Ein paar fragen zum Reiten...

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Reiten ist das schönste Hobby der Welt. Nicht nur das Reiten, überhaupt der Umgang mit diesen Tieren...

Für Reitanfänger kosten Longen- und später Abteilungsstunden meistens um die 12-15€ pro Stunde. In allen Ställen, die ich kenne, gibts 10+1-er Blöcke (also zahl 10 krieg 11). Wenn du es dann halbwegs gelernt hast, würde ich Einzelstunden empfehlen, die kosten meistens etwa die Hälfte mehr als Abteilungsstunden. Danach kannst du dich nach einer Reitbeteiligung umschauen, das kostet je nach Ansprüchen deinerseits und des Besitzers zwischen nix-150€.

Für ein eigenes Pferd sollte man ein gesichertes Einkommen und noch viel mehr Zeit als für eine RB haben. Pferde jeder Rasse kriegst du ab Schlachtpreis, auch da kommt es wieder auf deine Ansprüche an wie viel du für den Zossen ausgibst. Allgemein kann man sagen, je seltener die Rasse, besser die Ausbildung und körperlich fitter das Pferd, desto teurer - so wie immer im Leben...

und noch eine frage hätte ich da noch :) was ist eine Reiterbeteiligung?

0
@bananensmotie

RB = Reitbeteiligung = du darfst das Pferd von jemanden (meist 2 bis 3 mal die Woche)Reiten. Viele vergeben Reitbeteiligungen an ihrem Pferd, da sie selber nicht genug Zeit dafür haben. Manche verlangen Geld dafür, manche nur mithilfe im Stall. Sprich misten/füttern und so.

3
@bananensmotie

RB = Reitbeteiligung = Ein Pferdebesitzer lässt dich auf seinem Pferd reiten, gegen einen kleinen Beitrag, entweder Geld, manche sind aber auch einfach froh wenn ihr Pferd betüddelt wird.

1

danke für den Stern!

0

JA JEDEM REITER MACHT REITEN SPASS!!!

Im Reitstall meiner Mutter (österreich)kostet eine Longestunde 24€und eine Bahn 26€da diese etwas länger ist ....der 10ner Block kostet etwa 220€ ....eine Springstunde 40€ 

Wenn du jezt erst *richtig* beginnst würde ich mir kein Pferd kaufen...für ein eigenes Pferd solltest du mindestens auf Reiterpassnivau sein!Auch mit Hilfe einer erfahrenen Person ist es nicht besonders geschickt (du könntest das Pferd verreiten )Wenn du mal sicher gallopieren kannst ,kannst du dir eine RB nehmen ;-)

Heeey :) Im Monat kostet es auf meinem Hof 50 Euro pro Monat aber ich war auch schon auf einem Hof wo es nur 40 gekostet hat. Eigentlich hat jeder Stall einen anderen Preis aber so ca. 40-55 Euro im Monat. Du kannst dir bei gleube ich fast jedem Stall eine RB suchen oder ein Pflegepferd suchen. Ich würde aber auf einem Schulpferd anfangen reiten zu lernen! Dafür sind sie ja ausgebildet & meistens auch nicht so schreckhaft also eigentlich perfekt zum reiten lernen :) & was für eine Frage : Macht es großen Spaß zu reiten ? :DD Na klar es macht rieeesen Spaß! Aber wenn du einmal vom Pferd gefallen bist darfst du nie die Hoffnung aufgeben! Reite weiter jedes Pferd hat mal seine schlechten Tage :)

Viel Spaß beim reiten ! :)

Danke was genau kostet eigentlich 50€ der Anfängerkurs?

1
@bananensmotie

50 Euro ganz normal im Monat der normale Reitunterricht. Bei einer RB kostet das allerdings immer unterschiedlich, manche Besitzer wollen garkein Geld manche aber auch echt ein haufen Geld. Meine ehemalige RB hat 60 Euro im Monat gekostet. Die erste Probestunde ist glaube ich kostenlos ;) (War bei mir so) Am Anfang ist es auch echt Praktisch Einzelunterricht für die ersten 4x zu nehmen die kostet um die 20-30 Euro pro Stunde.

1

Also, reiten macht sehr viel Spaß, nur überstürzt du da etwas gewaltig. An ein eigenes Pferd sollte man in diesem Stadium noch nicht mal DENKEN, da kannste dich, wenn du noch reitest, in 6-8 Jahren drum kümmern (ein Pferd kostet mtl. 500-600 Euro, falls es mal was schlimmeres hat gehen die TA-rehnungen schnell in die tausende), ein Pferd kostet sehr unterschiedlich kommt auf Ausbildung, Rasse, Abstammung, Alter, Gesundheit an. Ein gut ausgebildetes Freizeitpferd kriegt man so ab 4000 Euro. Den "Grundkurs reiten lernen" gibt es nicht, jeder braucht unterschiedlich lange um die Grundkenntnisse sicher reiten zu können, und "Reiten können" ist schlecht definierbar, man lernt nämlich sein ganzes leben, es gibt immer noch mehr zu lernen. Ganz am Anfang machst du sogenannte "Longenstunden" da reitest du an einem langen Seil, der Reitlehrer kontrolliert das Pferd, du konzentrierst dich erstmal auf dich, dir wird der richtige sitz und das leichttraben gezeigt, ausserdem lernst du wie du das Pferd antreibst. Von der Longe weg kommst du wenn der Sitz "sitzt" ;) und du mit den Zügeln einigermaßen umgehen kannst (man hält sich daran nicht fest) und du leichttraben kannst. Eine Longenstund kostet zw. 10-20 Euro (bei uns 17) Nach der Longe kommst du in die Gruppenreitstunde, die auch um die 15-20 Euro kostet. Die kosten sind nicht überall gleich, aber es gibt billigere Regionen (zb. Niedersachsen) und teurere (zb. Bawü)

Also in den meisten Betrieben kostet eine reitstunde zwischen 8 - 12 Euro

Und zum Spaßfaktor es ist einfach genial und jeder reitstil hat seine eigenen Vorteile

Dressur ist wie schweben es ist eine unglaubliche Eleganz ein tanz den man nur mit feinsten Hilfen steuert und so leicht wirkt und es trotzdem eine unglaubliche Selbstdisziplin ist und kraftaufwand und Balance

Springen ist wie fliegen .... Springen über Sprünge über die man so nicht rüberkommt , tempo schnelligkeit geschmeidigkeit und kraft :D Adrenalin Action und Spaß

Rai : die faszination wie klein Hilfen nur sein müssen damit ein pferd sie versteht eine zauber der verständigung und Harmonie

Gangreiten , western , oder alle andern jeder ist einzigartig und toll

Und es macht unglaublich Spaß sich mit pferden zu beschäftigen und man merkt das man gegenseitig auf sich zählen kann :D

**Reiten ist mehr als ein Sport

Reiten ist Gefühl und Vertrauen

Reiten ist eine Lebenseinstellung voller Faszination Leidenschaft und Sehnsucht**

Ja es macht Spaß,sehr viel.

An kaufen würde ich erstmal noch nicht denke warte da mal noch 5 jahre( aber ich kann dir sagen es ist nicht billig)

Reiten ist mehr als nur ein Hobby, es macht wahnsinnig spaß der Umgang mit den pferden und das reiten.deshalb wenn du es wirklich ernsthaft machen willst würde ich 2 mal die Woche reitstunden nehmen, kommt drauf eine reitstunden (gruppenunterricht) liegt so zwischen 10 und 20€ würde ich sagen. Die Ausrüstung komplett für den Start ( Helm, Hose, Schuhe, chaps, und Handschuhe) Schätze ich so von 200-450€.

Ein Reitereien kostet dann nochmal Jährling einen Beitrag der sich sich so von 100-200€ verläuft.

Bei uns im Stall kostet eine Reitstunde an der Longe 10 € und 13€ in der Gruppe - aber das ist von Stall zu Stall unterschiedlich. Ein pferd kaufen sollte man sich meines Erachtens dann, wenn man vor allem über Pflege, Haltung und Gymnastizierung des Pferdes sehr gut Bescheid weiß, aber das dauert etwas.

Der Preis eines Pferdes ist abhängig von Ausbildungsstand, Abstammung, Alter und vielen weiteren Faktoren - pauschal ist das schwer zu sagen, von ca. 200 € (z.B. rohes Shetlandpony, ohne (Zucht-)Abstammung) bis ca. 500.000 € (z.B. extrem hoch gezüchtetes Turnierpferd, das aus einer/mehreren berühmten Blutlinien stammt, sehr gut ausgebildet)

Reiten ist wunderbar ... wenn du auf einem Pferd im Wald galoppierst, ist es, als würdest du fliegen können :). Und auch im Umgang sind Pferde einzigartig in ihrem Charakter.

man muss kein pferd kaufen um reiten zulernen, die reitlehrer haben selbst schulpferde (meist sehr geduldige und erfahrene pferde) auf denen die leute reiten lernen. von daher würde ich jetzt erst garnicht über ein eigenes pferd nach denken

meistens zahlt man pro woche, kann aber auch verschieden sein, pro woche ca. 10-40euro

sicher macht reiten spaß, sonst würden es ja manche leute nich jahre lang reiten

  • also der preis ist von hof zu hof verschieden (bei mir kostet eine stunde 15 Euro)
  • Ich liebe reiten und kann es an jeden weiter empfehlen am anfang an der Longe ist es vlt noch nicht so lustig aber das kommt dann noch

geh mal pro ReitStunde von 15-20 Euro aus

Ein Pferd kaufen ist sicher nicht das große Problem, für 3-4000 Euro bekommst du was nettes, aber du musst davon ausgehen, dass du dann pro Monat ca 400 Euro dafür bezahlen musst. ( Stall, Futter usw.)

Hey,

klar macht reiten Spaß, man hat Umgang mit tollen Tieren, man lernt neue Leute kennen und man macht Sport :)

Erstmal empfehle ich dir auf einem Schulpferd das Reiten zu lernen. Also ich weiß, dass es bei uns einmal in der Woche Longenunterricht 50€ im Monat kostet (auf einem Schulpferd).

Am besten erkundigst du dich nach einem Reitverein in deiner Nähe und fragst dort einfach mal nach. Meistens wird auch eine Schnupperstunde angeboten^^

Lg

Danke! Ist ein Schulpferd ein Pferd auf dem Anfänger reiten lernen?

0
@bananensmotie

Genau. Das sind Pferde die grundsätzlich ruhiger sind. Aber auch Fortgeschrittene reiten auf Schulpferden (ich auch). Ich reite sie Korrektur, weil sie z.B. bei den Kindern nur mit Ausbindern geritten werden. Damit sie sich auch noch selbst tragen müssen und über den Rücken mitschwingen ;)

2

Was möchtest Du wissen?