Ein Paar Fragen zum Fitness?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wie schon gesagt, der Hauptgrund für die 60-90min ist die körperliche Leistungsfähigkeit. Wobei du das nicht so genau sagen kannst. Wenn es im Studio voll ist, dauert es länger. 

Dein Trainingsplan ist aber nix. Als Anfänger solltest du die ersten 1-2 Jahre nicht splitten. Dadurch verschenkst du nur das Potential. Ein Split macht nämlich nur dann Sinn, wenn der Ganzkörper-Plan ausgereizt ist.

Am besten ist ein alternierender GK. Das heißt 2 GK Pläne abwechselnd trainieren. Diese sollten auf Grundübungen basieren. Ein Beispiel wäre folgendes:

TE1: Kreuzheben, Bankdrücken, Rudern am Kabel 

TE2: Kniebeuge, Latzug, Schulterdrücken 

Fas kannst du dann noch jeweils mit 1-2 Übungen ergänzen, evtl auch noch was für den Bauch. Fertig. 

Keine Angst vor den "komplizierten" Übungen wie Kreuzheben. Irgendwann musst du die sowieso lernen, wieso also nicht jetzt. Und nimm einfach weniger Gewicht und mehr Wiederholungen bis du sie richtig kannst. Und lass jemanden draufschauen, der dich kontrolliert. 

Ausführlich nachlesen kannst du das bei fitness-experts oder code-fitness 

Alles richtig. Ich würde nicht mehr als 60 Minuten Krafttraining machen. Du bist alle, die Konzentration sinkt, die Verletzungsgefahr steigt. 

Was du als Plan beschreibst, ist ein 3erSplit nach push/pull Aufteilung. 

Es gibt 3 Split Prinzipien. 

1. Oberkörper/Unterkörper

2. Push/Pull

3. Torso/Glieder.

Alle haben so ihre eigenen Vorteile und Nachteile. Aber alle machen Sinn. Lese dich da mal auf teamandro.com ein. Gegen Push/Pull ist nichts zu sagen. 

ozz667 21.02.2017, 18:14

Doch, es lässt sich was dagegen sagen. Split ist für Anfänger kontraproduktiv. 

1

Was möchtest Du wissen?