Ein Shiba Inu ein Norwegischer Lundehund oder ein Miniature australian Sheperd?

4 Antworten

ein shiba inu ist nicht sehr lernbereit -er lernt nicht gerne was du willst -sondern mag lieber seine eigenen sachen lernen...:) zum beispiel wie er tueren aufbekommt oder leinen durchbeisst...., er ist sehr lebhaft und nett -neigt aber zu unabhaengigkeit und ist in seinem verhalten eher eine"katze".... ich liebe diese rasse -gerade weil sie nicht so ergeben "huendisch" sind. (habe aber auch einen colliemix der gerade das gegenteil vom shiba ist)...

der australian shepard ist da leichter zu traineren, fordert aber auch hunderfahrung der norwegische lundehund ,braucht taeglich sehr viel auslauf -ist auch nicht besonders geeignet fuer training.

lernfähig kann jeder Hund sein wenn er entsprechend gefordert und gefördert wird. Das sind ja nun 3 unterschiedliche Rassen, wobei der Shiba Inu mir vom äußeren zusagt, mir aber zu anstrengend - da sehr stur - wäre. Australien...braucht viel Beschäftigung, Lundehund gefällt mir nicht.

schließe mich blackcloud an.

Was möchtest Du wissen?