Ein paar fragen bevor ich es wage zu kündigen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn Du selbst kündigst, sperrt Dich das Arbeitsamt und Du bist dann ohne Einkommen. Außerdem gibt es Probleme mit der Krankenkasse. Kündige erst, wenn Di definitiv etwas Neues hast.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du es dir leisten kannst auf 12 Wochen Arbeitslosengeld zu verzichten, kannst du natürlich auch selbst kündigen. Die Sperre ist dann aber FAST unausweichlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, der Arbeitgeber kann dich auch noch vor deiner Frist kündigen und aus diesem Grund solltest du nicht mit "zu" langer Frist kündigen.

Eigenkündigung zieht eine Sperre bei Arbeitslosengeld nach sich.

Zu den 30%, 30% deins, 70% Rückzahlung  gerechnet auf den gezahlten Betrag. (Meine Vermutung).

Das Beste wäre, du suchst dir eine neue Arbeitsstelle und kündigst fristgerecht.

Es ist nicht schlecht sich aus einer ungekündigten Anstellung zu bewerben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh je, warum willst Du kündigen? Ich nehme an, es handelt sich um Deine Arbeitsstelle? 

Wenn Du selbst kündigst, kann es aber sein, dass Du eine Sperre bekommst vom Arbeitsamt. D.h., Du wirst eine Weile kein Geld erhalten. Du solltest es Dir gut überlegen, ob Du wirklich kündigen willst. Von irgendetwas musst Du ja leben und Deine Miete zahlen ect.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du selbst deine Arbeitsstelle kündigst, wirst du ertmal eine Sperre bekommen.

Die moderne Sklaverei man kann jederzeit was neues Anfangen aber nicht aufhören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
06.01.2016, 21:18

Was für ein Blödsinn ist das denn mit "moderne Sklaverei" - einmal abgesehen von der Verharmlosung wirklicher Sklaverei?!?

0

Was möchtest Du wissen?