "Notbremse" ist  Strafstoß und Verwarnung

4. Handspiel und kein Tor (2)

Sollte das Handspiel eine Notbremse sein (letzte Möglichkeit der Torverhinderung) dan gibt es Strafstoß und Feldverweis auf Dauer.

Kann man hier auf Vorteil also Tor,  Anstoß entscheiden?

Ein Spieler der verteidigenden Mannschaft? Klare Sache, Tor, Anstoß, gelbe Karte.

Oder auf Strafstoß?

Geht auch, aber dumm. Du würdest dir nicht unbedingt Freunde auf dem Platz machen, besonders wenn der Strafstoß nicht verwandelt würde.

Für den Spieler Rot?

Nein, denn die Notbremse war nicht erfolgreich.

bin kein Fußball-Schiedsrichter, für mich wäre es ein Tor... 

Das Tor zählt und der Spieler muss Rot bekommen

Das ist ein Handspiel

Bin selbst Schiri bis zur Landesliga.

Wenn er den Ball berührt aber ins Tor fliegt: Gelbekarte wegen Unsportlichesverhalten und das Tor zählt.

Wenn der Ball aufgehalten wird: Ganz klar Platzverweiß wegen der Verhinderung einer klaren Torchance und Elfmeter.

Echt stark das du Schiri machs tviel Glück mrgen!!!

lg

Kommentar von Boardi1
22.01.2016, 20:47

Vielen Dank erstmal dafür! Wie sieht das aus, wenn ein verletzter Spieler, der sich hinter seinem eigenen Tor aufhält, auf das Spielfeld läuft und den Ball mit der Hand noch berühren kann, aber den Torerfolg nicht verhindern?
Das wären ja dann 2 Vergehen. Wie sieht die Spielfortsetzung aus und die Persönliche Strafe?
Was wäre, wenn das kein verletzter Spieler, sondern ein Auswechselspieler ist?

Vielen Dank!

0
Kommentar von kevin1905
22.01.2016, 22:43

Warum kriegt eine fehlerfreie Antwort einen Daumen runter? Was für behinderte Trolle laufen hier wieder rum?

3

Was möchtest Du wissen?