EIN SKANDAL! KEIN ZUSTÄNDIGKEITSBEREICH BEI KREBSERREGENDEN SCHADSTOFFEN IN DER MIETWOHNUNG

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

sat1, die Akte 2010 - das ist mein Ernst. die Öffentlichkeit muss informiert werden.

Salemaleikum 20.04.2010, 15:56

Nachdem ich HEUTE noch.........NACH dem Gesundheitsamt und der Bauaufsichtsbehörde (beide gestern) in 4 verschiedenen Zimmern des Umweltamtes persönlich vorstellig war...und mir auch das Umweltamt NICHT helfen konnte bzw. für die Angelegenheit NICHT zuständig sein will,........bleibt mir KEIN anderer Weg als über die Medien.

Mein Vermieter ist einer der größten in Berlin mit mehreren tausend Wohnungen. Wer weiß, wie viele Mieter NOCH erkrankt sind an dem selben Problem (PCP/DDT UND LINDAN)??? Da brauche ich gar nicht weit gucken...meine Nachbarin hat Krebs (das ist das Ende dieser Erkrankung durch PCP/DDT und LINDAN), eine Etage tiefer kommt ständig die Feuerwehr zu einer Mieterin. Vielleicht haben alle dasselbe Problem wie ich??? Mit dem Unterschied, dass ich im "Anfangsstadium" meiner Krankheiten durch diese krebserregenden Schadstoffe bin, andere Mieter im Endstadium. Wer weiß, wie viele Mieter meines Vermieters davon betroffen sind?

Sie haben recht, das helfen wirklich nur die Medien. Ich werde nun tätig werden...durch/mit den Medien...denn KEINE Behörde/KEIN Amt will zuständig sein für krebserregende Schadstoffe in einer Mietwohnung. Das Umweltamt NICHT, das Gesundheitsamt NICHT und auch die Bauaufsichtsbehörde NICHT. DAS IST EIN SKANDAL !!!

0
Drachentoeter 20.04.2010, 16:02

Wieso glaubst du das ausgerechnet dieser Fall die Sendungen Interessiert? Bei denen geht es um Einschlatqoute und sonst nichts. Du glaubst doch selber nicht das sie sich um jede Kleinigkeit kümmern. Damit will ich nicht sagen das das Problem von Salamaleikum nicht schwerwiegend ist, aber es ist halt nur für ihn schwerwiegend.

0
Salemaleikum 20.04.2010, 16:44
@Drachentoeter

Viele Leute haben in ihren Wohnungen gesundheitliche Probleme......meistens verursacht durch Schimmelpilze.

Ich kenne mehrere Leute, die sich fragen, was der Grund für ihre schlechte Gesundheit ist. Nicht immer ist nur Stress der Faktor, auch die Wohnung (die Schadstoffe in einer Wohnung) können zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen bishin zum Krebs führen. Ein Skandal....das KEIN Amt oder Behörde sich zuständig für eine solche Angelegenheit fühlt, ist KEINE Kleinigkeit. Wir werden sehen.........ob die Einschaltquoten stimmen oder ob die Medien mein Fall nicht interessieren wird.

0
Drachentoeter 20.04.2010, 19:48

Wieso bist du dann der Einzige der Beschwert? Du hättest eine viel besseren Stand wenn es noch mehr Betroffene gibt. Du bist ein Einzellfall wie es tausend andere auch gibt, glaubst du wirklich die Medien warten nur auf deinen Fall? Es gibt auch andere die unter Behördenwilkür leiden. Du solltest nicht so sehr auf die Medien setzte.

0
Tabaluga1961 21.04.2010, 13:34
@Drachentoeter

du kennst Akte nicht??? Die bringen öfter Thema Wohnungen. Sei mal nciht so eine Bremse

0
Drachentoeter 21.04.2010, 14:29

Ich hinderen ihn nicht daran sich auch an die Medien zu wenden, nur sage ich er soll sich da nicht zuviel Hoffnung machen das sie ausgerechnet in seinem Fall aktiv werden. Was die Sendung Akte angeht auch da sehen die Macher in erster Linie auf die Einschaltquote.

0
Salemaleikum 01.05.2010, 12:07

Die BZ (Berliner Tageszeitung) hat schon mal Interesse an meinem Fall. Ich habe einen Termin mit der BZ kommende Woche. Mein Vermieter ist im Übrigen nach wie vor NICHT verhandlungsbereit. Will noch nicht mal für meinen Auszug/Umzug gerade stehen, entzieht sich jeglicher Verantwortung dieses gravierenden Mietmangels. NUN.......habe ich Akte 20.10 angeschrieben. Mal abwarten.....vielleicht hat Akte 20.10 auch noch Interesse.

0

Richtig !!! Ich habe KEINEN Anspruch auf Ersatzwohnung. Da ich leider Hartz 4 Empfänger und darüber hinaus ein Mieter bin, mit dem mein Vermieter nie Probleme hatte, hätte mein Vermieter mir dennoch eine andere (Ersatzwohnung) anbieten können...als Lösung des internen Weges ohne dass ich erst lange Rechtsanwalts- oder Klageverfahren bestreiten muss.

Falsch !!! Diese Schadstoffe (PCP/DDT und LINDAN).......alle krebserregende, gesundheitsgefährdende Schadstoffe dürfen nicht nur NICHT mehr vertrieben/verkauft werden, sie sind seit 1972 in der BRD verboten und aus dem Verkehr gezogen worden. Der Vermieter hat dafür Sorge zu tragen, dass diese Schadstoffe aus der Mietwohnung entfernt werden. Das hat nichts mit Altlasten zu tun.

Salemaleikum 01.05.2010, 12:17

Es war SEHR SCHWER die hilfreiste Antwort heraus zu finden. Damit fiel mir auch die Bewertung sehr schwer. Ich habe hier viele, sehr hilfreiche Tipp´s und Ratschläge erhalten können. VIELEN DANK AN ALLE, DIE MIR DURCH IHRE HILFE UND RATSCHLÄGE HIER ZUR SEITE GESTANDEN HABEN. Und nun die schöne Nachricht: Ich habe eine andere Wohnung (NICHT bei meinem jetzigen Vermieter) in Aussicht. Wieder eine 2 Zimmer Wohnung, in die sogar alle meine Möbel passen. Kommende Woche habe ich einen Termin mit der BZ (Berliner Zeitung) und mein RA wird den Klageweg für mich einleiten. DANKE AN ALLE

0

Also an deiner stelle würde ich zum arzt gehen mich durchecken lassen ein atest mitgeben lassen dan bei den nachfragen wo man privta diese schartstoffe untersuchen lassen kann ! dan so schnellst wie möglich einen anwalt aufsuchen (keine angst sie müssen gerichtshilfe beantragen dan kostet sie das sogut wie nix ! ) aber das lassen sie sich ambesten vom anwalt erklären! ich wünshce viel erfolg !

Woher wissen Sie denn so genau, ob die Wohnung DDT und Lindanbehaftet ist? Das hat doch bislang noch niemand untersucht. Sie können jederzeit Ihre Wohnung fristgerecht kündigen. Tun Sie das!

Salemaleikum 21.04.2010, 11:14

Mir liegen 2 Gutachten von einem Baubiologen/Sachverständigen vor. Ich habe nicht nur Belasung durch diese Schadstoffe, der Wert beim PCP ist sogar in deutlich erhöhter Konzentration nachgewiesen/gemessen bzw. ausgewertet worden.

Diese krebserregenden, gesundheitsgefährdenden Schadstoffe in einer Mietwohnung berechtigen JEDEN...NICHT NUR mich...zu einer fristlosen Kündigung, wenn der Vermieter nicht Abhilfe schafft...NICHT zu einer fristgemäßen Kündigung.

0
Drachentoeter 21.04.2010, 14:32

Behauptest du das mit der Berechtigung zur fristlosen Kündigung oder der Sachverständige. Übersteigen die Konzentration der Schadstoffe den die gesetzlichen Grenzwerte. Was die Gutachten angeht, beziehen die sich auf deine Wohnung oder hast du die sogar selber in Auftrag gegeben?

0
Salemaleikum 22.04.2010, 23:04
@Drachentoeter

Die Konzentration der Schadstoffe übersteigen sogar den überhöhten Wert. Für Tris (2-butoxyethyl)phosphat (TBEP) werden im Hausstaub ein Normalwert von 0,5mg/kg angegeben. Als auffällig sind Konzentrationen über 50mg/kg. In meiner Hausstaubuntersuchung hat man 58mg/kg festgestellt. Stark auffällig war die Konzentration der im Nebenbefund festgestellten und nachanalysierten polychloriden Biphenyle (PCP) von 80 mg/kg. Die Gutachten hab ich (aus Verzweiflung) selber in Auftrag gegeben. Ich merkte, dass meine gesundheitlichen Beschwerden mit meiner Wohnung zu tun haben mussten.

Über die Berechtigung eines fristlosen Auszuges hat mich mein Rechtsanwalt aufgeklärt. In diesem Fall bin ich zu einem fristlosen Auszug berechtigt. Diese Schadstoffe sind gesundheitsgefährdend, giftig und mein Vermieter hat trotz mehrmaliger Aufforderung seitens meines Anwaltes nicht zur Mängelbeseitigung beigetragen. Ganz im Gegenteil. Mein Vermieter l"lehnt" sich zurück und versucht die "verseuchte" Wohnung, bzw. die Giftstoffe in meiner Wohnung zu verharmlosen und herunter zu spielen.

0

Umgehend einen Anwalt beauftragen und ein Beweissicherungsverfahren einleiten. Mit seiner Hilfe oder auch allein, solltest Du bei der Arge vorstellig werden und dort schriftlich! den Auszug aus dieser Wohnung begründen. Such Dir schnellstens eine neue Wohnung. Dafür ist der Vermieter nicht zuständig. Er ist zwar verpflichtet, die jetzige Wohnung in Ordnung zu bringen, aber das durchzusetzen kann sehr langwierig sein.

Salemaleikum 20.04.2010, 16:10

Eben.....so viel Zeit bleibt mir leider nicht. Man merkt...wenn die Gesundheit nicht mehr (mitspielen) will. All meine Gesundheitlichen Beschwerden habe ich seit 1 einhalb Jahren. Jetzt im Dez 2009 und im Febr. 2010 hab ich die Gutachten erstellen lassen, weil der Grund meines Krankheitsverlaufes in meiner Wohnung zu finden sein musste. Wenn ich draussen, an der frischen Luft bin, dann geht´s mir nämlich besser als in meiner Wohnung.

0

Deine Angaben widersprechen sich! Du bittest um Rat und Hilfe, da Deine Lebenserwartung vielleicht nur noch 4 Wochen betragen kann. Aus diesem Grund hast Du keine Zeit mehr, Klage beim Amtsgericht einzureichen. Am Schluss der Ratschläge schreibst Du:

„Über die Berechtigung eines fristlosen Auszuges hat mich mein Rechtsanwalt aufgeklärt. In diesem Fall bin ich zu einem fristlosen Auszug berechtigt. Diese Schadstoffe sind gesundheitsgefährdend, giftig und mein Vermieter hat trotz mehrmaliger Aufforderung seitens meines Anwaltes nicht zur Mängelbeseitigung beigetragen. Ganz im Gegenteil. Mein Vermieter lehnt" sich zurück und versucht die "verseuchte" Wohnung, bzw. die Giftstoffe in meiner Wohnung zu verharmlosen und herunter zu spielen.“

Ebenfalls zum Schluss der Ratschläge schreibst Du, dass Deine Wohnung auf Schadstoffe untersucht wurde und zwei Gutachten vorliegen, die überhöhte Werte bescheinigen. Mein Rat ist: Spreche mit Deinem Anwalt, er soll Klage erheben und wegen der Dringlichkeit einen Antrag auf eine einstweilige Anordnung stellen.

Offensichtilich gibt es außer ein Paar Vermutungen gar nichts (Arteste sind nichts, Laborgutachten müssen her!). Wenn diese Stoffe tatsächlich vorhanden sind, dann ist Handeln gefragt. Nur Sie müssen den Stein anstoßen. Gibt es keinen geeigneten Ersatzwohnraum, dann bleibt Ihnen der Klageweg. Diesen werden Sie beschreiten müssen. Das Gericht bestellt einen Gutachter und dann wird entschieden. Wenn Ihnen diese Zeit zu lang ist, ziehen Sie vorher aus. Möglichkeiten gibt es mit Eigeninitiative immer. Reichen Sie aber vor dem Umzug Klage ein. MfG

Drachentoeter 21.04.2010, 07:50

DH! Genau so sehe ich das auch,

0

Einzigster weg für dich ist.

Zum Amtsgericht gehen und einen Kostenübernahme Schein zu holen, für einen Rechtsanwalt deiner Wahl. 10Euro einpacken. (Manche Anwälte nehmen die als Bearbeitungskosten)

Dieser muss alles für dich einklagen. Bei deinen Vermieter so wie bei Job Center wegen dem Umzug.

Jetzt Brauchst du noch mindestens 4 Monate gute Nerven und dann müsste der Eilantrag von deinen Anwalt durch sein.

MFG

Nochmal Fristen setzen!!Versuche den Fall mal in der RTL Redaktion in Köln vorzustellen.Laß dir aber erstmal ein Gutachten vom Arzt ausstellen, in wieweit deine Gesundheit schon beeinträchtigt ist, denn ohne Attest kommst du nirgends weiter.Es muß in Deutschland immer etwas passiert sein bevor die Behörden reagieren. Armes Deutschland!!! Bei Harz 4 Empfängern muß das Amt die Umzugskosten in diesem Fall übernehemen! Also freiwillig zum Amt und raus aus der Wohnung, denn die Gesundheit geht vor, dann kannst du immer noch klagen. Viel Glück!! Als Harz 4 Empfänger steht dir die Prozeßkostenhilfe des Gerichtes zu . Du müßtest zum Gerich und es dort beantragen, dann kannst du klagen.

Salemaleikum 20.04.2010, 08:31

Ich habe bereits 4 Atteste von meinen Ärzten, die legte ich auch gestern beim Gesundheitsamt vor. Man soll es NICHT glauben, das Gesundheitsamt sei trotzdem NICHT zuständig für meinen Fall. Vielen Dank für den Super Tipp. Im Zweifel helfen sicher die Medien.

0
kikkerl 20.04.2010, 09:48
@Salemaleikum

rtl kannst vergessen. meine mutter wäre als schwerbehinderte person fast auf der straße gelandet weil ämter ihre papiere verpfuscht hatten. die meinten nur der fall rege nicht die öffentlichkeit an.selbt bildzeitung hat sich nicht darum gekümmert.

0
Drachentoeter 20.04.2010, 15:58
@kikkerl

Wieso erwarten alle das sich RTL oder Bild um jedes Problem das man hat kümmern, natürlich nehmen die nur Sachen die Gut für die Einschaltquote oder die Auflage sind. Die Medien sind halt oft nicht Hilfreich auch wenn das hier einige glauben.

0
Salemaleikum 20.04.2010, 16:19
@kikkerl

Das würde bedeuten......der Einzelne kann in seiner Wohnung sterben,weil der Fall nicht die Öffentlichkeit anregt ??? DAS wäre mehr als nur ein Skandal, dann ist meine Angelegenheit erst recht ein Fall für die Medien und DEUTSCHLAND (unsere Gesetze der Behörden/Ämter) sind ein Skandal.

0
Drachentoeter 20.04.2010, 19:44

Du scheinst es nicht zu begreifen, die Medien interessiert so ein Einzelfall nicht, wenn jetzt der halbe Wohnblock mit akuten Vergiftungserscheinungen im Krankenhaus liegen würde dann wäre das etwas anderes. So einen Einzellfall regelt man Zivil und Strafrechtlich, da haben die Medien dann nur noch am Rande etwas mit zu tun.

0
lola66 21.04.2010, 00:10
@Drachentoeter

Ich erwarte zb , garnichts,aber ich wünsche mir manchmal mehr Öffentlichkeitsverbreiterung durch die Medien.Rtl war nur mal ein Beispiel.Es kann auch die örtliche Presse sein oder...

0
Drachentoeter 21.04.2010, 07:48

Klar ist es die Aufgabe der Lokalen Medien auf solche Missstände aufmerksam zu machen, aber die könne sich nicht um jedes Einzelschicksal kümmern.

0

Wer Hartz IV bekommt, hat üblicherweise auch Anspruch auf Beratungshilfe und wenn ein Anwalt es für notwendig erachtet, dass geklagt werden muss, auch auf Prozesskostenhilfe (PKH).

Hier muss wirklich ein Anwalt tätig werden und es muss ggfls. ein Gutachten erstellt werden. Das geht über die Gerichte.

Salemaleikum 20.04.2010, 16:07

Dafür habe ich leider keine Zeit, bis dahin kann ich im Krankenhaus oder im Kühlfach liegen. Ich lag bereits bewusstlos in meiner Wohnung, bin einfach umgekippt (Kreislaufversagen). Beratungshilfe beantragen dauert in meiner Stadt 3 wochen, bis der Anwalt tätig wird, vielleicht nochmal 1 Woche, bis dann ein Gutachten vorliegt dauert es nochmal 3 Wochen.......bis dahin....in 7 Wochen kann ich im Krankenhaus liegen oder tot sein.

0
GrafLukas 21.04.2010, 13:55
@Salemaleikum

Was sollen denn da für Schadstoffe sein? Wenn du davon umkippst, müsste das ja hochgiftig sein, was ich für eher unwahrscheinlich halte.

Es ist in der Tat ein Zivilrechtsstreit, da haben die Ämter nichts mit zu tun.

0

Wende Dich auf jedne Fall an die Medien!!! Sosehr ich diesen Sensationsjournalismus normalerweise hasse, hat er doch manchmal auch gute Seiten. Die Ämter werden etwas machen müssen und auch der Vermieter wird es nicht amüsant finden, wenn er plötzlich im Mittelpunkt des Interesse steht.

Sonderzeichen2 20.04.2010, 09:01

Es ist interessant, dass Du wahrscheilich im Gefängnis gesünder leben würdest. Du kannst ja dann immer noch den Sozialamtsmenschen, den Vermieter oder jemanden in den anderen Ämtern verprügeln, dann wärst Du auch erst mal aus der Wohnung raus. ;-) (Keine Aufforderung zur Straftat, sondern nur eine sarkastische Bemerkung)

0
Salemaleikum 20.04.2010, 16:15

Mein Vermieter hat mehr als 40.000 Wohnungen. Er wird es ganz bestimmt nicht komisch finden, im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses zu stehen. Wer weiß, wie viele Mieter noch davon betroffen sind? Mieter, die sich nur wundern, warum die Gesundheit nicht mitspielen will aber die Ärzte keine Erklärungen darauf finden. Wie Anfangs bei mir auch. WER glaubt denn auch an PCP/LINDAN/DDT (krebserregende Schadstoffe) in seiner Wohnung ??? Da kommt man nur drauf, wenn man 2 Gutachten erstellen lässt. Wer macht das schon? Ich meine auch...ich sollte tätig werden. Nicht nur in meinem Interesse, weil mir die Behörden NICHT helfen wollen/können, sondern auch im Interesse der Öffentlichkeit.

0

Der Mieter hat einen Vertrag über eine bestimmte Mietwohnung. Kein Anspruch auf irgendeine Wohnung, Ersatzwohnung, wie es bei gekauften Waren üblich ist. Die Forderung nach Ersatzwohnung ist darum Quatsch. Bei den Schadstoffen handelt es sich um Bestandteile ehemals legaler Produkte, die für jederman im Handel käuflich zu erwerben waren. Die Herstellung und Vertrieb ist verboten. Keine Regelung für Altlasten. Belastete Farbe kann jeder in der Wohnung benutzten. Wenn der Fragesteller der Meinung ist, der Vermieter hat ihm eine "vergiftete" Wohnung, günstig, vermietet, wieso will er dann bei diesem Vermieter bleiben? Genauso gut könnte eine Frau ihren Vergewaltiger bitten, beim nächsten mal doch bitte ein Kondom zu benutzten.

Wenn Lebensgefahr besteht muss der Mieter eine neue Wohnung suchen. Selbst wenn es nur kurzfristig ist, gibt dies dem Mieter Zeit und Gelegenheit eine bessere Wohnung zu finden.

Salemaleikum 01.05.2010, 12:02

Warum ich bei diesem Vermieter bleiben wollte? Weil ich Hartz4 Empfänger bin und nicht so ohne weiteres eine Wohnung an jeder Ecke finde. Ich habe jetzt eine 2 Zimmer Wohnung 60 Quadratmeter, würde ich zu einem anderen Vermieter ziehen wollen, bekomme ich KEINE Wohnung mehr in dieser Größe für 378 Euro Warm (Miet-Höchstsatz des Jobcenters). Dann müsste ich in eine 1 Zimmer Wohnung ziehen und dafür die Hälfte meiner Möbel entsorgen........was auch wiederum Geld kostet, was das Amt NICHT bezahlt. Wenn man mal in den Genuss ( Hartz4) gekommen ist, dann stellt man sehr schnell fest, dass man keinen Schritt mehr vor- und auch keinen mehr zurück machen kann.

0
Salemaleikum 01.05.2010, 12:12

Das stimmt NICHT. Belastete Farbe darf/kann NICHT jeder in der Wohnung benutzen. Dieses PCP/PCB unterliegt und steht sogar in der Gefahrenverordnung und ist untersagt......sollten Altlasten vorhanden sein, so müssen diese entfernt werden......diese Altlasten sind sogar als Sondermüll zu entsorgen/entsorgen zu lassen. Bitte lesen Sie die Gefahrenverordnung !!!

0

Du musst klagen anders geht es nicht das Recht ist klar auf deiner Seite aber ohne klage bewegt sich der Vermieter doch nicht...

lola66 20.04.2010, 08:32

Ich glaube auch , dass er wartet bis sie freiwillig auszieht.Schade , dass solchen Menschen wie Salemaleikum oft nicht geholfen wird.

0
Salemaleikum 20.04.2010, 16:23
@lola66

Mein Vermieter....habe ich heute von einer Behörde gehört, wird mir keine andere Wohnung anbieten. Vielleicht kann er auch gar keine andere Wohnung anbieten, weil alle seiner Wohnungen belastet sind? Sollte mir mein Vermieter eine andere Wohnung anbieten und der selbe Fall in der nächsten Wohnung wieder auftreten, dann wäre das vorsätzlich....die Gefahr wird mein Vermieter sicher nicht eingehen wollen. Ich denke, dass er mir aus diesem Grund keine andere Wohnung anbietet. So drückte sich heute mir gegenüber jedenfalls eine Behörde aus.

0
Salemaleikum 20.04.2010, 08:36

Ich kann NICHT erst klagen, bis dahin liege ich im Krankenhaus oder im Kühlfach. Ich habe auf grund der schadstoffbelasteten Wohnung, in der ich seit 3 Jahren wohne, erhebliche gesundheitliche Probleme und auch Krankheiten. Zum Beispiel Immunabwehrschwäche, parodontotisch entzündetes Gebiss, Hirnhautentzündung, Toxoplasmose, Juckreiz am ganzen Körper, Hustenanfälle bis hin zur Hyperventilierung und vieles mehr. Alles habe ich auf Attesten, alles kann ich nachweisen bzw. vorlegen. Trotzdem will keine Behörde und auch mein Vermieter NICHT für meine Angelegenheit zuständig sein. Jeder drückt sich vor der Verantwortung.

0
kikkerl 20.04.2010, 09:50
@Salemaleikum

doch du kannst klagen. gehe zum erstbesten anwalt für sozialrecht und er soll ein eilverfahren beantragen. du wirst sehen so bist du in einem monat deine sorgen los

0
Salemaleikum 20.04.2010, 16:04
@kikkerl

Ich werde klagen, doch das wichtigste für mich ist....in erster Linie...ich muss zügig und schnell aus der Wohnung raus. Ich lag schon bewusstlos in meiner Wohnung, wer weiß ob ich noch 4 Wochen Zeit habe?

0

ich würde da deine frage stellen: http://www.123recht.net/default_startseite.asp?ccheck=1

hier kriegst du kompetente antworten, auch wenn du 20 euro dafür zahlen musst.

Salemaleikum 20.04.2010, 08:26

VIELEN DANK FÜR DEN TOLLEN RAT/TIPP. Ich schau gleich mal rein.

0
lola66 20.04.2010, 08:33
@Salemaleikum

Vorsichtig,es ist kostenpflichtig und die Telefongebühren kommen hinzu !!

0
kikkerl 20.04.2010, 09:38
@lola66

20 euro um eine frage da zu stellen und eine fachkundige antwort zu kriegen sind nicht viel. beim anwalt zahlst mindestens das dreifache ;-)

telefongebühren kommen nicht hinzu. wenn du eine frage sendest kriegst du eine email mit einer konto- bzw kundennummer wo du das geld überweisen kannst und die anwälte da sind alle akreditiert ;-)

0

Was möchtest Du wissen?