Ein paar unklare Fragen zur Rente?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Was ist mit den Entgeltungspunkten gemeint ?

Entgeltpunkt = Bruttoeinkommen p.a. / durchschnittliches Bruttoeinkommen aller Versicherten der DRV.

Die EP werden mutlipliziert mit dem aktuellen Rentenwert bei Rentenbeginn und bilden die Basis für die monatliche Bruttoaltersrente.

Je mehr du verdienst im Verhältnis zum Schnitt desto besser. Beitragsbemessungsgrenze beachten!

Wozu Riesterrente, wenn man selber etwas beiseite legen kann ?

Staatliche Förderung, steuerliche Absetzbarkeit in der Beitragsphase, lebenslage Rentenzahlung, wenn nicht wohnwirtschaftlich verwendet, Zugriffsschutz vor Hartz-IV Verwertung, Pfändung und Privatinsolvenz.

Findet ihr die derzeitige Rentenverteilung Fair ?

Irrelevant. Ich sehe immer Optimierungsbedarf. Erst wenn ich als Unternehmer in die gesetzliche Rente einzahlen muss, werde ich mich mit Händen und Füßen dagegen wehren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer ein komplettes Jahr genau den Durchschnitt aller Versicherten verdient hat, erhält für seine Beiträge EINEN Entgeltpunkt. Dieser bedeutet heute ca 28 € Monatsrente.

Natürlich kann man auch anders Vermögen anzusparen versuchen. Bei der Riesterrente bekommt man aber noch etwas aus dem Steuersäckel dazu.

Ausgesprochene "Gutverdiener" zahlen ja auch nur Beiträge bis zu Beitragsbemessungsgrenze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?