Ein paar Fragen zu Haferbrei/Haferschleim

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Perfektes Frühstück? Naja, viele Kohlenhydrate und etwas Eiweiß... Aber sicherlich gesünder als ein Weißmehlbrötchen mit Nougatcreme.

Haferbrei sind zu Brei gekochte Vollkornhaferflocken. Ca 4EL auf 1/4l Wasser oder Milch und in jedem Fall eine Prise Salz. Der Brei ist etwas körnig, sehr nahrhaft, macht aber auch schnell satt. Haferschleim sind gekochte Schmelzflocken, diese enthalten wesentlich weniger Ballaststoffe und Minearalstoffe, da ihnen die Körnerhülle fehlt. Der Haferschleim ist leicht verdaulich(Schonkost) macht aber nicht wirklich satt.

Du kannst den Haferbrei mit kleingeschnittenem Obst oder Gemüse aufwerten (lecker sind Zucchini), süßen oder salzen (auch z.B. mit Gemüsebrühe).

Besorg dir doch einfach ein Vollkornmüsli (ohne Zuckerzusatz und mit wenig Trockenfrüchten) oder eine Vollkornflockenmischung und iss die morgens mit fettarmer Milch. Ist deutlich weniger Aufstand, als Haferbrei vor dem anbrennen zu bewahren und enthält mehr Vitamine. Wenn du nicht soviel Kauen magst/kannst, dann weich das Müsli abends in der Wasser ein und gib morgens nurnoch die fehlende Flüssigkeitsmenge in Milch nach. Ist dann wie Haferbrei, nur nicht gekocht;)

Und nein, ich würde nicht sagen das man Haferbrei in der Miki machen kann...

Googel nach Haferflocken oder schau auf der Verpackung nach. Danach kannst du dir die Kalorien ausrechen. Das Gleiche machst du mit der Milch, dem Zucker und was du sonst noch mit reintun willst- Obst z.B.

Eine sättigende Portion schätz ich mal, liegt bei 100- 150 Gramm Haferflocken.

Haferschleim wird salzig zubereitet mit Brühe; und Haferbrei süß und mit Milch.L.G.

Was möchtest Du wissen?