Ein paar Tage in Berlin?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Viele Berliner Stadtteile sind recht voll mit Streetart, Stickern an den Laternen etc. Auch das hat aber einen gewissen Reiz und ist meiner Meinung nach schöner als eine saubergeleckte Stadt wie München. 

Eine Reise nach Berlin lohnt sich immer. Lebt sich auch ganz angenehm.

Wenn du dich für Architektur interessierst, ist das Hansaviertel interessant (Hochhäuser der Bauausstellung 57) und auch diverse Taut-Siedlungen (Britz), das Bauhausmuseum An der Urania oder diverse moderne Bauten auch viele verschieden Kirchen aus einigen Jahrhunderten. auch geschichtliche Interessen kannst du füttern vom mittelalterlichem Museumsdorf über Zitadelle bis zum DHM. Die eigentliche typische Berliner Altbaugegenden sind Opfer der Gentrifizierung geworden und nur noch Disneyland für Schwaben, aber das gefällt dir als Schwabe ja vielleicht. Richtige Berliner triffst du eh nicht mehr dort.

In Berlin wohnen ansonsten lauter Menschenfresser und man kommt nicht ungeschoren über die Straße, das ist kein Klischee, wie kommst du da rauf, pure Realität.

Ich denke so ziemlich jede größere Stadt hat so gewisse Stadtteile und Viertel, die eher nicht so schön sind, und wo man sich zu bestimmten Uhrzeiten nicht herum treiben sollte. Genauso ist es auch mit Berlin. 

Und ja, kriminaltechnisch ist Berlin die "gefährlichste Stadt" Deutschlands. 

Aber trotzdem ist Berlin unter den Top10 der beliebtesten Touristenstädte Europas. 

Naja..... das sage ich als Berliner.... ich denk an jeden Gerücht ist was dran. Du musst dich hier wirklich auf alles einstellen.

Am beste ist, wenn du selber ein bild von Berlin machst. gut, es gibt auch schmutzige ecken,das gibt in münchen, Frankfurt oder hambug auch. das verhält auch mit den kriminellen. Berlin als ein stinkendes loch zu bezeichnen, nun ja. es gibt auch schönere ecken.

Was möchtest Du wissen?