Ein paar Fragen zu Alkohol?

17 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

1. ja, durch zu viel alkohol kann man sterben. aber wenn du das zum ersten mal trinkst, wirst du nicht genug konsumieren, dass das passiert. die schwelle liegt bei jedem woanders. aber trotzdem braucht man wirklich eine riesige menge, bis man (und damit ist die 2. frage auch schon beantwortet) eine sogenannte alkoholvergiftung hat. man kann auch einen starken effekt vom alkohol spüren, ohne dass man gleich im krankenhaus den magen ausgepumpt bekommen muss. meistens versucht der körper selbst, den alkohol los zu werden, wenns zu viel ist, und man übergibt sich. wer noch feiern kann, ohne das ihm ansatzweise schlecht ist, muss auch nicht ins krankenhaus, würde ich einfach mal so sagen. der krankenwagen wird oft erst bei starkem erbrechen oder bewusstlosigkeit geholt. dann ist die alkoholvergiftung nämlich lebensgefährlich. womit auch schon frage 4 geklärt wäre. aber manchmal muss man auch einfach nur seinen "rausch ausschlafen", solche menschen kriegt man manchmal auch kaum noch wach, obwohl sie eig garnicht richtig "ohnmächtig" sind.

3. mit promille misst man den alkoholgehalt im blut. so wie es prozent gibt (ein teil von 100), gibt es auch promille (ein teil von 1000). damit kann nachgewiesen werden, wie viel alkohol jemand im blut hat, wenn man zb autofahrer kontrolliert.

5. es KANN passieren, dass man nen sogenannten "filmriss" hat und sich an die letzte nacht oder zumindest teile davon nicht mehr richtig erinnert. aber das passiert nicht jedes mal, unter meinen bekannten ist das sogar eher selten der fall. wenn man nur "angetrunken" ist und nicht vollkommen "betrunken", sollte man sich eig noch einigermaßen an alles erinnern. kommt auch auf die person an.

6. das kann ich dir nur schwer beantworten, weil ich selbst "erst" 3-4 mal betrunken war (bin 20, nur damit hier kein falsches bild entsteht :D). jeder reagiert anders, aber hier meine eigene erfahrung: zuerst fühlt man diesen typischen schwindel. dann fängt man an auf einmal alles total lustig zu finden und lacht viel. und bei manchen menschen ist es eben so, dass sie es lustig finden, von dächern zu springen. alkohol hemmt (so wie ich es beobachtet habe) auch die schmerzen, ich kenne leute, die sind morgens aufgewacht mit blauen flecken und mussten erstmal überlegen wie das passiert ist. oder ich sehe leute, die sich in ihren hohen schuhen die füße aufreiben und keinerlei schmerzen zeigen. der verstand verzerrt sich mehr oder weniger, wenn man betrunken ist. deshalb sollte man gut aufpassen, dass man keinen ex-freund oder so anruft :D

so und zu guter letzt geb ich dir einen rat: deine phobie ist nicht ganz so schlecht, alkohol kann wirklich unvorsehbare dinge bewirken (zb wenn jemand dadurch aggressiv wird). du solltest nicht, nur weil andere es dir vlt sagen, anfangen alkohol zu trinken. vlt will man es mal probiert haben, das hab ich ja auch gemacht, aber ganz ehrlich... das ist es nicht wert. ich hatte schon meinen spaß teilweise, aber den hab ich auch ohne alkohol. außerdem kann ich dann immer meine freunde heimfahren, blamiere mich nicht und begebe mich nicht in potenzielle gefahr. und wenn du es doch probieren willst, dann hier ein paar tipps, die ich durch beobachten meiner freunde gelernt hab:

1. mach langsam! alkohol braucht ein bisschen zeit, bis man ihn spürt. wenn du immer wieder mal n kleines bisschen trinkst, anstatt ein mal eine große menge runterzuspülen, merkst du schneller, wenn du dein limit erreichst. hör auf zu trinken, wenn du das gefühl hast, die kontrolle zu verlieren oder wenn dir schlecht wird.

2. trink immer wieder mal wasser zwischendurch. vor allem, wenn du bald ins bett gehen willst. und stell dir ne flasche wasser neben das bett, wenn man morgens aufwacht hat man nen riesen durst.

3. trinke nicht auf leeren magen. das ist schlecht für den kreislauf. viele berichten, dass sie, wenn sie was essen, keinen "kater" (kopfweh und andere symptome) am nächsten tag haben.

4. bleibe immer bei freunden, denen du vertraust und streife nicht alleine durch die gegend.

ich hoffe, du weißt jetzt ein bisschen mehr darüber =)

Wenn du keinen Alkohol trinken willst, dann trinke keinen.

Zu deinen Fragen:

1. Ja. Aber nicht gleich. Alkohol ist ein Nervengift. Wenn du akut (einmal) zuviel trinkst, wirst du besoffen ( das ist eine leichte Alkoholvergiftung), dann bewusstlos, dann nippelst du ab.
bei regelmäßigem Gebrauch schädigst du deine Nervenzellen im Hirn und im Nervensystem. Die Leber, die das Gift ja entfernen muss, vergrößert sich erst, schrumpft dann und verhärtet sich und gibt die Funktion auf.

2. "Hackedicht" und "vollkommen besoffen" sind Formen einer Alkoholvergiftung.
Ins Krankenhaus kommt sie erst, wenn sie jemand in der Öffentlichkeit findet und die Sanitäter holt. Oder wenn ihre Eltern ihren Zustand als bedrohlich empfinden. Dann kommt sie ins Krankenhaus zur Entgiftung.

3. Promille heißt pro Tausend. Das betrifft den Alkoholgehalt im Blut. Alkohol geht nicht direkt ins Blut, sondern wird erst vom Magen und Leber (teilweise) verdaut bzw. zersetzt. Circa 50 Prozent des getrunkenen Alkohols kommen im Blut und damit im Hirn und Nervensystem an. Ein Promille hast du also, wenn ein Tausendstel deines Blutes Alkohol ist.

4. Ab wann man ohnmächtig (=sinnlos besoffen) ist, hängt von Alter, Geschlecht, Rasse und der "Übung" des Trinkers ab. So könnte man sagen, dass Kinder weniger als Erwachsene, Frauen weniger als Männer und Farbige weniger als Weiße "vertragen". Demnach wäre ein dunkelhäutiges Mädchen am ersten und ein weißer Mann am letzten "besoffen". Asiaten zählen nicht, die haben kein Enzym in Blut und Leber, das den Alkohol abbaut. Deshalb "vertragen" die in aller Regel überhaupt keinen Alkohol . Was nicht heißt, dass sie keinen trinken.

5. Filmrisse sind eine Folge eines Alkoholrauschs. Geschlechtsverkehr im Suff ist in der Tat ein unerfreuliches Ereignis. Schlimmer für Frauen als für Männer.

6. Alkohol enthemmt. Erst mal. Dann wird man müde. Manche Menschen werden im Rausch größenwahnsinnig und todesmutig, weil sie die Gefahr nicht einschätzen können. Andere werden weinerlich und melancholisch.

Zu letzteren gehörte ich.

Ich finde deine Fragen höchst intelligent, was ich nicht von allen Antworten hier sagen kann.

Jetzt zu mir: Was ich oben schreibe, ist nicht aus den Fingern gesaugt oder reine Theorie.

Ich habe viele dieser Erfahrungen selbst gemacht, da ich (inzwischen trockener) Alkoholiker bin. Ich habe von meinem 13. bis zu meinem 41. Lebensjahr gesoffen. Dann konnte ich aufhören. Und jetzt bin ich beinahe 29 Jahre "trocken", das heißt abstinent. Ich trinke (und esse) keinerlei Alkohol.

Soweit ich das beantworten kann:

1. Ja, man kann sich zu Tode saufen. Passiert aber meistens nicht, da Du im Vollrausch nicht mehr in der Lage bist, was zu trinken. Du müsstest also eine sehr große Menge hochprozentigen Alkohol zu dir nehmen, in sehr kurzer Zeit. Dann wäre das theoretisch möglich.

2. Eine Alkoholvergiftung ist, wenn Du ein gefährliches Maß Alkohol intus hast, so das deine Selbststeuerung total versagt und Gefahr des Organversagens besteht. (Dieses müsste aber jemand mit medizinischem Hintergrund genauer ausführen)

3. Pro Mille bedeutet der Anteil von Alkohol im Blut. Gemessen wird das in Von Tausend, Pro Mille. Wenn Du in tausend Milliliter Blut/Alkohol Gemisch 1 Milliliter Alkohol hast, dann sind das 1,0 Promille.

4. Wann Du Ohnmächtig wirst hängt von Deiner Konstitution ab. Wie Alt du bist, wie schwer Du bist, was Du verträgst. Ich weis nicht, ab wieviel Promille das normal wäre. Wenn Du einen Radler trinkst, bist Du aber weit außerhalb jeder Gefahr ;-)

5. Einen Filmriss kannst Du haben, wenn Du dich richtig besoffen hast. Ist keine schöne Erfahrung in meinen Augen.

6. Wie sich Menschen unter Alkoholeinfluss verhalten kann ganz unterschiedlich sein. Die Hemmschwelle sinkt, es ist entkrampfend. Für manche Jungs gut, wenn Sie ein Mädchen ansprechen wollen. Wenn man halt zu viel trinkt, wird das mit dem Mädel nichts, weil die sich noch nicht auf vor-evolutinäres Niveau heruntergesoffen hat.

 Wenn Du dich mit Freunden triffst, dann trink halt mal einen Radler oder ein Colabier oder ähnliches. Da bist Du außerhalb jeder Gefahr. Dann taste Dich an Deine Grenze, wenn Du das möchtest. 

Aber man kann auch ohne Alk Spaß haben....

Können Fliegen betrunken werden, wenn sie betrunkene Menschen stechen?

Ich hab mich gefragt, ob Stechmücken Alkohol in sich aufnehmen und auch betrunken werden können, wenn sie einen alkoholisierten Körper stechen?

...zur Frage

Wie lange ist man betrunken?

wenn ich zum beispiel jetzte viel alkohol trinke sodass ich betrunken bin wie lange würde dieser zustand anhalten??

...zur Frage

Alkoholvergiftung? Krankenwagen rufen?

hallo, mein Vater hat sich die Tage gaaaanz schön betrunken mit harten Alkohol, nur muss er die ganze Zeit brechen , kann er eine Alkohlvergiftung haben? Sollte man ihn ins Krankenhaus bringen, und möglicherweise muss der magen ausgepumpt werden?

...zur Frage

Warum trinken sich so viele Jugendliche bis ins Koma?

Habt ihr Ideen?

...zur Frage

Mit 4,4 promille im Koma, wann wacht sie wieder auf :(?

Hallo...

Mein Name ist Elizabeth.. Ich weiß gar nicht recht wo ich anfangen soll... Mir liegen selbst kaum Informationen vor, ich mach mir nur so riesen große Sorgen. :(

Also wie es scheint ist meine Feste Freundin (25) vor 3 tagen mit 4,4 promille ins Krankenhaus eingeliefert worden und liegt jetzt im Koma. Das weiß ich seit gestern von ihrem "Freund" mit dem sie mich hin und iweder betrügt aber er hat es mir nur flüchtig über FB mitteilen können. ich weiß nicht was passiert ist und ich weiß nicht warum und ich weiß auch nicht ob das viel ist oder was jetzt mit ihr passieren wird. aber Ich habe kein Auge zugekriegt die letzten Tage und ich hab bauchweh. ich trinke selbst keinen alkohol aber ich weiß von anderen und googel, dass 4,4 extrem viel ist. aber wenn sie jetzt schon seit 3 tagen im krankenhaus ist, bedeutet das dann nicht, dass es nur besser werden kann? weil der alkohol baut sich doch ab? sie müsste doch, wenn sie jetzt stabil ist, wieder fit werden oder nicht? ich will mit den ärzten reden, dass sie mir vergewissern können, dass alles gut wird. :( und ich will sie sehen können. aber ich weiß nichtmal wo sie untergebracht ist und ich weiß nicht, wie schnell ihr freund mir die infos geben kann.

ich lebe zur zeit fast 900km weit weg von ihr und ich weiß nicht was ich machen soll. ich fühle mich so gefangen und hilflos ich will einfach nur wissen dass es ihr gut geht?? ich schau gerade nach flügen aber ich bin schon so erschöpft.. wenn ich nicht bald auf andere gedanken komme, dann mach ich mich nur selbst kaputt. :(

kann mir vielleicht einfach irgendwer sagen wie die chancen stehen, dass ich sie wiedersehen werde? wird sie sterben? :(( ich wusste, dass sie probleme mit alkohol hatte aber sie hat mir immer vergewissert, dass sie es unter kontrolle hat. sie ist erst 25. das alles fühlt sich so unreal an..... wir sind verlobt :( ich wünschte das wär alles nur ein traum aus dem ich einfach aufwachen könnte

bitte helft mir, ich krieg schon kopfschmerzen :(

...zur Frage

Betrunkene Falsch aussage

Betrunkene falsch aussage bekommt man wenn man betrunken eine falschaussage gemacht hat eine anzeige ? ich hab Jemanden beschuldigt das er mir alkohol gekauft hat obwohl des nicht stimmt ich bin 15 & bekomme ich jetzt deswegen eine anzeige wegen falschaussage oder weil ich betrunken war bekomm ich keine ? hilfe danke :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?