Ein sehr seltsamer Traum Bitte um Hilfe

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

alles im Traum und auch alle Personen im Traum sind ein Teil von dir selber. Der Traum sucht sich nur Bilder für das, was in dir vorgeht. Die Bilder darfst du nicht wörtlich nehmen, es sind nur Symbole.

Was die Geschichten aus dem Traum für dich bedeuten, kannst du deshalb auch nur selbst herausfinden (oder, indem wir drüber reden würden). Du kannst es so versuchen: welche Gefühle sind denn im Traum vorgekommen, und erinnern die dich an etwas, das du real kennst und erlebst?

Es geht z.B. um so etwas wie Ängste, Konflikte, Hin- und Her-Gerissen-Sein, Sehnsucht. Auch ein Entwicklungsschritt macht Angst, weil etwas Neues kommt und vielleicht dabei etwas Vertrautes verlorengeht. Das Neue kann verlockend sein und zugleich wie eine Gefahr, in der man umkommen könnte. Ein Traum ist da sehr drastisch - er meint aber nicht wirklich Tod oder Lebensgefahr, auch das sind nur Bilder (es stirbt nur ein Teil von dir, ein anderer Teil kommt neu dazu, und das Ganze ist genau das, was bei jeder Veränderung passiert). Oder der Traum zeigt ein Suchen, eine Ungewissheit. Ein Konflikt kann auch sein: einerseits regen sich Wünsche, aber da ist auch die Angst, wie es denn dann sein würde und ob alles gut werden wird.

Bleib immer bei den Gefühlen, die im Traum waren. Auch bei den Gefühlen der anderen Personen. Du kannst auch versuchen, dich in der wachen Phantasie mit den Personen aus dem Traum zu unterhalten, ihnen Fragen zu stellen usw.

Ich hab dir jetzt ein paar Wege beschrieben, wie du dich mit deinem Traum beschäftigen könntest - vielleicht kannst du so das Thema entdecken.

#### In seinen Träumen verarbeitet man ja seine Erlebnisse und Gedanken. Man verarbeitet seinen Altag. Glaub mir, ich habe schon weitaus verrücktere Träume gehabt. Denk dir nichts dabei, und glaube nicht an sowas wie Traumdeuter. Denn wenn man denen glauben kann, dann wäre ich schon seeeehr früh in meinem Leben gestorben. Ich trage in meinen Träumen nämlich niemals Schuhe (bin immer barfuß) und das steht für "Tod". Ich lebe aber noch. #### **

träume sind einfach Erinnerungen oder Deutungen von Ängsten...es gibt bücher von Traumdeutungen (Bibliothek,amazon,huzgendubel...)

Im Traum werden nur die Informationen die du über den Tag erhalten hast ausgewertet und gespeichert. Das ist kein Omen oder so. Du hast ganz einfach irgendwas gehört gesehen etc. und dein Hirn hat das daraus zusammengesetzt.

Traumdeutungen sind völlig unseriös, man sollte das grundsätzlich bleiben lassen.

Im Traum ist das Hirn keineswegs gescheiter oder mächtiger als im Wachzustand. Im Gegenteil.

Schmarrn. Träume zeigen uns oft, was wir im Wachzustand übersehen haben. Und noch vieles Andere. "gescheit" und "mächtig" sind kulturspezifische Beurteilungen.

1
@scatha

Der grobe esoterikhaltige Anwurf von scatha ist als Fachargumentation ganz unbrauchbar.

Ich bleibe energisch bei meiner Darstellung und unterstreiche sie. Wer vertiefte Kenntnisse der Materie hat, bestätigt das von mir gesagte.

0
@Geooekologe

Klar. Nur wer die (vermeintliche) öffentliche Meinung hinter sich weiß, kann fachlich und sachlich argumentieren.

0

Was möchtest Du wissen?