ein paar Fragen zur Floristik (ausbildung)

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo .. fange ich mal an: jeder kann einen Blumenladen - Floristikladen aufmachen ohne einen Leistungsnachweis; eine Gärtnerei darf nur ein Gärtnermeister eröffnen; früher Blumenbinder/in wurde dann zum Beruf der Floristen - zum Floristen - zur Floristin das bedeutet eine 3 jährige Ausbildung von einem Floristmeister /in in einem Fachgeschäft; gleichzeitiger Berufsschulbesuch von 3 Jahren; mit einer Zwischenprüfung und einer Gesellenprüfung vor der Industrie und Handelskammer nach den Prüfungsriochtlinen der Praktische Teil und der Schriftliche Teil; Mündlich meistens nur in Ausnahmefällen; der Praktische Teil ist jetzt die neue Prüfungsordnung; die sogrannte freie Wahlarbeit; 1 Handstrauß - eine Vasenfüllung bzw. ein Gesteck - je nachdem ein Beerdigungskranz - bzw. Brautstrauß - Anstecker - je nach Reg. Bez. auch ein Prüfungsstand, der aber nicht gewertet wird; dazu kommen die Kalkulation der Prüfungsaufgabe. Man kann auch die Ausbildung je nach Vorkenntnissen und Berugsschulnoten verkürzen, der Ausbildungsbetrieb muss aber zustimmen. Man kann aber auch an einer sogenannten Facharbeiterausbildung teilnehmen, da dauert die ausbildung 25 Monate in Vollzeit. Nach der ausbildungszeit kann man 1 Jahr arbeiten und dann die Vollzeitschule für Meisterschüler an einer Floristenmeisterschule besuchen. In Deutschland gibt es mehrere Meisterschule die bekanntesten sind Grünberg - Weihenstefan - Pillnitz - Auweiler - Stuttgart - Gelsenkirchen usw. Der Lehrgang dauert 1 Jahr und beinhaltet die Vermittlung von kaufmännischen Kenntnissen - Fachkentnissen - und den praktischen - beinhaltet auch die Ausbildereignungsprüfung. Kenntnissen, und endet mit dem Bestehen der Meisterprüfung. Als Floristin / Florist kann man auch die Ausbildereingnungsprüfung ablegen. An den Meisterschulen kann man auch sehr viel unterschiedliche Lehrgänge besuchen - z.B: Fachseminare für Brautdekoration - oder Grabschmuck - für Dekorationen usw. - aber auch den sogenannten >> Giftschein << da sind Fachkenntnisse im Umgang mit den Pestiziden und Insektizieden - nach der Meisterprüfung kann auch die Technikerschule besuchen und auch studieren, denn seit einigen Jahren ist die Meisterprüfung gleichgestellt mit dem Abitur. Ansonsten gibt es hier im Internet bessere Ausführungen.

Kann nur ein Meister der Floristik ausbilden? Wir haben eine Gärtnerei, mein Vater ist kein Meister aber ihm gehört der Betrieb! Und wir beschäftigen eine Floristin, sie ist aber kein Meister. Kann sie mich ausbilden?

0
@everhappygirl

Sie kann dich dann nur ausbilden, falls sie eine Ausbildereignungsprüfung bei der zuständigen IHK abgelegt hat. Allerdings nur zum Florist/In. Da sie ja selbst keine Ausbildung zum Gärtner besitzt.

0

Haste wieder schön gesagt, liebe FLHeidi! Dableibt für mich nichts mehr zu sagen übrig. :-)

0

hallo leute!!! Also Um ausbilden zu Können bracuht man eine Ausbildung zur Floristin mit einer zusätzlichen ausbildungseignerprüfung! Meister können selbstverständlich ausbilden da im meister die Ausbildereignungsprüfung drinne ist.lg aus Hamburg

Ich wüsste nicht, dass man als Florist überhaupt einen Meistertitel braucht bzw. dass es sowas überhaupt gibt! Ich habe zumindest noch nie von einem Floristikmeister gehört. Normalerweise reicht eine Ausbildung zur Floristin völlig aus, um sich selbstständig zu machen, wobei ich mir auch vorstellen kann, dass man sich auch ohne Berufsausbildung in diesem Job selbstständig machen kann, sofern man das nötige Geschick hat. Frag doch einfach mal bei der IHK nach oder geh mal in einen Blumenladen und rede dort mit dem Chef. Der kann Dir sicher Auskünfte auf Deine Fragen geben.

zum selbständig machen braucht man heutzutage gar keine ausbildung in diesem beruf( hab ich erst bei jemand erlebt). diese Person darf sich allerdings nicht Floristin oder Fachgeschäft nennen. zudem darf sie auch nicht ausbilden oder einen Praktikanten annehmen, da sie keine Qualifikation hat . Allerdings kann man sehr wohl seinen Meister machen.

0

Bewerben im Blumenhandel als Auszubildener. Was meint ihr dazu?

Ich befinde mich zurzeit in einer Ausbildung zum Helfer im Gartenbau und diese neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu und daher bewerbe ich mich zurzeit auch in bestimmten Firmen, in denen ich mir eine Zukunft vorstellen kann und die mir natürlich auch zusagen.

Ich hatte öfters mal mit dem Gedanken gespielt nach meiner jetzigen Ausbildung (die ich hoffentlich erfolgreich abschließen werde) vielleicht eine weitere Ausbildung in Angriff zu nehmen.

Neulich bin ich auf einen recht verbreiteten Blumenhandel in meiner Stadt gestoßen in dem ich mich Anfangs als Mitarbeiter bewerben wolllte.

Ich erzählte meiner Mitschülerin (die in diesem Bereich bereits etwas Erfahrung hat) davon. Sie meinte allerdings das man im Blumenhandel meist eine Ausbildung zum Florist/Floristen benötigt und daher habe ich mir überlegt ob ich damit erst einmal beginne und mich dort als Ausbildener bewerbe, statt gleich als Mitarbeiter.

Das hat zum einen den Vorteil das ich nach meiner jetzigen Ausbildung erst einmal untergebracht wäre und zum anderen das ich mich dadurch weiterentwickle sowie neue Erfahrungen sammle.

...zur Frage

Friseur ( Meister ohne Ausbildung ist das möglich)?

Hallo,

Kann mir bitte einer sagen ob man eine Ausbildung braucht zum Friseur um danach den Meister zu machen.

Oder kann man direkt ohne aus Ausbildung einen Meister machen im Friseur?

...zur Frage

Berichtsheft für Floristin?

Hei also ich bin jetzt am Ende des ersten lehrjahres als floristin und muss jede Woche einen Bericht über ein Thema schreiben(1 Seite lang) aus der schule den Stoff habe ich jetzt schon durch und mir fällt einfach nichts mehr ein Währe cool wenn ihr ein paar Tips für mich hättet Schon mal danke Anette😅

...zur Frage

Kann man mit einer Ausbildung+mittlere Reife studieren gehen, oder braucht man auch noch den Meister?

...zur Frage

Handwerk selbstständig machen?

Hallo,

mein ihr es lohnt sich heutzutage noch selbstständig zu machen? also eine Handwerkliche Ausbildung machen dann Meister und dann selbstständig z.B. als Anlagenmechaniker für SHK?

...zur Frage

Kann man sich als Dachdecker selbstständig machen auch ohne Meister?

Und wieviel Berufserfahrung braucht man mindestens?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?